Frage beantwortet

Warum zeigt derzeit der DB Navigator einen Zertifizierungsfehler?

Sehr geehrtes Team,

ich wollte heute (29.08.18) mein Ticket wie gewohnt über den DB-Navigator mit meinem Android-Smartphone bestellen. Leider zeigt die App auch nach Neustart des Telefons und Neuinstallation der App immer wieder den folgenden Fehler bei der Angebotsauswahl und den Services:

"Auf dem Gerät ist kein gültiges Zertifikat vorhanden, um eine sichere Verbindung aufbauen zu können. Bitte überprüfen Sie Ihre Systemeinstellungen oder aktualisieren Sie Ihr Betribssystem."

Mein Betriebssystem ist für mein Handy das aktuellste: Android 4.4.4

In einem älteren Thread habe ich von der "Android System WebView" App als Lösung gelesen. Diese ist jedoc für meine Version nicht verfügbar.

Am 21.08.18 hat die App auf jeden Fall noch funktioniert. Ob der Fehler durch ein App-Update entstanden ist, kann ich leider nicht sagen.

Haben sie einen weiteren Lösungsvorschlag?

JaTi
JaTi

JaTi

Ebene
0
57 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hallo JaTi, Vielfahrerin20J und die anderen Teilnehmer*innen in diesem langen Beitrag. Ich danke allen Beteiligten für den engagierten Einsatz zu unserer App DB Navigator. Unsere Kollegen*innen aus der Informationstechnik konnten eine Lösung für den Zertifikatsfehler für das betreffenden Betriebssystem Android ab der Version 4.4 finden:

Am vergangenen Freitag (2. November 2018) wurde uns gemeldet, dass Nutzer*innen mit Android-4.4-Nutzer mit TLS 1.2 dank einer lückenlosen Zertifikatskette – die sowohl unsere Sicherheitsstandards erfüllt und zudem auch von Geräten mit älteren Betriebssystemen akzeptiert wird – nun wieder Tickets buchen und den DB Navigator sowie die mobilen bahn.de-Webseiten in vollem Umfang nutzen können.

Auch zu erwähnen ist, dass die Wagenreihung positiv nachgetestet werden konnte. Die Anpassungen wurden im Hintergrund durchgeführt, sodass Sie keine Änderungen auf Ihren Geräten vornehmen müssen. Unsere Techniker haben mit Hochdruck an der Fehleranalyse und -korrektur gearbeitet.

Wir bedauern, dass die Stellungnahme aus diesem Grund länger auf sich warten ließ, freuen uns jedoch, nun die positive Nachricht mitzuteilen. Viele Grüße aus Berlin /ch

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (39)

Ja (13)

25%

25% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

weltweltwelt
weltweltwelt

weltweltwelt

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Zumindest bei trainline kriege ich auch Bonus Punkte!

Jetzt habe ich es geschafft, auf mein Galaxy S3 Android 6.0.1 zu installieren. Läuft soweit stabil und gut.
Nur wenn ich versuche, den DB-Navigator vom App-Store zu installieren, stürzt das System ab. Das gleiche passiert, wenn ich den DN mittels einer apk-Datei installieren will. Hat einer eine Idee, woran das noch liegen kann?

Hallo EwaSch, soweit ich das weiß, ist das Galaxy S 3 gar nicht mehr für Android 6 vorgesehen, oder? Offiziell bieten wir zudem keine apk-Datei vom Navigator an. Leider können wir in dem Fall nicht sagen, was da genau passiert. /no

LaiJ
LaiJ

LaiJ

Ebene
0
99 / 100
Punkte

Habe jetzt trainline.eu nochmal getestet und gesehen, dass man dort seine BahnCard-Nummer hinterlegen kann. Leider sagt mir die App bei jedem Internetzugriff 'No internet connection available'. Auch bei der älteren Version 35 mit der ich unter Android 4.4 schon Tickets gekauft haben tritt dieses Verhalten auf. Habe den Eindruck, dass uns dort das selbe Schicksal erleidet wie beim DB Navigator. :-(

Vielfahrerin20J
Vielfahrerin20J

Vielfahrerin20J

Ebene
1
200 / 750
Punkte

AN ALLE GESCHÄDIGTEN HIER:
ich denke, das Thema gehört nicht ins Forum, sondern an den Vorstand gerichtet. Es ist ein Mega-Thema, das jetzt und zukünftig den Vertrieb beeinflusst. Wir alle sollten an den Bahn-Vorstand schreiben. Es reicht nicht, dass Community.bahn.de-Mitarbeiter das Thema an die IT-Abteilung herantragen.

