Diese Frage wartet auf Beantwortung

Niedersachsenticket Schulklasse

Guten Tag,

wir Reisen mit zwei Schulklassen (52 Kinder, ca 11Jahre) und 4 Lehrern und möchten hierfür Niedersachsentickets nutzen.
Nachdem ich nun eine Stunde lang 4 x in der Hotline weitergeleitet wurde und mir kein Mitarbeiter definitiv die Modalitäten dieses Tarifes erklären konnte, bitte ich nun hier um Hilfe.
Bitte teilen Sie mir mit wie viele NDS-Tickets wir benötigen und wie die Verteilung (Kinder/Erw.) aussieht.
Besten Dank

Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

6 Niedersachsentickets für 5 Personen, je Ticket fahren 3 Schüler frei
1 Niedersachsenticket für 1 Person, 3 Kinder fahren frei

Die Aufteilung ist egal, lediglich das Ticket für die eine Person sollte von einem Lehrer genutzt werden.

Möglicherweise erhalten Sie hier günstigere Angebote

https://www.bahn.de/p/view/angebot/gruppen/anfrage_gruppe...

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sorry
dann das letzte Ticket auch für fünf

sorry,,,,bin neu hier im forum. sie(woodstock) sind mitarbeiter der DB oder laie und verfolgen dieses forum sehr aufmerksam.
möchte nur wissen ob ich nun eine "offizielle" info erhalten habe ?
danke

Mit jedem Ticket können bis zu 3 Kinder zusätzlich kostenfrei mitgenommen werden. Mit einem 5 Personenticket können also 8 Personen fahren.

56/8=7

Sie benötigen 7 Tickets für 5 Personen.

ist es möglich diese auch noch eimal hierzu zu befragen, bzw. direkt anzuschreiben.
eine ähnliche rechnun habe ich nämlich auch gemacht. die mitarbeiter der hotline kommen nicht ansatzweise zu dieser rechnung !! hier hieß es 2x sehr unfreundlich: "Wenn es nicht ihre eigenen Kinder sind (od. Enkel), dann könnten wir das Ticket ohnehin schon mal gar nicht nutzen." ODER :"5 Kinder alleine auf einem NDS Ticket geht gar nicht!, das ticket darf erst ab 15 Jahre gelöst werden!".
Und jedesmal, wenn ich auf die AGB, bzw. die homepage verwiesen habe auf der die konditionen sehr unübersichtlich zu lesen sind hieß es etweder "Ja, das wüsste man auch nicht genau..." oder aber man wurde unfreundlich, kommentarlos mitten im Satz wieder in die Warteschleife geschoben. Diese Kundenunfreundliche Masche kenne ich eigentlich nur noch von der Telekom. Sorry DB !

Eine „verbindliche“ Auskunft erhalten Sie hier unter Punkt 5. (offizielle Beförderungsbedingungen).
https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/angebotsberatun...

Offizieller als in den BB geht es nicht. Dort ist die Festlegung von bis zu 3 Kindern zusätzlich zu finden.

Egal ob es in den Beförderungsbedingungen steht oder nicht, 5+3=8 und 56/8=7.
Sie brauchen 7 Tickets.

Eventuell kommt hier auch eine Antwort von den Moderatoren.

Leider erleben wir hier gelegentlich auch falsche oder widersprüchliche Aussagen von DB Mitarbeitern.

Z.B.
"Wenn es nicht ihre eigenen Kinder sind (od. Enkel), dann könnten wir das Ticket ohnehin schon mal gar nicht nutzen."
-> dagegen Beförderungsbedingungen
„Ein Niedersachsen-Ticket kann genutzt werden von bis zu fünf Personen und maximal drei Kindern im Alter zwischen 6 und 14 Jahre sowie beliebig vielen Kindern bis einschließlich 5 Jahre.“
Hier steht ausdrücklich nicht „in Begleitung der Eltern und Großeltern“ Das hat der Mitarbeiter einfach mit anderen Tickets durcheinandergebracht.

"5 Kinder alleine auf einem NDS Ticket geht gar nicht!, das ticket darf erst ab 15 Jahre gelöst werden!".
-> In den Beförderungsbedingungen steht ausdrücklich „Reisende“ und nicht „Erwachsene“. Ab einem Alter von 6 Jahren können Kinder mit eigenem Ticket befördert werden. Beim Niedersachsenticket ist nichts Abweichendes geregelt.

