Diese Frage wartet auf Beantwortung

Bahnfahrt mit behindertem und weiterem Kind

Meine dreijährige Tochter hat einen GdB von 70 mit Merkzeichen B.
Eine Begleitperson fährt also nach meinen Informationen unabhängig von der Klasse kostenfrei.
Wie stellt es sich jedoch dar, wenn wir zu dritt im Fernverkehr reisen:

  • meine dreijährige Tochter mit Behinderung
  • ich als ihre Begleitperson
  • mein achtjähriger gesunder Sohn.
  • Welche Fahrkarte benötige ich? Wie buche ich das?

OSBln
OSBln

OSBln

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie selbst brauchen kein Ticket.
Ihr Sohn braucht ein Ticket - tariflich quasi ein alleinreisendes Kind.
Kinder unter 15 bekommen 50% Rabatt.
Wenn Sie ein Ticket zum Selbstausdruck für das Kind kaufen, beachten Sie, dass auch bei alleinreisenden Kindern die ganz normalen Regeln des Onlinetickets gelten, d.h. es muss ein Ausweis des Kindes vorgezeigt werden können. Ansonsten besser am Automat oder Schalter kaufen.

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Also: die Tochter ist unter 6 und kann daher generell ohne Fahrkarte fahren (auch in der 1. Klasse). Da das Merkzeichen B vorliegt, können auch Sie kostenfrei fahren (auch in der 1. Klasse). Für Ihren Sohn benötigen Sie eine Kinderfahrkarte zum halben Preis. Sollte Ihr Sohn einen gültigen Personalausweis, Reisepass oder eine Bahncard haben, können Sie dieses Ticket online auf bahn.de, am Schalter (Reisezentrum/Agentur) oder am Automaten buchen. Sollte der Sohn keinen gültigen Personalausweis, Reisepass oder eine Bahncard besitzen, ist ein Kauf am Schalter (Reisezentrum/Agentur) oder am Automaten möglich.