Diese Frage wartet auf Beantwortung

Was passiert, wenn Sie eine bahnkarte 50 nicht vorzeigen können, weil sie verloren ist?

Ich habe meine Bahnkarte im Zug verloren und muss heute nach Hause fahren. Was passiert, wenn ich meine Karte nicht mit meinem Ticket zeigen kann?

Lauracs
Lauracs

Lauracs

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Wer seine BahnCard verloren hat, kontaktiert den BahnCard-Service und bekommt eine Ersatzkarte. Telefonisch unter 0180-6340035, Montag bis Freitag: 7 bis 21 Uhr, Samstag 9 bis 18 Uhr.

Per E-Mail: bahncard-service@bahn.de
Per Post: BahnCard-Service, 60643 Frankfurt am Main

Per Fax: 01805-121998
Wenn Sie bereits für die BahnCard-Servicesfreigeschaltet wurden, können Sie auch online eine Ersatzkarte bestellen. Die Ersatzkarte kostet 15 Euro.

Die Zusendung der Ersatzkarte dauert zwischen 7 und 10 Werktagen. Auf Wunsch wird Ihnen eine vorläufige (My) BahnCard zum Ausdruck am Automaten hinterlegt. Haben Sie Ihre BahnCard bereits im DB Navigator hinzugefügt, können Sie auch einfach diese bei der Reise vorzeigen.

Sie haben bereits das Ticket gekauft: Sollte die Ausstellung einer Ersatz-BahnCard vor Ihrer Abfahrt nicht mehr möglich sein, da die Zeit zu knapp ist, erhalten Sie entweder im Reisezentrum oder beim Zugbegleiter eine Art Zusatzfahrkarte und zwar in Höhe der Differenz zum Flexpreis. Wer das Zusatzticket im Zug löst, zahlt außerdem einen Bordzuschlag (aktuell 12,50 Euro). Der gesamte Betrag inkl. Bordzuschlag wird Ihnen bei Vorlage der „neuen“ BahnCard und der Zusatzfahrkarte im Reisezentrum erstattet. Die Bearbeitung kostet 7 Euro.
Diese Regelung gilt übrigens auch, wenn Sie Ihre BahnCard bei der Reise vergessen haben.

Sie benötigen ein Ticket: In diesem Fall erhalten Sie im Reisezentrum oder beim Zugbegleiter ein gewöhnliches Ticket mit BahnCard-Rabatt und darüber hinaus ein Zusatzticket über die Differenz. Mit einfachen Worten: Sie zahlen zunächst den vollen Flexpreis (plus Bordzuschlag im Zug). Bei Vorlage des Zusatztickets und der „neuen“ BahnCard im Reisezentrum erhalten Sie die Zusatzzahlung inkl. Bordzuschlag erstattet, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 7 Euro.

Quelle: https://inside.bahn.de/bahncard-verloren/

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie müssen 50% des Flexpreises zuzüglich Bordzuschlag im Zug nachzahlen (bar oder mit Kreditkarte, keine ec-Karte/girocard).
Wenn Sie ihre Bahncard zeitnah wieder finden, können Sie sich den Nachzahlungsbetrag erstatten lassen, wenn Sie den Nachzahlungsbeleg plus Bahncard am Schalter vorlegen (7€ Bearbeitungsgebühr werden aber einbehalten).

Achtung: Das klappt nur in Fernzügen mit Schaffner. Falls Ihre Reise mit einem Nahverkehrszug ohne Schaffner beginnt und Sie im Zug bei einer Kontrolle mit einer Fahrkarte erwischt werden, die Bahncardrabatt enthält, ohne dass eine Bahncard vorgezeigt werden kann, dann werden Sie wahrscheinlich als Schwarzfahrer behandelt. In diesem Fall sollten Sie möglichst vor Fahrtbeginn einen Fahrkartenschalter aufsuchen.

Hallo Lauracs, die hier gegebenen Antworten von arneben und kabo sind richtig. Ohne gültige BahnCard wird bei der Fahrkartenkontrolle eine Nachzahlung ("Vergessene BahnCard Flexpreis“) zum Betrag von 50 Prozent des Flexpreises (im Zug zum Bordpreis) nacherhoben. Innerhalb von 14 Tagen besteht dann die Möglichkeit, die BahnCard in einem Reisezentrum vorzulegen. Der Nachzahlungsbetrag wird dann gegen eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 7 Euro aufgehoben.

Sofern Sie zu den BahnCard-Services freigeschaltet sind, können Sie die BahnCard auch in die App DB Navigator laden und diese im Zug vorzeigen. Beste Grüße /ki