Endlich finde ich dieses Forum. Seit 2 Monaten quält mich, dass mein DBNavigator mir kein Ticket mehr ausstellt, plötzlich wg fehlendem Sicherheitszertifikat, obwohl ich selbst nichts verändert hatte. KEIN weiterer Hinweis. Seit 2 Monaten arbeite ich an dem Problem. Es hat mich UNENDLICH ZEIT gekostet, zu deinstallieren, neu installieren, BahnServiceSchalterMitarbeiter zu fragen, Bekannte zu fragen, IT-Leute zu fragen. Alle haben Zeit vergeudet. Ich selbst sehr viel Zeit vergeudet.
Und jetzt lese ich hier die Beiträge und sehe, es ist die Sturheit der Bahn selbst, nicht durch mögliche Maßnahmen ("lohnt sich nicht") den Kunden unnötige Arbeit zu ersparen und Service zu bieten.
Seit 20 Jahren fahre ich Bahn, verteidige sie, wo immer möglich vor dem Nörgeln der Bürger, lese in Ihren Hochglanzmagazinen, wie die Bahn sich auf Bahnfahren 4.0 vorbereitet; und erlebe jetzt doch Sturheit statt Kundenfreundlichkeit.
Ich scvhließe mich den vielen vielen an, die hier die Bahn BITTEN:
Installieren Sie Sicherheit in Ihre App, so wie Firefox, Banken-Apps auch, anstatt mir als Kundin Arbeit zu machen. Das "lohnt sich für Sie nicht"? Also wir alle, die hier schreiben, und die eher zur engagierten, interessierten, vielfahrenden Kundenschaft gehören, lohnen sich nicht??? Aber wir sollen unsere Handys verändern/verschrotten, anstatt dass Sie eine brauchbare Lösung auch für ältere (3 Jahre) Handys anbieten? Das Thema wird sich in Zukunft nicht ändern - es wird IMMER Handys mit verschiedenen, sich rasant verändernden Betriebssystemen geben. Wenn Sie Ihr Vertriebssystem tatsächlich vom Schalter auf den Automaten aufs Internet aufs Handy - also kurz gesagt - auf den Kunden selbst verlagern, dann bieten Sie ihm bitte geeignete kundenfreundlichen Service. Ich als Kundin habe zu hause keine IT-Abteilung, die Fehler behebt. Sie schon.

Vielfahrerin20J
Vielfahrerin20J

Vielfahrerin20J

Ebene
1
200 / 750
Punkte

Weiß jemand die Postadresse des Deutsche Bahn Vrstands oder dem geeigneten Ansprechpartner?
ich werde schreiben an:
Deutsche Bahn AG
Vorstand Personenverkehr
Berthold Huber
Potsdamer Platz 2
10785 Berlin

sowie an

Vorstand Digitalisierung & Technik

Prof. Dr. Sabina Jeschke

ob die Postadresse in Potsdam die richtige ist, weiß ich nicht, ich habe sie dem Impressum der BahnWebsite entnommen.

Vielfahrerin20J
Vielfahrerin20J

Vielfahrerin20J

Ebene
1
200 / 750
Punkte

Briefentwurf:
DB-Navigator verkauft seit 21.8.2018 für 11% Kunden keine Tickets mehr

31.10.2018

Sehr geehrter Herr Huber, sehr geehrte Frau Jeschke,

Ich bitte Sie sehr, dass Sie sich einmal die DB Community Diskussion zum plötzlich und dauerhaft nicht mehr funktionierenden TicketVerkauf im DB-Navigator ansehen. Eine Masse von Vielfahrern und jahrelangen Bahnkunden erläutert dort sachlich, dass die Bahn sie dauerhaft von Ticketkäufen per DBNavigator ausschließt, obwohl Lösungen Ihrerseits denkbar wären:
https://community.bahn.de/questions/1734463-zeigt-derzeit...

