Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum kann ein Computer die Bahn nicht übernehmen?

Hey, ein Kumpel und ich diskutieren derzeit darüber, dass ein Computer die Bahn übernehmen soll.

Ich bleibe bei meiner Meinung, dass so etwas niemals passieren wird.

Er bleibt dabei, dass ein Computer alles übernehmen könnte.

Alleine technisch wäre so etwas gar nicht möglich. Betrieblich ganz zu schweigen.

Wie steht ihr dazu?

Stefan029438
Stefan029438

Stefan029438

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Technisch wàre das kein Problem, so lange der gesamte Betrieb in vorhersehbarem Rahmen stattfindet.
Dummerweise gibt es zu viele unvorhersehbare Einflüsse auf den Bahnbetrieb von außen, die den Eingriff von echten Menschen erfordern, z.B. umstürzende Bäume.

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dass es technisch möglich wäre, sieht man zum Beispiel an der U-Bahn Nürnberg (U2 und U3 werden automatisch betrieben). Hier kommt ein Radarsystem im Bahnsteigbereich zum Einsatz. Wenn ein Gegenstand oder eine Person in den Gleisbereich gerät, wird die nächste Bahn automatisch gestoppt. Die Streckentunnel sind durch Türen am Bahnsteigende abgesichert. Diese Radarsysteme müssten im Bahnnetz flächendeckend angebracht werden. Dies würde sehr sehr viel kosten.Hier kommt aber noch dazu, dass im Bahnnetz im Gegensatz zur unterirdischen U2/U3 auch verschiedene Witterungsbedingungen herrschen und sich größere Hindernisse im Gleisbereich befinden können. Aufgrund des langen Bremswegs eines Zuges, können auch keine Kamerasysteme am Zug zur Hinderniserkennung eingesetzt werden. Ab 2021 soll eine 23 Kilometer lange Strecke im Raum Hamburg automatisiert betrieben werden. Hier ist aber weiterhin ein Lokführer im Zug, der jederzeit eingreifen kann. Nur die Rangierfahrten vom Bahnsteig zum Abstell-/Wendegleis und wieder zurück sollen automatisch ohne Lokführer durchgeführt werden. Dieses Projekt soll rund 60 Millionen Euro kosten. Ob es das wert ist?

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Reines Fahren läuft z. B. bei der U-Bahn in Düsseldorf seit mindestens 15 Jahren vollautomatisch, obwohl es hier wohl einen Schritt zurück gibt:

https://blog.rheinbahn.de/2017/09/19/automatisch-durch-de...

Vollautomatisch fahren etliche U-Bahnen oder ähnliche:

https://www.nuernberg.de/internet/digitales_nuernberg/aut...

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_automatischer_spurg...

Jetzt geht es so langsam an höhere Geschwindigkeiten:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/fahrerlose-zuege-w...

https://www.welt.de/wirtschaft/article181511646/Deutsche-...
https://mobile.lemonde.fr/economie/article/2017/06/17/a-l...
https://www.railwaypro.com/wp/china-develop-driverless-hi...

http://www.globalconstructionreview.com/news/japan-joins-...

Manchmal dauert ein sinnvoller Einsatz einer neuen Technik allerdings etwas länger, siehe Transrapid/Maglev:

1979 fuhr ich damit als junger Mann in Hamburg:

http://www.gleismann.de/16.schukarton/t-text.html

Dann folgten ewige Diskussionen, keine Realisierung auf der Strecke München-Berlin, alberne Nahverkehrs Lösungen wurden angedacht in Rhein/Ruhr und München

https://www.welt.de/politik/article1844339/Edmund-Stoiber...

und schließlich realisiert in Shanghai:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Transrapid_Shanghai

Aber jetzt wird es langsam sinnvoll:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/JR-Maglev

Bzgl. Bäume o. ä. gibt es im Alpenraum technische Vorrichtungen und angedachte Weiterentwicklungen:

https://www.welt.de/welt_print/article3871776/Gleise-als-...

Ganz simpel sind in Japan z. B. alle beschränkten Bahnübergänge mit größeren Straßen gesichert mit 3 Lichtschranken: je eine quer über die Straße auf beiden Seiten und eine 3. diagonal. Wenn da ein Fahrzeug liegen bleibt muss niemand aufgeregt ein rotes Läppchen kreisend dem Zug entgegenrennen... Auch manuell läßt sich ein Nothalt per rotem Knopf auslösen.

Alle Hochgeschwindigkeitsstrecken sind eingezäunt und ohne Bäume in Gleisnähe.

Außer Bewunderung des effizienten Betriebsablaufs bei japanischen Bahnen kann ich hierzu nur die Eisenbahnmuseen empfehlen:

http://www.kyotorailwaymuseum.jp/en/

und kleiner, aber m. E. wesentlich besser:

http://museum.jr-central.co.jp/en/