Frage beantwortet

Wie hoch ist die Gebühr bei der Nacherhebung via Rechnung?

Die Gebühr in Höhe von 12,50€ bei der Nacherhebung via Barzahlung oder Kreditkarte ist mir bekannt. Fallen weitere Kosten an, wenn die genannten Bezahlmöglichkeiten nicht bedienen kann?

CS16
CS16

CS16

Ebene
0
21 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Das ist korrekt. Wer bar bezahlt zahlt lediglich den normalen Flexpreis plus Bordzuschlag in Höhe von 12,50 €. Wer eine Fahrpreisnacherhebung erhält zahlt vom Einstiegs- bis zum Kontrollhalt das erhöhte Beförderungsentgelt in Höhe von 60,- € mindestens jedoch den doppelten Fahrpreis und ggf. für die Weiterfahrt den regulären Flexpreis abzüglich einer ggf. vorgelegten Bahncard.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

CS16
CS16

CS16

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Wenn ich ein Ticket im IC nachlöse fällt die oben genannte Gebühr an. Kann ich diese allerdings nicht mit den genannten Bezahlmethoden bezahlen, wird eine Fahrpreisnacherhebung anhand meiner Personalien erhoben, quasi eine Rechnung. Fallen bei diesem Verfahren weitere Gebühren an?

jetzt werde ich schlauer. Sofern Sie eine Fahrpreisnacherhebung erhalten wird lediglich der aufgedruckte Betrag ohne weitere Kosten fällig sofern Sie innerhalb der 14 Tage zahlen. Haben Sie lediglich einen Fahrschein vergessen und können diesen innerhalb von 14 Tagen nachreichen so zahlen Sie lediglich die ermäßigte Gebühr in Höhe von 7,- €.

Gruß, Tino!

CS16
CS16

CS16

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Der spezielle Fall hinter dieser Frage ist, dass ein Kollege, der Bar bezahlt hat, einen Betrag von 41€ erhielt. Ich, der eine Fahrpreisnacherhebung erhielt, soll einen Betrag von 97€ zahlen. Ist irgendwie ein wenig suspekt.

Das ist korrekt. Wer bar bezahlt zahlt lediglich den normalen Flexpreis plus Bordzuschlag in Höhe von 12,50 €. Wer eine Fahrpreisnacherhebung erhält zahlt vom Einstiegs- bis zum Kontrollhalt das erhöhte Beförderungsentgelt in Höhe von 60,- € mindestens jedoch den doppelten Fahrpreis und ggf. für die Weiterfahrt den regulären Flexpreis abzüglich einer ggf. vorgelegten Bahncard.