Frage beantwortet

Gibt es eine Konatktadresse wo ich eine Rückerstattung geltend zu machen ?

Auftragsnummer *******

Sehr geehrte Damen und Herren,

in oben bezeichneter Angelegenheit stelle ich folgendes fest :
Am 3. 8.2018 wurde ich, gegen 4.55 Uhr, per SMS darüber informiert, dass meine
Fahrt, ab Hannover um 8.36 Uhr, entfällt.
Schon entäuscht darüber, dass bei der nächsten Fahrt dann keine Sitzplätze für meine Frau und mich reserviert sind, machten wir uns trotzdem, mit dem Wissen unser Ziel
Rendsburg mit einer einstündigen Verspätung zu erreichen auf den Weg nach Haan Bf.
Als dann der ICE 853 den Bahnhof Haan passierte und die Regionalbahn (planmässig 5.55 Uhr) die wir benutzen sollten zu diesem Zeitpunkt immer noch nicht da war, war uns jedoch klar, dass wir Rendsburg nicht vor ca.15.00 Uhr erreichen würden. Da unser Notartermin dort aber um 14.30 Uhr angesetzt war, entschlossen wir uns die Fahrt mit dem Auto anzutreten. Im Nachhinein gab uns die APP DB Streckenagent mit weiteren Verspätungsalarmen (z. B. Signalstörung zwischen Hamburg und Rendsburg) recht.
Ebensolche gab es auch für die geplanten Rückfahrtverbindungen RE 21069 so wie für
IC 1983 / IC 1985. Damit hätten wir auch auf der Rückfahrt unser Ziel mit mindestens 2 Stunden Verspätung und ohne gesicherte Sitzplätze, erreichen können.
Aus diesen, genannten Gründen erwarten wir von der DB eine kundenorientierte Rückzahlung des Ticketkaufpreises in Höhe von 205,60 Euro.

Herbert Kirschner

[Editiert durch Redaktion, 6. August 2018, 18.25 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Kein Problem. Die Rückerstattung geht nur über das Fahrgastrechteformular, welches sie aufgrund Nichtantritt der Fahrt wegen Verspätung/Ausfall ausfüllen müssen. Rückerstattung gibt es, wenn die Verspätung mindestens 1 Stunde am Reiseziel gewesen wäre.
https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

P.S. Hier kann ihnen keiner was erstatten, hier ist nur eine Community von Bahnkunden für Bahnkunden.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Kein Problem. Die Rückerstattung geht nur über das Fahrgastrechteformular, welches sie aufgrund Nichtantritt der Fahrt wegen Verspätung/Ausfall ausfüllen müssen. Rückerstattung gibt es, wenn die Verspätung mindestens 1 Stunde am Reiseziel gewesen wäre.
https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

P.S. Hier kann ihnen keiner was erstatten, hier ist nur eine Community von Bahnkunden für Bahnkunden.