DB Community Mitarbeiter schreibt mehrfach, dass es sich „nicht lohnt“, DB-Navigator-Nutzer mit 2-3 Jahre alten Handys zu unterstützen:
„Hallo zusammen,
wir haben uns zu diesem Thema noch mal mit dem Fachbereich kurzgeschlossen. Abschließend kann ich Folgendes sagen:
1. Die Reaktivierung von TLS 1.0 ziehen wir nicht Erwägung, da wir das Thema Sicherheit sehr ernst nehmen. Wir folgen hier den Empfehlungen des BSI, das einen Rückfall auf TLS 1.0 zur Wahrung der Abwärtskompatibilität nicht mehr empfiehlt.
2. Eine eigene Implementierung von TLS ist vom Aufwand her nicht vertretbar. Insbesondere auch im Kontext der geringen und sinkenden Nutzung betroffener Android-Systeme.
Die Langzeitunterstützung von Android-Geräten durch die Versorgung alter Geräte mit aktuellen Zertifikaten liegt außerhalb unserer Handlungsmöglichkeiten.
Als Kunde/Kundin bleiben Ihnen die folgenden Optionen:
• Update des Betriebssystems, falls durch den Hersteller unterstützt
• Erwerb eines neuen Geräts mit einer aktuelleren Android-Version
• Bzw:
• Installation des fehlenden Zertifikats wie hier im Thread schon beschrieben wurde (das war die Idee eines Kunden)“.
IT-Fachleute wissen und beschreiben im Forum, dass es einfache, sichere Lösungen gibt, sie müssten nur DB-seitig von Ihrer IT-Abteilung umgesetzt werden. Die IT-Abteilung weigert sich, da 11% Kunden nicht genug seien. Wenn hier DB-seitig argumentiert wird, dass sich das bei 11% Android 4.2-Nutzer und älter nicht lohne, dann fragt man sich, warum Online-Banken, Fluggesellschaften etc. weiterhin Buchungsmöglichkeiten und Geldtransfer für diese Nutzenden ermöglichen und kommt zu dem Schluss: Es liegt an einer Schwäche der Bahn und an Unwillen und mangelnder Kundenwertschätzung.

Das Thema der unterschiedlichen Betriebssysteme in Kundengeräten wird sich zukünftig nicht reduzieren, sondern erhöhen. Ihr Unternehmen benötigt einen konstruktiven Umgang damit.
Schnell.
Die möchten, dass wir Kunden uns selbst Tickets kaufen statt durch Ihre Mitarbeiter am BahnSchalter. Dann ermöglichen Sie das bitte technisch durch Ihre IT-Abteilung. Wir Kunden haben keine IT-Abteilung zu Hause. Reduzieren Sie Ihre Hochglanz-Ideen zu Bahn4.0 und bringen Sie die IT- und Verkaufsabteilung auf Vordermann, damit Kunden Tickets kaufen können.
Konkret: Ermöglichen Sie bitte weiterhin den Kauf von Tickets per Navigator-App.

Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen

JanaRei
JanaRei

JanaRei

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Super! Kann ich das Schreiben als Vorlage verwenden?

Vielfahrerin20J
Vielfahrerin20J

Vielfahrerin20J

Ebene
1
200 / 750
Punkte

Selbstverständlich kann das Schreiben als Vorlage verwendet werden! Je mehr schreiben, umso besser. Am besten ein wenig abwandeln mit eigner Perspektive und den Anfang leicht anders gestalten, dann wirkt es vielfältiger.
Meiner Ansicht nach geht es um das zentrale Thema, wie jetzt und zukünftig mit diversen Endgeräten der Kunden bei der Bahn umgegangen wird. Dieses Thema hat jeder Internetverkäufer, Banken, Amazon, Mobilitätsanbieter etc. Niemand außer der Bahn löst das Problem mit der Methode: "Der Kunde muss sich ein Gerät neu kaufen, das zu unserer App passt".

agate
agate

agate

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ich hatte eine Frage gestellt, ob die Bahn eine sinnvolle Lösung bietet zur fehlenden Zertifizierung meines 4.2.2. S3 Handys. Als Antwort wurde ich wieder an den Threat verwiesen.
Ich habe jetzt eine Lösung zumindest für mich gefunden, da ich Chrome auf dem Handy installiert habe, kann ich über darüber auf die Seite der Deutschen Bahn gehen und dort meine Bahncard eingeben, bzw. aufrufen.
Warum das nun geht weiß ich nicht, aber ich bin froh wieder mobil eine Karte buchen zu können.

