Frage beantwortet

Online Preis nicht nachvollziehbar

Ich habe gerade online eine Fahrt für den 13.10.18, 08.00 - 14.55 Uhr ZH -> MS, Erwachsener, 51 J. eingegeben.
Der angezeigte Preis beträgt:
ohne irgendeine Ermässigung: 69.90 Euro
mit Bahncard 25: 57.70 Euro
mit Bahncard 50: 57.70 Euro
mit Halbtax CH: 69.9ß Euro
Wieso wird BC25 bzw. BC50 denn nicht tatsächlich zu 25% bzw. 50% angerechnet? Und Halbtax wird gar nicht angerechnet. Eigentlich müsste letzteres günstiger sein als BC25, denn es heisst ja: 50% in der Schweiz, 25% in Deutschland, oder?
Vgr und danke schon mal im Voraus.
MU
Halbtax CH: 69.90 Euro

FrageMU
FrageMU

FrageMU

Ebene
0
13 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Erstens: Sie suchen nach einer internationalen Fahrt - da sind die Rabatt-Konditionen anders als bei innerdeutschen Fahrten.

Zweitens: Sie suchen nach Sparpreistickets - da sind die Rabatt-Konditionen anders als bei Flexpreistickets.

Für Sparpreise in die Schweiz gilt:
-- keine Kombinationsmöglichkeit mit Halbtax
-- mit BC25 gibt es 25% Rabatt auf den innerdeutschen Teil der Fahrkarte und 0% auf den schweizer Teil.
-- mit BC50 gibt es derzeit auch 25% Rabatt auf den innerdeutschen Teil der Fahrkarte und 0% auf den schweizer Teil. (befristetes Angebot. Denn normalerweise ist die BC50 mit dem Sparpreis Schweiz nicht kombinierbar)

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Erstens: Sie suchen nach einer internationalen Fahrt - da sind die Rabatt-Konditionen anders als bei innerdeutschen Fahrten.

Zweitens: Sie suchen nach Sparpreistickets - da sind die Rabatt-Konditionen anders als bei Flexpreistickets.

Für Sparpreise in die Schweiz gilt:
-- keine Kombinationsmöglichkeit mit Halbtax
-- mit BC25 gibt es 25% Rabatt auf den innerdeutschen Teil der Fahrkarte und 0% auf den schweizer Teil.
-- mit BC50 gibt es derzeit auch 25% Rabatt auf den innerdeutschen Teil der Fahrkarte und 0% auf den schweizer Teil. (befristetes Angebot. Denn normalerweise ist die BC50 mit dem Sparpreis Schweiz nicht kombinierbar)

FrageMU
FrageMU

FrageMU

Ebene
0
13 / 100
Punkte

an kabo: Herzlichen Dank. Habe alles verstanden und es ist nachvollziehbar. Dürfte ich eine Rückfrage stellen: Sie schreiben, bei Sparpreisen ist BC und Halbtax nicht kombinierbar. Aber auch bei Normalpreisen ist dies online nicht möglich, sondern nur am Schalter der Dt Bahn, oder? - Befindet man sich in der Schweiz und möchte ein Ticket kaufen, kann man das aber nicht an einem Dt Bahn Schalter tun, sondern muss online buchen. Ich finde, das müsste dringend angepasst werden. Die Person am Schalter benutzt doch vermutlich eine ähnliche Software wie der Kunde online, oder?
an Woodstock: Vielen Dank auch an Sie. Tickets über die sbb sind meiner Erfahrung nach immer teurer als Tickets für die selbe Strecke, aber über die Dt Bahn gekauft. Probieren Sie es mal aus...
Danke nochmals an Sie Beide und v.Gr. MU

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ja, während es eigentlich alle anderen Bahnen hinbekommen, auch online Tickets mit zwei Rabattkarten (Bahncard+Halbtax) zu verkaufen, bekommt die DB das nicht hin.
Wenn Sie ein Flexpreisticket kaufen wollen, mit Halbtaxrabatt für den schweizer Teil und Bahncardrabatt für den deutschen Teil, müssen Sie zum Schalter oder über die Telefonhotline buchen.

"Ich finde, das müsste dringend angepasst werden."
-> Das finden tausende anderer Kunden auch. Nur die DB anscheinend nicht.

"Die Person am Schalter benutzt doch vermutlich eine ähnliche Software wie der Kunde online, oder?"
-> Nein, die ist schon etwas anders.