Frage beantwortet

Mitreisender fährt alleine ?

Ich habe ein Ticket Hin-Rückfahrt München Berlin Super-Sparpreisaktion gebucht für 2 Erwachsene auf meinen Namen gebucht. Nun kann ich die Reise nicht antreten, meine Frau als 2. Mitreisende kann reisen. Reicht es aus, wenn sie meinen Personalausweis zu Identifizierung mitnimmt ? Vielen Dank für Ihre Antwort.

8983
8983

8983

Ebene
0
51 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Problem ist, dass das Ticket ausschließlich gültig ist, wenn die namentlich genannte Person mitfährt. Das Supersparpreis-Ticket ist aber auch nicht stornierbar (stornierbar sind nur normale Sparpreise (Gebühr 10€) und Flexpreise (kostenlos)). Nur durch eine extra Versicherung könnte man hier ggfs. noch etwas machen. Ohne kann man das Ticket nur noch ungenutzt verfallen lassen, wenn der namentlich genannte Ticketinhaber nicht mitfahren kann.

Die Personalisierung ist bei online-Tickets, die man ja beliebig kopieren kann, der Schutz vor unerlaubten Kopien (da die genannte Person ja nur einmal existiert, kann so sichergestellt werden, dass das Ticket auch nur einmal genutzt werden kann). Bei Tickets vom Automat oder Schalter gibt es meist keine Personalisierung, da diese Tickets durch Spezialpapier vor dem unerlaubten kopieren geschützt sind. Hier ist es dann i.d.R. auch kein Problem, wenn jemand ausfällt.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, das reicht nicht.
Haben Sie die Sparpreisversicherung mit abgeschlossen, die bei jeder online-Buchung angeboten wird?

8983
8983

8983

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Nein, das habe ich nicht. Welche Dokumente neben dem gebuchten Ticket muss meine Frau auf der Reise mitführen ?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es wird wohl eine neues Ticket auf den Namen Ihrer Frau nötig sein.
Das bereits gebuchte Ticket mit Ihrem Namen ist dann ein Fall für's Altpapier.

Sehr ärgerlich. Hätten Sie am Schalter oder Automat gebucht, hätten Sie jetzt das Problem nicht. Da sind Tickets nicht personalisiert.

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Problem ist, dass das Ticket ausschließlich gültig ist, wenn die namentlich genannte Person mitfährt. Das Supersparpreis-Ticket ist aber auch nicht stornierbar (stornierbar sind nur normale Sparpreise (Gebühr 10€) und Flexpreise (kostenlos)). Nur durch eine extra Versicherung könnte man hier ggfs. noch etwas machen. Ohne kann man das Ticket nur noch ungenutzt verfallen lassen, wenn der namentlich genannte Ticketinhaber nicht mitfahren kann.

Die Personalisierung ist bei online-Tickets, die man ja beliebig kopieren kann, der Schutz vor unerlaubten Kopien (da die genannte Person ja nur einmal existiert, kann so sichergestellt werden, dass das Ticket auch nur einmal genutzt werden kann). Bei Tickets vom Automat oder Schalter gibt es meist keine Personalisierung, da diese Tickets durch Spezialpapier vor dem unerlaubten kopieren geschützt sind. Hier ist es dann i.d.R. auch kein Problem, wenn jemand ausfällt.

8983
8983

8983

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Das ist nicht nur sehr ärgerlich sondern auch sehr kundenunfreundlich. Es ist nicht nachvollziehbar, daß man das Ticket nicht für zwei Personen personalisieren kann. Dann gäbe es das ganze Theater doch nicht. Mit solchen vermeidbaren Fallen - auf die man im Übrigen bei der Buchung auch nicht hingewiesen wird - gewinnt man keine neuen Kunden. Das wird dann wohl wieder ein Fall für die Lufthansa-schade.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Es ist nicht nachvollziehbar, daß man das Ticket nicht für zwei Personen personalisieren kann."
-> Wenn man zwei getrennte Tickets für je eine Person gebucht hätte, dann wäre jedes Ticket auf eine Person personalisiert. Dann hätte jeweils der eine ohne den anderen fahren können. Das wäre problemlos möglich gewesen und hätte auch nicht mehr gekostet (man spart nichts, wenn man zwei Personen auf ein Ticket bucht).

8983
8983

8983

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Das ist korrekt. Hier werden Tickets von vorne herein auf die jeweiligen Personen ausgestellt. Eine so unverständliche Variante, wie bei der DB gibt es hier vernünftigerweise erst gar nicht - damit auch nicht das geschilderte Problem. Das mindeste, was ich von einem kundenortientierten Unternehmen erwarten würde wäre, bei der Buchung auf diese nicht erkennbare Besonderheit hingewiesen zu werden. Dann hätte man die Möglichkeit - wie bei der Lufthansa - zwei getrennte Tickets zu buchen. Bei der Buchungsplattform der DB ist da offensichtlich noch viel Platz nach oben - da wo sich Lufthansa schon lange befindet.

8983
8983

8983

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Hallo Kabo,
gibt es denn eine Möglichkeit, die Tickets im Nachhinein zu personalisieren ?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, das geht nachträglich nicht.
Sie hätten gleich bei der Buchung zwei getrennte Tickets buchen müssen. (D.h. 2x den gesamten Buchungsprozess durchlaufen, dabei jeweils nur für eine Person buchen und beim zweiten Durchlauf angeben, dass das Ticket nicht für den Buchenden, sondern für jemand anderes ist.)

8983
8983

8983

Ebene
0
51 / 100
Punkte

....siehe mein vorheriger Kommentar.....