JanaRei
JanaRei

JanaRei

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Die Email des Entwicklers der App ist: mobile@bahn.de

PendlerinSeitVielenJahren
PendlerinSeitVielenJahren

PendlerinSeitVielenJahren

Ebene
1
240 / 750
Punkte

Hallo Vielfahrerin und andere,

Mein Android : 4.2.2. auf S3 Mini Value Edition

danke für die Veröffentlichung der Idee mit dem Brief, auch ich hatte schon daran gedacht, an den Vorstand für Digitaliserung zu schreiben.
Das gibt mir dann noch mal den letzten Anstoß, das zu tun.
Ich persönlich bezweifle, dass die Entwicklerteams von sich aus viel ausrichten können, da diese nur nach außen hin von der Bahn als völlig agil arbeitend dargestellt werden.
Aber in den verkrusteten Konzernstrukturen letztendlich doch nicht selbst über das hier entscheiden können.
Davor steht z.B. der hier auch oft von der Bahn zitierte Fachbereich. Allerdings, wenn viele die Teams nerven...

Zu Trainline: Funktioniert bei mir auch nicht, mit dem gleichen "Keine InternetConnection"-Fehler. Obwohl die App im PlayStore als kompatibel angezeigt wurde.
Außerdem fehlen auf der Trainline-Website bestehende Flixbus-Verbindungen (Wenn schon, denn schon. Flixbus nehme ich manchmal, wenn mehrere Züge ausfallen).

Das erste beschriebene Zertifikat-Herunterladen (DigiCert Global Root G2 mit Chrome) hatte tatsächlich die nervige Zertifikatsmeldung entfernt, allerdings funktioniert das Fahrkartenbuchen im DBNavigtor immer noch nicht.
Da ich gerade verreisen will, habe ich folgende erweiterte Lösung von kammann noch nicht ausprobiert:
"Ich habe bzgl. Zertifikat aktuell nochmal nachgesehen und demnach verwendet der Fahrkartenshop der Bahn ein Zertifkat namens "DigiCert SHA2 Extended Validation Server CA", welches wiederum von einem "DigiCert High Assurance EV Root CA" abhängt.
Beide Zertifikate kann man hier im Original herunterladen: https://www.digicert.com/digicert-root-certificates.htm
Mit diesen beiden Zertifikaten müsste man zumindest Geräte mit Kitkat (z.B. Samsung S3) DB Navigator tauglich machen können."
Melde mich dann wieder mit dem Ergebnis- oder hat das schon jemand ausprobiert?

Zwischendurch hatte ich erfolglos versucht, einen anderen Browser als den Samsung Internet als Standardbrowser einzurichten, dazu hätte ich aber für alle Apps die App-Einstellungen auf Original zurücksetzen müssen und wäre dann trotzdem nicht sicher gewesen, ob der DBNavigator doch darauf zurückgreift, wenn es ans Buchen geht.
Eine nicht für mein Betriebssystem vorgesehene Variante vom Samsung Browser wollte ich mir auch nicht installieren.

Claudia12
Claudia12

Claudia12

Ebene
0
65 / 100
Punkte

Man kann nochmal zusammenfassen:

