Frage beantwortet

Entschaediung: 4-mal anstatt 1-mal umsteigen

Am 1. August bin ich von Bruessel nach Braunschweig mit dem ICE gefahren. Die Fahrt kostet um die 80 Euro (mit Bahncard 25 Rabatt!). Da ich Wert auf Bequemlichkeit lege habe ich extra eine Verbindung ausgewaehlt in der ich nur einmal umsteigen muss (Koeln HBF), die aber dafuer ca. 1 Stunde laenger dauert als eine Verbindung mit 2 Umstiegen (Koeln HBF, Hannover HBF). Nun ist der ICE15 in Bruessel an diesem Tag komplett ausgefallen. Ich musste also folgendermassen fahren: Bruessel Sued -> Welkenraedt -> mit dem BUS!!! nach Aachen -> Koeln HBF -> Hannover HBF -> Braunschweig HBF.
Das sind also 4 Umstiege anstatt einem Umstieg. Die Verspaetung war knapp unter 120 Minuten, deshalb weil ich ja extra die langsamere Verbindung gewaehlt habe um nur EINMAL umsteigen zu muessen. Im Vergleich zu der Verbindung mit 2 Umstiegen waere die Verspaetung fast 3 Stunden gewesen. Nach den Entschaedigungsregelen wuerde ich fuer diesen Hoellentrip jetzt also nur 25% Entschaedigung bekommen? Koennen Sie mir hier weiterhelfen? Viele Gruesse!

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo benedikt225,

für bequemes oder unbequemes Fahren gibt es keine Entschädigung, ebenso nicht für häufigere Umstiege oder Ersatzverkehre mit Bus.

Mit dem Kauf der Fahrkarte haben Sie einen Beförderungsvertrag geschlossen, Sie sind befördert worden, damit ist der Vertrag erfüllt. Da Sie dadurch verspätet Ihr Ziel erreichten, haben Sie Anspruch nach den Fahrgastrechten. Mit den 25% ist dann alles abgegolten.

Sie können sich noch noch an den Kundendialog wenden. Eventuell kann man da auf Kulanzbasis einen kleinen Trost für Sie finden. Fragen kostet nichts.

0180 6 99 66 33 - die Servicenummer der Bahn
20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf
https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtm...

Beste Grüße
Joe

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo benedikt225,

für bequemes oder unbequemes Fahren gibt es keine Entschädigung, ebenso nicht für häufigere Umstiege oder Ersatzverkehre mit Bus.

Mit dem Kauf der Fahrkarte haben Sie einen Beförderungsvertrag geschlossen, Sie sind befördert worden, damit ist der Vertrag erfüllt. Da Sie dadurch verspätet Ihr Ziel erreichten, haben Sie Anspruch nach den Fahrgastrechten. Mit den 25% ist dann alles abgegolten.

Sie können sich noch noch an den Kundendialog wenden. Eventuell kann man da auf Kulanzbasis einen kleinen Trost für Sie finden. Fragen kostet nichts.

0180 6 99 66 33 - die Servicenummer der Bahn
20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf
https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtm...

Beste Grüße
Joe