"Ja, das wüsste man auch nicht genau..."
-> Diese Aussage stimmt offensichtlich. Genau da liegt das Problem.

Beste Grüße

Hallo 0805,

die aktuellen Beförderungsbedingungen für den Landestarif Niedersachsen (LTN) wurden hier ja schon verlinkt. Hieraus geht eindeutig hervor, für wen und wie viele das Niedersachsen-Ticket gilt.

Unter III Beförderungsentgelte und Fahrkarten -> 1. Allgemeine Informationen zu Fahrkarten im Niedersachsentarif steht:

1.7 Übersicht Fahrkarten im Kernsortiment des Niedersachsentarifs

[...]

c) Relationslose Fahrkarten 

9. Niedersachsen-Ticket für die 2. Wagenklasse (für eine bis fünf Personen), 

10. Fahrradtageskarte. 

Ein Übergang in die 1. Wagenklasse ist ausgeschlossen.

Unter III Beförderungsentgelte und Fahrkarten -> 5. Relationslose Fahrkarten steht:

5.1 Niedersachsen-Ticket
5.1.1 Ein Niedersachsen-Ticket kann genutzt werden von bis zu fünf Personen und maximal drei Kindern im Alter zwischen 6 und 14 Jahre sowie beliebig vielen Kindern bis einschließlich 5 Jahre. Die Beförderung dieser hier genannten Kinder erfolgt unentgeltlich. Bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl werden sie nicht berücksichtigt. Mitgeführte entgeltpflichtige Hunde gemäß Teil II Ziffer 9.3 werden bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl je Hund wie eine zahlende Person berücksichtigt.

Wenn maximal 3 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren pro Ticket mitgenommen werden dürfen, können pro Ticket nicht plötzlich 7-8 Kinder eingerechnet werden. Kinder bis 14 Jahre werden bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl nicht berücksichtigt. Daraus ergibt sich, dass pro Ticket eine Person mindestens 15 Jahre alt sein muss, da Tickets mit 0 Reisenden nicht erstellt werden können. Benötigt werden also 17 Niedersachsen-Tickets für eine Person sowie ein Ticket für ein alleinreisendes Kind. Neben den 4 Erwachsenen benötigt man dann aber noch weitere 13 Reisende ab 15 Jahren.

Der LTN bietet aber auch Gruppenfahrkarten an. /ti 

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
2
821 / 2000
Punkte

@ DB /ti: Die Interpretation ist nun doch etwas seltsam. Sie behaupten, dass Kinder keine "Personen" sind. Da die Bedingungen nicht verbieten, dass die zahlenden Personen auch Kinder sein können, müsste Joeopitz Recht haben. Es ist auch nicht verlangt, dass mindestens eine der zahlenden Personen 15 oder älter sein muss.
@ 0805: Wenn Sie alle Zweifel ausrämen möchten, sollten Sie sich an den Herausgeber der Beförderungsbedingungen, die Niedersachsentarif GmbH, wenden, deren Adresse am Schluss des verlinkten Dokuments zu finden ist. Da können Sie auch gleich fragen, wie bei Schülern Punkt 5.1.5 zu handhaben ist (gültiger amtlicher Lichtbildausweis).

Ich bin ebenso der Auffassung, dass AGBs eigentlich nicht dazu da sind interpretiert zu werden. Der text der AGB gibt nicht eindeutig wieder was sie zur Annahme kommen lässt, dass tatsächlich 17 Tickets benötigt werden. Ebenso klar wie sie interpretiert bin ich der Auffassung dass der Begriff Personen Kinder nicht ausschließt. Der weitere Punkt, dass eine Person 15 Jahre zu sein hat steht nicht eindeutig in den AGBs. Der Prospekt zum nds. Ticket ist für unseren Fall derart schwammig und unverständlich formuliert. Jetzt weiß ich jedenfalls warum..... Die AGB geben nicht mehr her.

