Diese Frage wartet auf Beantwortung

Welche Möglichkeiten haben wir bei einer fast 3 stündigen Verspätung der bereits gebuchten Strecke?

Guten Tag, wir fahren mit unserem 6 Monate alten Baby nach Prag. Leider wurde uns für die Hinfahrt am 23.08.18 und für die Rückfahrt 27.08.18 eine Verspätung von fast 3 Stunden angekündigt (per Email als Info von Ihnen). Nun dauert die gesamte Fahrt mehr als 9 Stunden! Das möchten wir unserem Baby nicht antun!
Was sind unsere Optionen?
Wir haben einen Sparpreis und eine Kleinkindabteil Reservierung für diese Strecken.
Besten Gruß

Wosny
Wosny

Wosny

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Antworten

Hallo Wosny,

wenn sich die Zugverbindung nach der Buchung geändert hat, können Sie die Zugbindung aufheben lassen und eine andere Verbindung nutzen oder kostenfrei von der Fahrt zurücktreten.

Die Platzreservierung wird ebenfalls erstattet bzw. kann einmal kostenlos umgebucht werden.

Gruß Joe

Wosny
Wosny

Wosny

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Hallo, wir möchten die Fahrt auf jeden Fall antreten, da Hotel etc. schon gebucht sind!
Müssen wir die Nutzer anderer Verbindungen im Reisezentrum bescheinigen lassen, oder wie gehen wir vor?
Danke und Gruß

Raceroaer
Raceroaer

Raceroaer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie steigen einfach in einen nicht reservierungspflichtigen Zug ein. Hier greifen die Fahrgastrechte. Infos dazu finden Sie hier:
https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

Ich wünsche Ihnen eine angeheme Reise.

Beste Grüße

Wosny
Wosny

Wosny

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Hallo, das geht natürlich mit einem Baby nicht so einfach. Wir sind auf das Kleinkindabteil angewiesen. Wenn das schon belegt ist, haben wir bei diesen Fahrten ein Problem.

Hallo,

sie müssen die Zugbindung nicht unbedingt im Reisezentrum bescheinigen lassen. Wenn Sie am Reisetag die Fahrt einfach antreten, greifen die von Raceroaer erwähnten Fahrgastrechte. Ab einer zu erwartenden Verspätung von mind. 20 Minuten ist die Zugbindung aufgehoben.

Bei Ihnen liegt aber der Fall vor, das Ihre gebuchte Verbindung offenbar geändert wurde. Hier können Sie vorab sich die Zugbindung aufheben lassen. Wenn Sie das in einem Reisezentrum tun, können Sie die Platzreservierung ändern. Außerdem erspart das evtl. eine Diskussion mit dem Zugpersonal.

Gruß Joe

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Guten Tag Wosny,

die Antwort von Joeopitz und auch die von Raceroaer sind vollkommen richtig.

Für eine Umreservierung in einen anderen Zug mit einem Kleinkindabteil bitte direkt an ein DB Reisezentrum wenden. /ju

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB
Ich bin ja doch immer wieder verblüfft, wie Ihr Unternehmen bei von ihm verschuldeten Unannehmlichkeiten für den Kunden/die Kundin zur Behebung dieser Unannehmlichkeiten fast immer kundenunfreundliche Problemlösungs-Strategien anbietet und die Zeit dieser Kunden verplempert.
Okay, vielleicht hat Familie "Wosny" Glück und wohnt in komfortabler Nähe zu einem DB-Reisezentrum. Vielleicht aber auch nicht. Dann muten Sie diesen Kunden also zu, dass diese ins nächstgelegene Reisezentrum pilgern, um eine Reservierung zu erneuern, die ohne ihr Verschulden nutzlos geworden ist und für die sie Planungssicherheit benötigen. Was bedeutet, dass diese Umbuchung nicht mal eben am Reisetag getätigt werden kann (von evtl. (Nicht-)Öffnungszeiten in vielen Reisezentren mal abgesehen).
Ich finde das unterirdisch.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Ich hätte noch erwähnen sollen, dass die Umreservierung in jeder DB Verkaufsstelle, also auch Reisebüros mit DB Lizenz, und beim telefonischen Reise-Service (0180 6 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)) vorgenommen werden kann. Dafür möchte ich mich entschuldigen. /ju