Diese Frage wartet auf Beantwortung

Anschlussverbindung (SEV) kam nicht und man musste für die Strecke ein Taxi nehmen, werden die Kosten rückerstattet?

Liebes Bahn-Team,

wir hatten am 11.08. eine Gruppenfahrt (11 Erwachsene) von Aachen Hbf nach Den Haag Central gebucht. Ich war einen Tag zuvor bei den Kollegen der DB vor Ort und habe mir einen aktuellen Fahrplan geben lassen. Von AC nach Herzogenrath konnten wir den RE28973 nehmen. Von Herzogenrath sollte jedoch um 10:28 Uhr ein SEV nach Heerlen fahren. Dieser kam nicht und auch vor Ort wusste keiner Bescheid, obwohl die Verbindung extra einen Tag im Vorfeld aktualisiert wurde durch den Bahn-Mitarbeiter. Da wir unseren Anschluss-Zug von Heerlen nach Utrecht Central (IC 3942) nicht verpassen wollten, der 11:19 terminiert war, waren wir gezwungen für 11 Personen mehrere Taxen zu nehmen (3 Taxen je 30€).
Nun die Frage, ob diese Kosten, insgesamt 90€ erstattet werden, da der angegebene SEV nicht erschienen ist, insbesondere weil wir ja die weiteren Anschlusszüge erreichen wollten um weitere Verspätungen zu vermeiden.
Quittungen für 2 der 3 Taxi-Fahrten liegen vor, die 3. Quittung konnte jedoch aufgrund von Zeitgründen nicht ausgestellt werden.

Herzlichen Dank und viele Grüße,
Johanna.

johannaschöpe
johannaschöpe

johannaschöpe

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Johanna,

leider sind in Ihrem Fall die Voraussetzungen für die Erstattung von Taxikosten (im Rahmen der Fahrgastrechte) nicht erfüllt.

Gerne können sie sich aber an den Kundendialog wenden, ggf. kann man Ihnen dort auf Kulanzbasis entgegen kommen.

Hallo liebe johannaschöpe,

Bertosch hat schon richtig geantwortet, dass in dem Fall keine Taxikosten übernommen werden. Sie können sich aber gerne einmal an unseren Kundendialog wenden. Vielleicht können die Kollegen Ihnen eine Kompensation zukommen lassen. /ni