  • Eine sehr große Anzahl von Nutzern des DB-Navigators können diesen derzeit nur sehr eingeschränkt nutzen, bzw. für manche Vorgänge wie z. B. eine Buchung überhaupt nicht.
  • Eine Information (vorab) über diese sehr relevante Änderung in der Nutzung der App gab es nicht.
  • Für die DB sind 3 Jahre alte (Android-) Smartphones so veraltet, dass es sich nicht lohnt, für diese "paar" Nutzer eine technische Lösung seitens der DB anzubieten. Nach Hochrechnungen kann man anzahlmäßig theoretisch von deutlich mehr als 10% der App-Nutzer ausgehen.
  • Nicht bei allen Nutzern (so z. B. auch bei mir) klappt der empfohlene Download des erforderlichen Sicherheitszertifikates, trotz Berücksichtigung der Empfehlung in der Vorgehensweise von anderen Verfassern hier in diesem Thread.
  • Eine andere praktikable(!) Lösung wird von Seiten der DB nicht angeboten. (Deswegen ein neues Handy zu kaufen ist für mich nämlich mitnichten eine praktikable Lösung!) Und die IT-Abteilung müsste so kompetent sein zu wissen, dass man sein Betriebssystem nicht einfach selber "upgraden" kann.
  • Die seit Monaten mitgeteilte "Weitergabe der Problematik an die IT-Abteilung" hat entweder gar nicht stattgefunden oder zumindest bisher überhaupt nichts gebracht.
  • Die Moderatoren der DB, die hier immer wieder mal antworten und stoisch die gleichen Lösungsvorschläge wiederholen, haben augenscheinlich kein großes Interesse an einer echten kundenfreundlichen und zeitnahen echten Lösung der Problematik
  • Die betroffenen Kunden werden mit ihrem diesbezüglichen Anliegen komplett im Regen stehengelassen.
  • Man kann sich mit diesem Problem ja schließlich an den Hersteller/Anbieter des Handys wenden und dort nach einer Lösung bzw. Aktualisierung der Version nachfragen. Mit anderen Worten: Handys, die älter als 3 Jahre sind, fallen nur noch unter Elektronikschrott und sollten besser der Entsorgung zugeführt werden.
  • Die noch am ehesten für einige umsetzbaren Lösungen stammen von anderen Community-Mitgliedern, die Zeit dafür aufgewendet haben, sich damit zu beschäftigen, obwohl dies eigentlich ureigenste Aufgabe der DB selber als Verursacher des Fehlers wäre.
  • Bei offensichtlich keiner anderen App, die auch mit hohen Sicherheitsstandards arbeiten muss, gibt es diese Schwierigkeiten (zumindest ist mir keine bekannt).
  • Dies alles interessiert den Kundenservice der DB seit Monaten trotz verschiedener Versuche von Kontaktaufnahmen und Anfragen auf unterschiedlichen Wegen (Forum, E-Mail, Telefon) nicht wirklich, denn eine kompetente und für ALLE umsetzbare Lösung Ihrerseits hat es an keiner dieser Stellen gegeben.
  • Haben Sie vielleicht generell ein Problem mit Ihrer IT? Es gibt nämlich - zumindest auf meinem Smartphone - noch diverse andere Auffälligkeiten wie z.B. den ständigen Hinweis der App, meine Bahncard wäre abgelaufen, obwohl sie aktuell(!) in der App hinterlegt ist, oder bei Aufruf der Website bahn.de über den Chrome-Browser (Android) den Hinweis: "Die Verbindung zu dieser Website ist nicht sicher" und die Aufforderung, Cookies zuzulassen, obwohl ich diese im Browser aktiviert habe sowie dass hier ein Login über die Website auch nicht funktioniert. Ich möchte aber nicht ausschließen, dass dies alles an meinem doch schon sehr veralteten Betriebssystem von 2015 liegt.

Sorry DB - ich habe wenig Verständnis für eine solche Vorgehensweise, bei dem eine doch recht große Anzahl von Kunden einfach ausgegrenzt wird. Das hat für mich etwas mit Ignoranz zu tun und dem Ausnutzen einer Monopolstellung, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass es Ihnen unmöglich (zu teuer?) ist, eine technische Lösung innerhalb der App anzubieten.

Ich werde mich nun dem Vorschlag anschließen und versuchen, mit der Geschäftführung oder Leitung des Kundenservices schriftlichen Kontakt per Post aufzunehmen und hoffe, dass Sie viele solcher Briefe erhalten. "Schaun mer mal", wie es dann weitergeht...

JanaRei
JanaRei

JanaRei

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Ich habe heute an Die Bahn und an mobile@bahn.de geschrieben und folgende Antworten bekommen:

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wir haben Ihr Anliegen an unsere IT-Abteilung weitergeleitet. Bedenken Sie jedoch, dass "einfache und sichere Lösungen" nicht zertifizierte Wege der Deutschen Bahn sind und keine Ansprüche bei Fehlfunktionen gestellt werden können.

Es würde uns freuen, Sie auch weiterhin auf unseren Seiten und in unseren Zügen begrüßen zu dürfen.

und:

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Aktualisierungssoftware nicht mehr für jedes Handy angeboten wird. In diesem Fall ist der Hersteller für Sie der richtige Ansprechpartner

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Es würde uns freuen, Sie auch weiterhin auf unseren Seiten und in unseren Zügen begrüßen zu dürfen.

