Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum erhalte ich bei 122min nur 25%

Ich habe nach Einreichung meines Verspätungsfalles lediglich 25% meines Fahrpreises erhalten (es sind sogar die 122min vermerkt), obwohl als Fahrtwert auch in meinem Schreiben seitens der Bahn 35€ vermerkt wurden. Wie darf ich das bitte verstehen? Ehrlich gesagt ist das für mich eine Frechheit, wenn man ein Ticket über ein Protal kauft und für dieses, auch wenn es eine Aktion betrifft, 35€ zahlt, dann weniger erhalten soll. Ich bitte um eine Erklärung und ggf. Nachzahlung.

MonaG
MonaG

MonaG

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Was war das denn für ein Ticket bzw Aktion?

Grundsätzlich gilt, bei einem Ticket für Hin- und Rückfahrt wird für jede der beiden Fahrten der halbe Ticketpreis angesetzt. Gibt es bei einer der beiden Fahrten dann eine Verspätung von mehr als 120 min gibt es 50% dieses Teilpreises zurück, was 25% des Gesamtpreises entspricht.

Bei bestimmten Aktionen (z.B. wenn man durch Gutscheine oder Rabatt-Aktionen einen Teil des Ticketpreis gar nicht zahlen muss), kann es auch sein, dass nicht der aufgedruckte Ticketpreis, sondern der tatsächlich gezahlte für die Entschädigung zugrunde gelegt wird.

Ansonsten arbeiten beim Service-Center Fahrgastrechte auch nur Menschen, die mal Fehler machen. In dem Fall schreibt man einfach einen freundlichen Brief (Angabe der Fallnummer nicht vergessen), erläutert das Problem und wird dann Antwort erhalten, und wenn ein Fehler passiert ist, auch das fehlende Geld. Ist mir auch schon passiert und das war alles gar kein Problem.

Hallo MonaG,

da hier niemand Einblick in Ihre Daten hat und die Bearbeitung durch das Servicecenter Fahrgastrechte erfolgt, möchte ich mich der Antwort von Elementarteilchen anschließen. Bitte wenden Sie sich an das Servicecenter Fahrgastrechte und fragen dort nach den Gründen der Höhe Ihrer Erstattung. /ka