Frage beantwortet

Berechtigungen für DB ICE Zeitkarte Kiel-HH im HVV Nahverkehr

Moin, ich habe eine ICE Zeitkarte Kiel-HH (im Ticket steht HAMBURG). Ich gehe davon aus dass dieses Ticket im HVV im Großbereich HH (Ringe AB) gilt, jedoch nur für die S-Bahn, nicht für U-Bahn und Busse (da diese von der Hamburger Hochbahn betrieben werden, korrekt?). Die zweite Frage: Was für ein Ticket muss ich nun lösen, wenn ich mit der U-Bahn nach Ochsenzoll möchte? Ergänzungskarte AB (1 od. 2 Ringe) für 2,20€, oder? Das gleich gilt dann auch für einen Trip nach Aumühle bzw. weiter nach Dassendorf (hier Ergänzungskarte nur für Ring C nötig, aber 2,20€ für Ergänzungskarte 1 od. 2 Ringe), oder? Herzlichen Dank im Voraus für eine Antwort dazu. VG Sebastian

sebmo
sebmo

sebmo

Ebene
0
21 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Eine Ergänzungskarte gilt zur Erweiterung einer vorhandenen HVV-Zeitkarte.

Sie haben aber keine HVV-Zeitkarte sondern eine Zeitkarte des DB-Tarifs, daher brauchen Sie zur Fahrt mit HVV-Verkehrsmitteln, die nicht zur DB gehören oder nicht über die "tarifliche Gleichstellung" (*) von ihrer DB-Zeitkarte abgedeckt sind, einen normalen HVV-Fahrschein für die entsprechende Strecke.

Für Ihre Annahme, das Ticket sei im gesamten Bereich Hamburg AB in der S-Bahn gültig, sehe ich keine Grundlage.

(*) = siehe https://www.bahn.de/p/view/home/agb/agb_gleichstellung.shtml

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Eine Ergänzungskarte gilt zur Erweiterung einer vorhandenen HVV-Zeitkarte.

Sie haben aber keine HVV-Zeitkarte sondern eine Zeitkarte des DB-Tarifs, daher brauchen Sie zur Fahrt mit HVV-Verkehrsmitteln, die nicht zur DB gehören oder nicht über die "tarifliche Gleichstellung" (*) von ihrer DB-Zeitkarte abgedeckt sind, einen normalen HVV-Fahrschein für die entsprechende Strecke.

Für Ihre Annahme, das Ticket sei im gesamten Bereich Hamburg AB in der S-Bahn gültig, sehe ich keine Grundlage.

(*) = siehe https://www.bahn.de/p/view/home/agb/agb_gleichstellung.shtml

sebmo
sebmo

sebmo

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Danke für die Antwort aber...sorry...aber das mit der S-Bahn kann so nicht stimmen...komisch dass die Antwort von der Bahn bestätigt wurde. Ich bin schon mehrfach ohne Beanstandung in der S-Bahn kontrolliert worden...ich habe nochmal nachgeschaut, das Abo habe ich schon länger. Tatsächlich hatte ich bei Beauftragung der Zeitkarte einen Zielbahnhof (S-Bahn) angegeben. Das wusste ich nicht mehr und es wird mir auf dem Ticket auch nicht angezeigt, da steht nur Kiel-Hamburg (in meinem Aboportal auf Bahn.de im Internet ist der ursprünglich angegebene Zielbahnhof hinterlegt). Daher gehe ich davon aus auch S-Bahn fahren zu dürfen.

Signal
Signal

Signal

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie dürfen auch mit der S-Bahn in Hamburg fahren, aber nur zu den in der Liste zur tariflichen Gleichstellung aufgeführten Stationen (https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/tarifliche_...).

Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Handelt es sich bei dem von Ihnen ursprünglich angegebenen Bahnhof um einen S-Bahnhof zwischen dem Hauptbahnhof und Altona, also z.B. Jungfernstieg, Dammtor oder Landungsbrücken? Dann gilt hier vermutlich die tarifliche Gleichstellung (siehe oben). Sie können aber beispielsweise nicht nach Blankenese oder Bergedorf fahren.

Hallo sebmo,

vielleicht ist es unglücklich ausgedrückt. Mit einer DB Zeitkarte, welche bis Hamburg ausgestellt ist, gilt die tarifliche Gleichstellung. Die Liste der gleichgestellten Bahnhöfe, welche mit der S-Bahn angefahren werden können, finden Sie in den Verlinkungen von Rolf und Signal. /ka

Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Korrektur:
Ich habe übersehen, dass für Zeitkarten des Fernverkehrs bei Entfernungen über 100 km die tarifliche Gleichstellung mehr Bahnhöfe umfasst als bei Zeitkarten für den Nahverkehr bzw. über 70 bis 100 km.

In diesem Fall gilt Ihre Fahrkarte tatsächlich auch für die meisten S-Bahn-Linien im Bereich Hamburg AB, aber nur nördlich der Elbe. Fahrten z.B. nach Blankenese oder Bergedorf sind damit doch möglich, aber nicht z.B. nach Harburg.

sebmo
sebmo

sebmo

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Vielen Dank an alle für die Antworten!! Nun bliebe nur noch die Frage offen, ob die tarifliche Gleichstellung soweit geht, dass man auch diese sogenannten 'Anschlussfahrkarten' für Weiterfahrten mit z.B. U-Bahn oder Bussen nutzen kann, oder man hier ein reguläres Ticket buchen muss.