Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wieso kann der Zug zwischen Freising bis Schwandorf nicht durchfahren? Ferienzeit (Streckensperrung München - Freising)

Es nervt wenn man immer in Regensburg umsteigen muss. Genauso wie in Freising. Wenn man von München nach Schwandorf möchte. Andere Strecke kostet dann gleich wieder soviel.

Caro87
Caro87

Caro87

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Die Züge werden von der Länderbahn (alex) betrieben. Ich versuche es , Ihnen die Gründe für dieses Betriebsverfahren zu erläutern: Da die Strecke zwischen Regensburg und München elektrifiziert ist, werden die Züge auf diesem Streckenabschnitt mit E-Loks bespannt. Da die Lok im Bahnhof Freising allerdings nicht die Richtung wechseln kann (zu hohe Streckenauslastung, Gleisbelegung), hängt an beiden Seiten des Zuges eine Lok. Der Streckenabschnitt Regensburg-Hof ist allerdings nicht elektrifiziert. Hier müssen deshalb Dieselloks zum Einsatz kommen. Um sich den aufwendigen Lokwechsel in Regensburg zu ersparen, werden die Abschnitte zurzeit getrennt betrieben. Der Lokwechsel wäre nämlich zurzeit aufgrund der zwei benötigten E-Loks pro Zug Richtung Freising sehr zeitaufwändig. Die Bauarbeiten finden übrigens auch aufgrund des Anschlusses der Neufahrner Kurve an das restliche Gleisnetz statt. Damit wird ab Dezember eine Direktverbindung Regensburg-München Flughafen ermöglicht.