Frage beantwortet

Streckensperrung wegen Sturm - Wann darf ich weiter fahren?

Guten Abend,

am 23.09 wollte ich meine Fahrt von Nürnberg nach Mühlheim am Main antreten.

Nach ca. 40 minuten im stehenenden ICE am Nürnberg Hbf gab der Zugführer bekannt, das die Strecke gesperrt sei und der Bahnverkehr auf unbestimmte Zeit eingestellt wurde. Wer die Möglichkeit hat, solle doch bitte Freunde oder Verwandte in Nürnberg aufsuchen und dort nächtigen. Die Tickets werden aufgrund des Sturmes auch morgen noch gültig sein.

Da ich zum Geburtstag eines Freundes eingeladen worden war, konnte ich glücklicherweise eine weitere Nacht bei ihm nächtigen.

Zum Freund musste ich mit der örtlichen Ubahn fahren, zum Bahnhof am nächsten Tag natürlich auch. Wer übernimmt diese kosten?

Ich habe bisjetzt auch keine konkreten Informationen finden können, ob die Folgezüge gefahren sind - da der Zugführer die Streckensperrung auf unbekannte Zeit durchgab und ich eben durch Müdigkeit auch mal schlafen wollt.

Nachgefragt bei Twitter hieß es dann, mein Supersparpreis Ticket sei am Folgetag nicht mehr gültig. Darf ich denn nun meine Fahrt einen Tag später antreten?

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
3
2148 / 5000
Punkte

Bei den auf bahn.de (Startseite) verlinkten Informationen wurde soeben eingestellt: "Konnten Sie Ihre bereits gebuchte Reise aufgrund Sturmtief Fabienne im Fernverkehr in den betroffenen Regionen Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen heute nicht antreten, können Sie Ihre Tickets gebührenfrei zurückgeben oder bis eine Woche nach Störungsende flexibel nutzen. Hier finden Sie das entsprechende Erstattungsformular für online gebuchte Fahrkarten. Sitzplatzreservierungen können kostenfrei umgetauscht werden."

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ob die U-Bahn als Teil der Übernachtungskosten (Anspruch auf ein Hotel würde schließlich bestehen) erstattet wird, kann ich nicht sagen. Aber da heute kein Zugverkehr mehr möglich sein wird und die Fahrgastrechte greifen, sind die Tickets natürlich auch am Folgetag gültig. Strenggenommen müsste man sich dafür einen Stempel an der Info holen, wenn man nicht die erstmögliche Verbindung an einem anderen Tag nimmt, da das Ticket an sich nur an einem Tag bis 10 Uhr des Folgetags gilt. Das wird aber in der Situation mit den Sturmschäden in den nächsten Tagen kaum jemanden interessieren.

Nachtrag: Inzwischen wurde auf der Verkehrsmeldungs-Seite eine Kulanzregelung bekanntgegeben. Hatte ich eben noch nicht gesehen. Das Ticket kann innerhalb der nächsten Woche genutzt werden. https://www.bahn.de/p/view/service/aktuell/index.shtml?db...

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
3
2148 / 5000
Punkte

Bei den auf bahn.de (Startseite) verlinkten Informationen wurde soeben eingestellt: "Konnten Sie Ihre bereits gebuchte Reise aufgrund Sturmtief Fabienne im Fernverkehr in den betroffenen Regionen Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen heute nicht antreten, können Sie Ihre Tickets gebührenfrei zurückgeben oder bis eine Woche nach Störungsende flexibel nutzen. Hier finden Sie das entsprechende Erstattungsformular für online gebuchte Fahrkarten. Sitzplatzreservierungen können kostenfrei umgetauscht werden."

Danke für den Link, diese Info hatte ich noch nicht. Die Fahrkarten der Nürnberger U-Bahn werde ich versuchen geltent zu machen - immerhin konnte die Bahn sich in meinem Fall die Hotelkosten sparen ;-)