Frage beantwortet

DB und RVV

Warum kann der RVV und die DB für RVV-Linien welch außerhalb der Stadt liegen keinen vernünftigen Fahrplan aufstellen, welche es für Pendler einfacher machen würden.
z.B. Linie 5, Ankunft in Regensburg Albertstraße 5:47 Uhr, Abfahrt Zug nach München 5:47, auch umgekehrt sind defizite die man eigentlich verbessern könnte und es wird sicher andere RVV Linien noch geben die das gleiche Problem haben, es wären sicherlich nur wenige Busse wo man deren Abfahrzeiten etwas früher oder später ansetzen müsste!
Könnte sich da nicht einmal die DB dafür einsetzen und so könnte man mehr Pendler auf die Schiene bringen.

Von München Abfahrt 17:44 - Ankunft 20:04 in Regensburg, einmal in der Woche hat dieser Zug Verspätung und man muss bis 21:40 auf die Linie 5 warten auch wenn ich den Zug um 18:43 nehme - Ankunft in Regensburg 21:04 muss ich bis 21:40 warten!

mrbautech
mrbautech

mrbautech

Ebene
0
44 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Problem sind die verschiedenen Zuständigkeiten: der Schienenpersonenregionalverkehr wird von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) bzw. dem Freistaat Bayern geplant und bestellt. Für den Busverkehr ist die Stadt bzw. der Landkreis Regensburg zuständig. Der RVV fungiert lediglich als Tarifverbund.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Problem sind die verschiedenen Zuständigkeiten: der Schienenpersonenregionalverkehr wird von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) bzw. dem Freistaat Bayern geplant und bestellt. Für den Busverkehr ist die Stadt bzw. der Landkreis Regensburg zuständig. Der RVV fungiert lediglich als Tarifverbund.