@ DB/ti

Jetzt habe ich ein Problem mit dieser Erklärung:

„Kinder bis 14 Jahre werden bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl nicht berücksichtigt. Daraus ergibt sich, dass pro Ticket eine Person mindestens 15 Jahre alt sein muss, da Tickets mit 0 Reisenden nicht erstellt werden können“
Die Aussage dass pro Ticket mindestens eine Person 15 Jahre alt sein muß, kann so nicht gemacht werden. Bis zu 3 Kinder unter 15 Zählen nicht als Reisende. Weitere Kinder unter 15 können aber als zahlende Reisende auf dem Ticket auftauchen. Etwas anderes steht nicht in den BB.

Dafür erläutert die Niedersachsentarif-GmbH dem Fall, dass mehr als 3 Kinder unter 15 Jahren mitgenommen werden eindeutig:

„Pro Ticket können zusätzlich, unabhängig von der Anzahl der Mitfahrer, bis zu drei Kinder von 6 bis 14 Jahren unentgeltlich mitfahren. Kinder bis 6 Jahre sind ohnehin kostenfrei dabei.
Jedes weitere Kind zwischen 6 und 14 Jahren sowie Jugendliche ab 15 Jahren reisen als zahlende Fahrgäste für 4 € und sind namentlich auf dem Ticket einzutragen.“

Der Satz: „Jedes weitere Kind zwischen 6 und 14 Jahren sowie Jugendliche ab 15 Jahren reisen als zahlende Fahrgäste für 4 € ...“ ergibt sich erstens aus den Beförderungsbedingungen wo von „Reisenden“ und nicht von „Reisenden über 15 Jahren“ gesprochen wird. Zweitens beschreibt die Niedersachsenticket-GmbH das genau so in der Information „Alles rund ums Niedersachsen-Ticker“ (Stand Juni 2018) . Nachzulesen unter:
http://www.niedersachsentarif.de/fileadmin/downloads/guel...
auf Seite 2 ganz links, Punkt „Kinder einfach mitnehmen“ letzter Absatz.

Für mich ist die Sache nach wie vor eindeutig.
Ein Zahlender Reisender (egal ob über oder unter 15) kann bis zu drei Kinder (von 6-14J.) kostenlos mitnehmen. Weitere Kinder (von 6-14J.) zählen als zahlende Reisende und sind kostenpflichtig.
Ich komme damit immer noch auf 8 Personen (davon z.B. 5 zahlende Kinder) pro Ticket. Für 56 Personen bleibt es bei 7 Tickets.

Ich denke der Irrtum von Tilo war, aus dem Satz: „... fünf Personen und maximal drei Kindern im Alter zwischen 6 und 14 Jahre sowie beliebig vielen Kindern bis einschließlich 5 Jahre. Die Beförderung dieser hier genannten Kinder erfolgt unentgeltlich. Bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl werden sie nicht berücksichtigt. fälschlicherweise geschlossen zu haben: „Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahre werden bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl nicht berücksichtigt.“ Diese hier genannten Kinder sind aber nur die maximal drei Kinder zwischen 6 und 14 Jahre sowie beliebig viele Kinder bis 5 Jahre die unentgeltlich befördert werden. Bei mehr als 3 Kindern unter 15 müssen die anderen daher bei der Berechnung der Teilnehmerzahl auch berücksichtigt werden und bezahlen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Zur Ehrenrettung der DB muss man sagen, dass die Bedingungen zur Kindermitnahme beim Niedersachsenticket vor nicht allzulanger Zeit geändert worden sind.
Die Informationen, die Sie an der Hotline erhalten haben, entsprechen dem Stand vor der Änderung.

Im Prinzip ist es ganz einfach:
Die "Maximalbelegung" eines Nds-Tickets besteht aus 5 zahlenden Erwachsenen plus 3 kostenlosen Kindern. Also sind 5 zahlende Kinder plus 3 kostenlose Kinder auch erlaubt. (Nirgendwo steht, dass die 5 Zahler zwingend erwachsen sein müssen).
Wie schon mehrfach erwähnt, reichen 7 Tickets für je 5 zahlende Personen also aus.
(Damit hat man 35 Zahler - auf jedem der 7 Ticket fahren noch 3 Kinder kostenlos mit -> 35+7x3 = 56.)
Etwaige Komplikationen "Kinder dürfen kein Onlineticket kaufen" gehen Sie einfach dadurch aus dem Weg, dass Sie die Tickets am Automat kaufen.