PendlerinSeitVielenJahren
PendlerinSeitVielenJahren

PendlerinSeitVielenJahren

Ebene
1
240 / 750
Punkte

Hallo Claudia 12, zu Ihrem Problem:

"...Chrome-Browser (Android) den Hinweis: "Die Verbindung zu dieser Website ist nicht sicher" und die Aufforderung, Cookies zuzulassen, obwohl ich diese im Browser aktiviert habe "
Hatte das gleiche Problem, dass in Chrome u.a die Bahn-Seiten und auch https://www.digicert.com/digicert-root-certificates.htm nicht angezeigt werden konnten. Gleiche Meldung.
Nach einiger Recherche hatte ich folgende Lösungen gefunden:

  • Hat bei mir nicht funktioniert: Die Seite im Inkognito-Modus öffnen
  • Hat bei mir funktioniert: alle Cookies, den Cache und die Websiten-Daten zu löschen und dann die App einmal komplett neu zu starten; inkl. auch vorher den Hintergrundprozess im Taskmanager zu schließen.
  • Wahrscheinlich reicht eine Löschung der Cookies schon aus.

Claudia12
Claudia12

Claudia12

Ebene
0
65 / 100
Punkte

@ JanaRei,
eine E-Mail an die DB hatte ich auch schon vor einigen Wochen wegen dieses Problems im DB-Navigator geschrieben. Das war die Antwort:

>Sehr geehrte Frau ......,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Um diese Probleme zu beheben ("Auf ihrem Gerät ist kein gültiges Zertifikat vorhanden), muss ein neues Root Zertifikat installiert werden. Dies ist für die meisten betroffenen Nutzer wahrscheinlich nicht praktikabel. Die von uns empfohlene Lösung, ist die Aktualisierung des Betriebssystems auf eine neuere Android-Version, bestenfalls mindestens Android 5.

Es würde uns freuen, Sie auch weiterhin auf unseren Seiten und in unseren Zügen begrüßen zu dürfen.<

Also auf gut Deutsch: Wenden Sie sich mit dem von UNS verursachten Problem doch an den Hersteller des Handys zwecks einer Aktualisierung. Prima Empfehlung, oder? Wir schreiben dazu jetzt Samsung an, da dürfen wir dreimal raten, was die uns dann empfehlen werden: Natürlich! Überraschung: Den Kauf eines neuen Smartphones!

@PendlerinSeitVielenJahren:
Alles bereits probiert, leider nix geholfen. Auch im Samsung-eigenen Browser "Internet" versucht, genau das gleiche. Merkwürdigerweise besteht das Problem bei mir auch nur beim Aufrufen der Website der Bahn, sonst bei keiner anderen (seriösen!) Seite. Ich werde zigmal gewarnt, mich einzuloggen. Also: Fahrkarte buchen im Browser auf der Homepage zu unsicher, DB-Navigator funktioniert nicht. Somit unterwegs auf dem Handy keinerlei Buchung möglich.

Zu der Problematik mit dem Zertifizierungsfehler im DB-Navigator gibt es hier in diesem Forum auch noch mehrere Threads mit geringfügig anderen Formulierungen und Problembeschreibungen, jedoch unterm Strich das gleiche Grundproblem. Die Antworten sind weitgehend dieselben: Empfehlungen wie gehabt und "wir leiten Ihr Anliegen an unsere entsprechende Abteilung weiter"...... Den Rest kennen wir ja schon. Es gibt unzweifelhaft SEHR viele davon Betroffene, die sich damit herumschlagen.

PendlerinSeitVielenJahren
PendlerinSeitVielenJahren

PendlerinSeitVielenJahren

Ebene
1
240 / 750
Punkte

Hallo Claudia 12,

fürs Anzeigen der Seite bahn.de auf dem Handy hatte ich mir den Firefox runtergeladen, bevor ich das mit dem Chrome für mich gelöst bekommen habe.
Vielleicht funktioniert der Firefox auch für Sie?
Den Chrome wiederum benötigt man für das Herunterladen der Zertifikate, dazu ist Firefox wegen...weiß nicht mehr, technische Erläuterung eines User steht hier irgendwo...nicht geeignet.
Der DB Navigator benutzt den Samsung Internet als Anzeige für den Fahrkartenshop.

Es ist ein Kreuz.

Mit der App...

Da macht man alles, was so empfohlen wird, und es geht einfach nicht weiter. Nachdem das Zertifikat jetzt stimmt, komme ich nicht zur echten Buchung, nachdem ich die Fahrt komplettiert habe. Permanent und reproduzierbar (das einzige noch verlässliche an der App).

Ein echtes Armutszeugnis.

Aber das Volk kann ja seine veralteten Handys die ihre designed obsoletion längst überzogen haben wegschmeißen und sich einfach neue kaufen, dann funktionierts ja auch wieder. Zudem bekommen alle Apps neue und umfassendere Rechte. Herrliche Aussichten.

