Frage beantwortet

Erstattung bei elektr. Ticket und 2 h Verspätung

Wie erhalte ich eine Rückerstattung bei einem Zug mit 2 h Verspätung (ICE274 am 28.9. von Basel nach Berlin; Verspätung w/Evakuierung eines anderen Zuges)? Es wurden im Zug keine Bestätigungen erteilt und ich habe ein Online ticket. Danke.

URL
URL

URL

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es ist keine Bestätigung nötig. Die braucht man ggfs. nur, wenn man sich die Entschädigung direkt nach der Fahrt am Bahnhof bar auszahlen lassen will (soweit ich das verstanden habe).

Wenn Sie das Formular einreichen, einfach das Ticket beilegen, bzw. Ticketnummer eintragen, falls es ein reines Handyticket ist. Dann bei nächster Gelegenheit am Bahnhof abgeben oder per Post einschicken (mit dem zum Download bereitgestellten PDF zum Ausdrucken des Briefumschlags ist sogar die unfreie Postzustellung möglich, also ohne Briefmarke und damit ohne Zusatzkosten). Mehr braucht man nicht zu tun. Das Servicecenter Fahrgastrechte hat Zugriff auf alle Verspätungen aller Züge und kann so den Vorhang prüfen und die Entschädigung anweisen.

Man hat auch 1 Jahr Zeit, die Ansprüche geltend zu machen (ab Gültigkeit des Tickets), d.h. es besteht kein Zwang zur Eile.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (3)

75%

75% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Raceroaer
Raceroaer

Raceroaer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Fahrgastrechte Formular ausfüllen (gibt es im Zug, am Bahnhof Info oder Reisezentrum) oder hier:
https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

Ausfüllen und abschicken.

Beste Grüße

URL
URL

URL

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Vielen Dank für die Antwort. Das Formular ist mir bekannt. Aber was mache ich, wenn das Zugpersonal die Verspätung nicht bestätigt hat? Außerdem muss ich morgen auf Dienstreise; wie lange kann ich den Anspruch geltend machen? Danke nochmals.

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es ist keine Bestätigung nötig. Die braucht man ggfs. nur, wenn man sich die Entschädigung direkt nach der Fahrt am Bahnhof bar auszahlen lassen will (soweit ich das verstanden habe).

Wenn Sie das Formular einreichen, einfach das Ticket beilegen, bzw. Ticketnummer eintragen, falls es ein reines Handyticket ist. Dann bei nächster Gelegenheit am Bahnhof abgeben oder per Post einschicken (mit dem zum Download bereitgestellten PDF zum Ausdrucken des Briefumschlags ist sogar die unfreie Postzustellung möglich, also ohne Briefmarke und damit ohne Zusatzkosten). Mehr braucht man nicht zu tun. Das Servicecenter Fahrgastrechte hat Zugriff auf alle Verspätungen aller Züge und kann so den Vorhang prüfen und die Entschädigung anweisen.

Man hat auch 1 Jahr Zeit, die Ansprüche geltend zu machen (ab Gültigkeit des Tickets), d.h. es besteht kein Zwang zur Eile.