Diese Frage wartet auf Beantwortung

Nach welchen Regel kann ich bei einem Flex Ticket die Fahrt unterbrechen und an Tag 2 fortsetzen?

Hallo, würde mit einem Flex Ticket folgende Reise möglich sein?
Kann ich mit einem Flex-Ticket an Tag 1 von München Ost nach München Hbf, und an Tag 2 von München Hbf nach Stuttgart fahren?
Aus meiner Sicht wäre das möglich, da die Fahrt an Tag 1 angetreten wurde und das Flex Ticket eine Weiterfahrt an Tag 2 erlaubt.
Danke für eine Info.

WolfgangBB
WolfgangBB

WolfgangBB

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ja, das ist möglich. Sie müssen allerdings drauf achten, dass München Ost als Startbahnhof auf dem Ticket steht.

WolfgangBB
WolfgangBB

WolfgangBB

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Danke für die Antwort. Das habe ich mich auch bereits gefragt, was kann ich dafür tun dass München Ost darauf steht? So wie ich das sehe steht immer München+City darauf.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das kann ich jetzt leider auch nicht beanworten.
Ich würde bei der Buchung eine Verbindung ab "München Ost" mit tagesübergreifendem Zwischenhalt in "München Hbf" eingeben.
Das erscheint dann ja auf jeden Fall in der Reiseauskunft auf dem Ticket.
Dann können Sie das Ticket sowohl am 1. als auch am 2. Geltungstag ab München Hbf nutzen.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB
Und wenn er dann - ohne dass irgendwo "München Ost" auf dem Ticket auftaucht - erst am 2. Geltungstag in München Hbf in den Zug steigt, kriegt er dann vielleicht ein Problem, weil er die Reise ja am 1. Geltungstag antreten muss.

Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wie soll der Kunde dem Zugbegleiter nachweisen, dass er am Vortag mit dem +City oder über tarifliche Gleichstellung schon von München Ost zum Hbf gefahren ist? In der Theorie klingt das alles schön, nur praktisch wird der Zugbegleiter das nicht glauben, wenn das Ticket noch nicht abgestempelt wurde. Da hilft es nur, einen Schaffner zu finden, der das Ding abstempelt. Wird aber schwierig werden in einer S-Bahn.

Nicht der Kunde muß etwas beweisen, die DB muß beweisen dass das Ticket nicht benutzt wurde. Das würde hier schon häufiger thematisiert und so auch bestätigt.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Deshalb ja mein Gedanke, dass es hilfreich ist, wenn "München Ost" als Startbahnhof wenigstens in den Reiseverbindungen auftaucht. Denn dann kann man sich zumindest darauf berufen.

@Benutzerin @Bahnfrosch

Höchstwahrscheinlich kann es zu Rückfragen seitens des Zugbegleitpersonals kommen und dennoch ist der von mir bereits genannte Weg zulässig. Die Ergänzung von Woodstock ist daher vollkommen korrekt. /ju