So will man also Geschäfte machen und diejenigen die sich ein bißchen aus dem überflüssigen Straßenverkehr heraushalten wollen auch noch Steine in den Weg legen.

Claudia12
Claudia12

Claudia12

Ebene
0
65 / 100
Punkte

Bei Kontaktaufnahme mit dem mobile@bahn.de „Kundenservice“ kommt wieder fast der gleiche Text, scheinbar vom vollautomatisierten E-Mail-Antwortroboter. Es ist einfach nur eine Farce, wie hier mit Kunden umgegangen wird. Es handelt sich ja schließlich „nur um Einzelfälle“, auf die paar kann man quasi verzichten.

Sehr geehrte Frau ......,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wir bedauern, dass Sie unsere mobilen Services nicht nutzen konnten.

Es gibt sehr viele und teils sehr unterschiedliche Endgeräte. Dazu kommen entsprechende Softwares. Selbstverständlich legen wir großen Wert darauf, dass unsere mobilen Services möglichst vielen dieser Endgeräte und Software-Versionen entsprechen.

In Einzelfällen kann es allerdings vorkommen, dass die Unterstützung nicht optimal ist.

Nach dem letzten Update vom 13. August 2018, benötigen Sie die Android Version 5.0 oder höher um die App in Ihrem vollen Umfang nutzen zu können.

Bei weiteren Fragen bezüglich Ihres mobilen Endgerätes und Ihrem Betriebssystem wenden Sie sich bitte an Ihren jeweiligen Hersteller.

Es würde uns freuen, Sie auch weiterhin auf unseren Seiten und in unseren Zügen begrüßen zu dürfen.

Hallo JaTi, Vielfahrerin20J und die anderen Teilnehmer*innen in diesem langen Beitrag. Ich danke allen Beteiligten für den engagierten Einsatz zu unserer App DB Navigator. Unsere Kollegen*innen aus der Informationstechnik konnten eine Lösung für den Zertifikatsfehler für das betreffenden Betriebssystem Android ab der Version 4.4 finden:

Am vergangenen Freitag (2. November 2018) wurde uns gemeldet, dass Nutzer*innen mit Android-4.4-Nutzer mit TLS 1.2 dank einer lückenlosen Zertifikatskette – die sowohl unsere Sicherheitsstandards erfüllt und zudem auch von Geräten mit älteren Betriebssystemen akzeptiert wird – nun wieder Tickets buchen und den DB Navigator sowie die mobilen bahn.de-Webseiten in vollem Umfang nutzen können.

Auch zu erwähnen ist, dass die Wagenreihung positiv nachgetestet werden konnte. Die Anpassungen wurden im Hintergrund durchgeführt, sodass Sie keine Änderungen auf Ihren Geräten vornehmen müssen. Unsere Techniker haben mit Hochdruck an der Fehleranalyse und -korrektur gearbeitet.

Wir bedauern, dass die Stellungnahme aus diesem Grund länger auf sich warten ließ, freuen uns jedoch, nun die positive Nachricht mitzuteilen. Viele Grüße aus Berlin /ch

Hallelujah, es funktioniert !!!!!
Aber nur, wenn man nicht über den Pfeil recht neben der Verbindung die Fahrkarte bestellen will. Hier kommt wieder der Zertifikatsfehler.

LaiJ
LaiJ

LaiJ

Ebene
0
99 / 100
Punkte

Wenn ich das richtig verstanden habe wird durch diese Änderung nur das Problem mit dem fehlenden Zertifkat gelöst, das Problem, dass bei Android 4.4 ohne Google Play Services TLS nicht aktivert wird und so der Zugriff auf das Benuzterkonto und die gekauften Ticktets weiterhin unmöglich bleibt.

Oder funktioniert das nur bei mir ned?

Vielfahrerin20J
Vielfahrerin20J

Vielfahrerin20J

Ebene
1
200 / 750
Punkte

Erleichterung! Fahrkarte für morgen schon gebucht!
Danke Technikteam! Danke allen Kunden, die hier so viele sinvole technische Vorschläge gepostet haben, das hat sicherlich sehr geholfen!

