Frage beantwortet

Weshalb wurde für den IC 2027 am 28.08.2018 eine falsche Verspätung angezeigt?

Der IC 2027 war am 28.08.2018 in Frankfurt Hauptbahnhof an der Bahnhofstafel als deutlich verspätet angezeigt. Ich glaube es waren 30 Min. Als ich dann - nach einem Bummel im Bahnhof - rechtzeitig zum Gleis 6 ging, war der Zug allerdings weg. Ich war nicht die einzige, die nach dem Zug fragte. Originalton des Bahnbeamten "Wo kommen jetzt noch die ganzen Leute für Passau her"?

Der Zug fuhr offensichtlich mit deutlich weniger Verspätung ab, die Bahnhofstafel hat das nicht mitbekommen.

Das war natürlich ärgerlich.
Was ist da passiert und wie kann man so etwas in Zukunft verhindern?

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Charly,

Verspätungen sind immer Prognosen. Unregelmäßigkeiten können nicht immer 100 %ig vorhergesehen werden. So kann z.B. ein gesperrter Streckenabschnitt vorzeitig wieder freigegeben werden, eine gestörte Weiche funktioniert wieder, usw.

Letztendlich wird alles getan um eine Verspätung wieder abzubauen. Verspätungen können sich auch deutlich verringern. Die Information ist dann manchmal langsamer als der Zug.

Da kann man nur raten, sich in Zukunft nicht mehr auf die Verspätungen zu verlassen und in Bahnsteignähe zu bleiben.

Beste Grüße
Joe

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (3)

Ja (2)

40%

40% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Charly,

Verspätungen sind immer Prognosen. Unregelmäßigkeiten können nicht immer 100 %ig vorhergesehen werden. So kann z.B. ein gesperrter Streckenabschnitt vorzeitig wieder freigegeben werden, eine gestörte Weiche funktioniert wieder, usw.

Letztendlich wird alles getan um eine Verspätung wieder abzubauen. Verspätungen können sich auch deutlich verringern. Die Information ist dann manchmal langsamer als der Zug.

Da kann man nur raten, sich in Zukunft nicht mehr auf die Verspätungen zu verlassen und in Bahnsteignähe zu bleiben.

Beste Grüße
Joe

"Da kann man nur raten, sich in Zukunft nicht mehr auf die Verspätungen zu verlassen und in Bahnsteignähe zu bleiben."

Sehr schlauer Ratschlag. Es ist nicht immer Sommer. Was macht man auf einem kleinen Bahnhof im Winter, wo es keine Unterstellmöglichkeiten gibt? Auch 30 Minuten auf dem zugigen Bahnsteig bei -10 Grad und eisigen Wind warten, nur weil die Anzeige ja evtl. falsch sein könnte?
Wäre es nicht besser, alles korrekt anzuzeigen? Die Positionen werden doch minütlich aktuell der Leitzentrale übermittelt.
Ich kann nur noch mit den Kopf schütteln, was hier so den Kunden geraten wird.

tina2016
tina2016

tina2016

Ebene
3
2782 / 5000
Punkte

So etwas habe ich auch schon erlebt, wobei ich mich zum Glück in der Nähe aufgehalten hatte, so dass ich den Zug nicht verpasst habe.

Es ist aber auf jeden Fall sehr ärgerlich und passiert auch nicht so häufig. Es bleibt aber ratsam, sich bei Verspätungsmitteilung in der Nähe des Abfahrtsgleises aufzuhalten. Leider wird es wahrscheinlich auch nicht reichen, die Abfahrtstafel des Navigators auf dem Smartphone zu beobachten, da eine solche kurzfristige Änderung dort vielleicht auch erst zu spät auftaucht.