Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wie stark darf ich bei Aufhebung der Zugbindung von meiner gebuchten Strecke abweichen?

Hallo,

für mein Super Sparticket von Leipzig nach Heilbronn wurde aufgrund einer Fahrplanänderung die Zugbindung aufgehoben. Tatsächlich möchte ich von Chemnitz nach Heilbronn reisen; da ich eine Fahrkarte für Sachsen (ohne IC/ICE) besitze und die Fahrt über Leipzig zum Zeitpunkt der Buchung die schnellste Route war, habe ich ab Leipzig gebucht. Jetzt verzögert sich diese Strecke aber aufgrund von 2 SEV Bussen deutlich. Eine Alternative wäre, von Chemnitz über Hof nach Heilbronn zu fahren. Hier darf ich bis Plauen mit meiner Sachsen-Fahrkarte fahren.

Meine Frage ist, wie stark darf meine gebuchte und meine tatsächliche Fahrt nach Aufhebung der Zugbindung voneinander abweichen? Ich könnte ja sagen, ich fahre von Leipzig über (z.B.) Plauen weiter über Hof nach Heilbronn, nur dass ich nach Plauen mit meiner Sachsen-Fahrkarte fahre. Man darf ja grundsätzlich einen späteren Startbahnhof als den tatsächlich gebuchten wählen. Also könnte ich mit meiner Fahrkarte statt Leipzig->Heilbronn auch Plauen->Heilbronn befahren?

Danke.
Stefan

Stefan321
Stefan321

Stefan321

Ebene
0
3 / 100
Punkte

Antworten

Hallo Stefan321,

Sie können nicht von Chemnitz fahren, wenn der Startbahnhof Leipzig Hbf ist. Wird die gebuchte Verbindung nicht mehr so angeboten, dürfen Sie auf andere Züge ausweichen. Jedoch müssen Start- und Zielbahnhof gleich bleiben. Bitte geben Sie die Verbindung auf bahn.de ein, da werden Ihnen die Alternativverbindungen zwischen Leipzig Hbf und Heilbronn angeboten. /ni