Nun bin ich letztlich so weit wie nach meiner Stunde Hotline bei der DB. Mit dem Unterschied, dass alle weiteren Laien das ganze so sehen wie ich und nach wie vor die DB die einzigen sind die ihre eigenen AGB mit konstruierten Herleitungen anders interpretieren. Evtl steht die Schulung zum neuen Tarif noch aus? Was mache ich nur wenn der Schaffner die Fortbildung auch noch nicht belegt hat? Dann stehe ich da mit 50 Schülern und 100 Eltern im Nacken... :-)
Zudem geht es bei der Anzahl Personen um einen deutlichen finanziellen Unterschied ob ich nun 7 oder 17 Tickets kaufen muss.... Ich rufe morgen beim Herausgeber der AGB an...

Hi 0805,

ich kann deine Sorgen durchaus verstehen. Aber hier sind bereits wertvolle Tipps und Hinweise gegeben worden.

Auch ich sehe die Regelung für das NDS Ticket eindeutig. 5 zahlende Personen zzgl. 3 Kinder.
Somit stimmen die Rechnungen mit 7 Tickets, die benötigt werden.

Übrigens, die FAQ auf dieser Seite sagt sogar, dass auch Kinder zwischen 6-14 Jahre durchaus als zahlende Personen gelten.

Zitat:
"Fahren mehr als drei Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahre mit, sind drei Kinder kostenfrei und die anderen Kinder sind als Mitfahrer zum Preis von je 4 € zu berücksichtigen. Dabei können maximal fünf zahlende Fahrgäste mit einem Niedersachsen-Ticket unterwegs sein, die namentlich einzutragen sind."

https://niedersachsenticket.de/faq/ (Frage: Kann ich mit meinen minderjährigen Kindern das Niedersachsen-Ticket nutzen?)

Noch eindeutiger wird es bei der weiteren Frage in der FAQ ("Wie kann eine Kindergruppe mit dem Niedersachsen-Ticket reisen?")

Zitat:
"Somit ist auch folgende Konstellation möglich:
Ein Kind (als Betreuungsperson mindestens 10 Jahre alt!) wird als erster Reisender eingetragen und nimmt vier Kinder als weitere Reisende zu je 4 Euro/Person mit. Diese fünf Kinder werden namentlich auf dem Ticket eingetragen. Darüber hinaus können zusätzlich noch bis zu drei Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahre mitfahren, die nicht namentlich auf dem Ticket vermerkt werden."

Daher weiß ich nicht, wir der Moderator hier auf 17 Tickets kommt.

Hallo 0805,

hier ist eine Community von größtenteils sachkundigen Bahnkunden. Moderiert wird das ganze von sehr sachkundigen Moderatoren. Aber alles sind Menschen. Weder hat hier die Mehrheit immer recht, noch sind die Moderatoren unfehlbar. Es gibt keinen unfehlbaren Papst der Beförderungsbedingungen.

Auch Mitarbeiter an der Hotline oder im Reisezentrum machen mitunter Fehler. Der Vorteil der Community ist, das Unklarheiten nicht im Raum stehen bleiben, sondern diskutiert werden. In den meisten Fällen kommt es dadurch zu einer eindeutigen Klärung, weil hier alle bemüht sind ein Problem zu lösen. An der Hotline und im Reisezentrum sieht das oft anders aus.

Moderator Tilo hat nach bestem Wissen die BB interpretiert. Von der weiteren Diskussion hat keiner der Moderatoren Kenntnis, im Augenblick haben alle Feierabend.

Wie DB/ti auf den Gedanken gekommen ist, Kinder unter 15 werden bei der Teilnehmerzahl nicht mitgezählt habe ich weiter oben schon angeführt. Drei Kinder unter 15 fahren kostenlos und werden tatsächlich nicht mitgezählt. Die anderen sind zahlende Reisende.

Zu einigen anderen inzwischen eingebrachten Argumenten nur soviel:
1. Die Geschäftsfähikeit spielt hier sicher keine Rolle, die Kinder sollen ja nicht die Tickets kaufen, sondern nur damit fahren.
2. Das Argument der Kinder über 10 Jahren als Betreuer ist uninteressant. Wer wieviel Kinder betreut, liegt in der Verantwortung der Lehrer, die sich damit sicher gut auskennen. (aber gut, wenn es so auch in den FAQ steht, älter als 10 sind ja alle) Das Problem ist Kinder und Betreuer brauchen eine Fahrkarte. Hier geht es nur darum für eine Gruppe von 4 Erwachsenen und 52 Kindern einen gültigen Beförderungsvertrag abzuschließen.