Hallo LaiJ, es wurde der Zertifikatsfehler unter Android 4.4 behoben. Das schließt auch die Version 4.4.3 ein. Die Frage bei Ihnen ist nun eine ganz andere, welches mit der hier beschriebenen Thematik nichts zu tun hat. In einem anderen Beitrag schreiben Sie, dass Sie ein Jolla Phone besitzen. Gehe ich richtig der Annahme, dass dieses Android-Betriebssystem ohne ein Google-Konto betrieben wird? Für die Nutzung des DB Navigators benötigen Sie die Google Play Dienste (engl. Google Play Services). /ch

LaiJ
LaiJ

LaiJ

Ebene
0
99 / 100
Punkte

Nein, leider hat das nichts damit zu tun, dass mein Telefon ein Jolla ist und nur ganz bedingt damit, dass gapps nicht installiert sind. Denn die App lief über Jahre problemlos. Die gapps sind ausschließlich für die Kartendarstellung und Lokalisierung notwendig, wenn man darauf verzichtet war's bisher kein Problem. Das Problem tauchte auch erst mit der serverseitigen Umstellung auf. Solche Nebelkerzen helfen nicht wirklich, machen mich als betroffenen Kunden jedoch ärgerlich.

Wie der User liegewagennutzer schon beschrieben hat benötigt die App eine Zeile Code um bei Android 4.2-4.4 TLS 1.2 zu aktivieren. Ich glaube nicht, dass wir user gierig sind, nach dieser kleinen Änderung zu fragen.

WolkeSieben
WolkeSieben

WolkeSieben

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Liebe Bahn, toll dass sie nach 5 Monaten die Lösung gefunden haben!

Hier https://community.bahn.de/questions/1681699-android-4-1-1... hatte ich das Problem bereits gemeldet.

Inzwischen habe ich mir ein neues Handy zugelegt, nur um meine Fahrkarten nicht in Papierform immer ausdrucken zu müssen.
Neue Funktionalitäten wie nie leer, absolut fehlerfreie Funktion oder rollbar hat auch ein neues Smartphone nicht. Darum hätte ich gerne mein Altes weiter benutzt und nicht unnötigerweise € 300,- ausgegeben.

Danke nochmals an die Bahn-Programmierer für den tollen Service! Vielleicht machen sie doch mal den Schalter auf "vorher Denken" als nur in die Tasten zu hauen, Augen zu und durch.

mfg
WolkeSieben

Hallo LaiJ,

dass Sie die App bisher ohne Google Play nutzen konnten, ist keine Garantie dafür, dass es weiter funktioniert. Den DB Navigator in vollem Funktionsumfang bieten wir nur über den App Store und den Google Play Store an. /ti

LaiJ
LaiJ

LaiJ

Ebene
0
99 / 100
Punkte

Ich habe auch nicht von einer Garantie gesprochen, sondern davon, dass GAPPS nicht die Ursache ist, da der Navigator auf LineageOS 11 auch ohne GAPPS problemlos läuft. Ihre Antwort wirkt auf mich im besten Fall als Unkenntnis, aber leider eher als Nebelkerze oder Ausrede.

Der technische Hintergrund wurde von @liegewagennutzer konkret beschrieben. Wenn's weitere Erleuterungen braucht, dann nur jene ob bzw wann das umgesetzt wird.

NavNu
NavNu

NavNu

Ebene
1
150 / 750
Punkte

eine echt blamable Leistung, wenn erst nach Monaten eine Lösung gefunden wird für einen Fehler, der in einer früheren Navigator-Version bereits aufgetreten war, nach so vielen Beschwerden von Betroffenen, nach so vielen Indizien, die für ein ordnungsgemäßes Funktionieren von TLS 1.2 unter Android 4.4. sprechen. Was für ein Hin- und Hergeschiebe von Mails und Verantwortlichkeiten zwischen Bahn-Mobilty- und Community-Team. Sinnlose Zeitverschwendung, weil der Fehler bereits bekannt war. Wie soll diese Leistung das Vertrauen stärken in Punkto Sicherheit im DB-Navigator?

Da wundert es auch nicht, dass die Züge häufig Verspätung haben oder gleich ausfallen.

NavNu

Nochmal, der Zertifikatsfehler ist nicht ganz behoben!
Hat man mehrere Verbindungen gefunden, kann man die gewünschte nach links schieben und recht erscheint ein Fahrkartensymbol. Klickt auf dieses, erscheint wieder der Zertifikatsfehler.
Auch wenn es mir schwer fällt, so enthalte ich mich doch jeder Kritik.