Frage beantwortet

Erstattung Fahrgastrechte - warum Kopie BC100 nachsenden?

Guten Tag,
nach Antrag auf Erstattung wegen 2 Stunden Verspätung soll ich eine Kopie meiner BC100 nachsenden. Meine Frage ist diese: Die Kartennummer hatte ich zweimal auf dem Antrag angegeben. Ich Laie kann selber alle BC-Daten über 'Meine-Bahn' aufrufen. Diese Daten müssen der Bahn doch auch vorliegen. Warum soll ich nun extra zu einem Copyshop fahren?

Orly
Orly

Orly

Ebene
0
17 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Servicecenter Fahrgastrechte ist organisatorisch von "der Bahn" getrennt.
Die Mitarbeiter des Servicenter Fahrgastrechte haben daher keinen Zugriff auf Ihre Daten bei "meine Bahn". Dem würden auch Datenschutzaspekte entgegenstehen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Servicecenter Fahrgastrechte ist organisatorisch von "der Bahn" getrennt.
Die Mitarbeiter des Servicenter Fahrgastrechte haben daher keinen Zugriff auf Ihre Daten bei "meine Bahn". Dem würden auch Datenschutzaspekte entgegenstehen.

Orly
Orly

Orly

Ebene
0
17 / 100
Punkte

Nachvollziehen kann ich manche Community-Antworten nicht. Wo werden denn Datenschutzbelange zu BahnCards angetastet, wenn ich die Datenangaben doch alle in Papierform einzusenden habe? Es erinnert mich an die Antwort zur Frage, warum man mit BC25 und BC50 Auslandsfahrscheine mit Railplus buchen kann, nicht aber mit BC100. "Weil wohl kein Bedarf besteht." Um Himmels Willen, ausgerechnet BC100-Kunden wollen nicht ins Ausland? Warum ich online keine ICE-Fahrkarte Stuttgart-München-Nürnberg kaufen kann, frage ich lieber erst gar nicht...