Wir haben 56 Reisende, die mit mehreren Niedersachsen-Tickets fahren wollen.

Was sagen die Beförderungsbedingungen über die Reisenden? Über das Alter sagen Sie nichts. Maximal 5 zahlende Reisende können mit einem Ticket fahren.

Was sagen die Beförderungsbedingungen noch? Maximal 3 Kinder unter 15 können zusätzlich kostenfrei mitgenommen werden. Diese werden bei der Zahl der Teilnehmer nicht mitgezählt.

Welche weiteren Informationen stehen zur Verfügung? Die Informationen der Niedersachsenticket-GmbH. Nur 3 Kinder unter 14 Jahren reisen kostenlos. Jedes weitere Kind zwischen 6 und 14 Jahren sowie Jugendliche ab 15 Jahren reisen als zahlende Fahrgäste.

Hab ich etwas übersehen? Kann auch möglich sein. Wenn ja, bitte was?

Wenn nein, sollte man mit 7 Niedersachsen-Tickets fahren können.

Beste Grüße

Hallo,

nur abschließend und für alle, die vor einer ähnlichen Problematik stehen:
Ich habe mit dem Herausgeber der AGB telefoniert und schnell,fundiert und sachlich eine Antwort erhalten. Die vielen fleißig interessierten Laien dieses Forums sollten recht behalten.
Wir benötigen in der Tat nur 7 NDS-Tickets und haben die möglichkeit auf jedem Ticket 8 Personen (5+3) zu befördern.
Hätte ich mich an die Aussagen der DB mitarbeiter in der Hotline gehalten, so wäre die Fahrt schnell einige hundert Euro teurer geworden. Schade DB!! Nicht nur die Züge haben mal verspätung. Scheinbar auch die Informationen, bzw. Schulungen zu neuen Produkten kommen beim Kunden nicht immer punktgenau an.
Danke allen Mitdenkern!

Hallo 0805,

ich habe hier auch noch einmal eine Anfrage an den Fachbereich gestellt, um die Antwort zu verifizieren.

Bitte beachten Sie aber noch, dass bei Reisegruppen ab 21 Personen um Voranmeldung gebeten wird. Je nachdem welche Züge Sie nutzen wollen, können Sie sich dafür an den entsprechenden Betreiber wenden. Für Nahverkehrszüge der DB können Sie dies über dieses Formular machen. /ti

Hallo zusammen,

in den FAQ zum Niedersachsenticket befindet sich nun der Punkt "Wie kann eine Kindergruppe mit dem Niedersachsen-Ticket reisen?"

Seit der Neuregelung der Kindermitnahme wird nicht mehr unterschieden, ob eigene Kinder/Enkel oder fremde Kinder mit dem Niedersachsen-Ticket reisen. Mit einem Niedersachsen-Ticket können jeweils drei Kinder (6 bis 14 Jahre alt) unentgeltlich mitfahren (unabhängig von der Anzahl der zahlenden Mitfahrer).

Somit ist auch folgende Konstellation möglich:
Ein Kind (als Betreuungsperson mindestens 10 Jahre alt!) wird als erster Reisender eingetragen und nimmt vier Kinder als weitere Reisende zu je 4 Euro/Person mit. Diese fünf Kinder werden namentlich auf dem Ticket eingetragen. Darüber hinaus können zusätzlich noch bis zu drei Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahre mitfahren, die nicht namentlich auf dem Ticket vermerkt werden.
Somit reisen mit einem Niedersachsen-Ticket für fünf Personen zum Preis von 39 € insgesamt acht Kinder. Darüber hinaus sind Kinder unter 6 Jahre generell kostenfrei dabei.

Unabhängig davon sollte immer geprüft werden, ob für die gewünschte Fahrtroute bzw. durch die Größe der Kindergruppe eine Gruppenfahrkarte preislich günstiger ist. Für die Beratung sind die Mitarbeiter in den Reisezentren gern für Sie da.

Damit sollten keine Fragen mehr offen sein. /ti