Diese Frage wartet auf Beantwortung

Was bedeutet 3 Tage Gültigkeit mit dem Ticket?

Hallo ich hab von Halle nach Frankfurt mit Sparpreis Europa gebucht.
Die Züge sind alle nur mit dem ICE.
Und im Ticket steht jetzt ab meiner Reisetag bis nach 3Tage Gültigkeit.
Was bedeutet ist das genau eigentlich?
Falls der Zug verspätet oder ausfällt, kann ich einfach weiteren Zug nehmen?

Danke für eure Hilfe im Voraus!

yvon
yvon

yvon

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Hallo yvon,

der Sparpreis-Europa gilt ja davor bzw. danach noch zur Fahrt von bzw. ins Ausland. Dort besteht keine Zugbindung und Sie haben die Möglichkeit die Fahrt an diesen 3 Tagen zu unterbrechen und fortzusetzen. In Deutschland müssen Sie sich jedoch an die Zugbindung halten. Auch wenn diese aufgrund einer Verspätung nicht eingehalten werden kann müssen Sie am aufgedruckten Tag der zugbibdung die Fahrt fortsetzen.

Gruß, Tino!

yvon
yvon

yvon

Ebene
0
11 / 100
Punkte

ach quatsch. ich hab falsch geschrieben. von Halle nach Paris durch Frankfurt.

da es Halle - Paris ist, besteht Zugbindung. Da die ICE/TGV Züge nach Paris Reservierungspflichtig sind.

Zum Teil besteht auch im Ausland Zugbindung, z.B. die ICE die Schweiz starten oder enden und aus Deutschland kommen (z.B. Halle - Karlsruhe - Zürich muss der Zug nach Zürich genommen werden wir auf Ticket steht wenn es ein ICE ist wo auf ihren Ticket steht mit dem sie aus Deutschland nach Zürich fahren).

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ab Frankfurt geht es anscheinend weiter ins Ausland.

" Auch wenn diese aufgrund einer Verspätung nicht eingehalten werden kann müssen Sie am aufgedruckten Tag der zugbibdung die Fahrt fortsetzen. "

Wo steht das bitte? Gemäß den Fahrgastrechten hat der Kunde die Wahl, die Fahrt sofort oder später ZU EINEM ZEITPUNKT SEINER WAHL fortzusetzen. Die DB interpretiert das so, dass dadurch die Geltungsdauer nicht verlängert wird, sondern wie üblich endet. (Zum Vergleich Die SNCF erlaubt bei normal 24h Geltung nach Entwertung kurz vor Fahrtantritt den Antritt der Weiterfahrt innerhalb von 48h.)

M.E. müsste die Wahl der Weiterfahrt im Rahmen der Geltungsdauer dem Kunden vollkommen freigestellt sein!

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=C...

Zitat: "Artikel 16
Erstattung oder Weiterreise mit geänderter
Streckenführung
Muss vernünftigerweise davon ausgegangen werden, dass bei
Ankunft am Zielort gemäß Beförderungsvertrag die Verspätung
mehr als 60 Minuten betragen wird, so hat der Fahrgast unver-
züglich die Wahl zwischen
...
b) der Fortsetzung der Fahrt oder der Weiterreise mit geänder-
ter Streckenführung unter vergleichbaren Beförderungsbe-
dingungen bis zum Zielort bei nächster Gelegenheit; oder
c) der Fortsetzung der Fahrt oder der Weiterreise mit geänder-
ter Streckenführung unter vergleichbaren Beförderungsbe-
dingungen bis zum Zielort zu einem späteren Zeitpunkt nach
Wahl des Fahrgasts."

Sogar für den Fall der Intention der größtmöglichen Schikane läßt sich m.E. hier nicht herauslesen: " In Deutschland müssen Sie sich jedoch an die Zugbindung halten. Auch wenn diese aufgrund einer Verspätung nicht eingehalten werden kann müssen Sie am aufgedruckten Tag der zugbibdung die Fahrt fortsetzen."

Ich kann außer dem bei nationalen Fahrkarten sonst so gern benutztem Totschlagsargument der Geltungsdauer nichts entdecken, was die freie Wahl des Fahrgastes dermaßen einschränkt - zumindest innerhalb der 4-tägigen Geltungsdauer.

Hallo yvon,

wenn der Zug verspätet unterwegs ist oder sogar ausfällt und Sie dadurch Ihren Anschluss in Frankfurt verpassen, dann ist Ihre Zugbindung aufgehoben und Sie können einen anderen Zug nehmen. Da Züge des HGV Deutschland—Frankreich reservierungspflichtig sind, lassen Sie sich in dem Fall bitte im DB Reisezentrum eine neue kostenfreie Reservierung ausstellen. /ju