Frage beantwortet

Wo und wie kann ich bei verspäteten Reisegepäck meine Entschädigung geltend machen?

Meine Frau ist mit Ihrer Mutter an die Ostsee via DB gereist. Die beiden Koffer wurden vor Reiseantritt von Hermes abgeholt und sollten am 26.07. im Urlaubshotel eintreffen. SInd sie aber nicht und bei weit über 35 Grad nur die Sachen, die sie trugen.Man kann sich den Erholungswert eines solchen Urlaubs gut vorstellen. Am 28.07. sind die beiden Koffer dann Abends gekommen.2 Tage zu spät. Auf dem Rücktransport die gleiche Nummer.Werden die Anschaffungen wie Toilettenartikel, Wechselwäsche etc. ersetzt? An wen muss manmich wenden und/oder gibt es ein Formular hierfür und in welcher Form schriflich oder online? Besten Dank für Hilfe

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte


Bei verspäteter Auslieferung des DB Gepäckservice werden für je angefangene 24 Stunden für maximal 14 Tage bei nachgewiesenem Schaden eine Entschädigung in dieser Höhe, jedoch max. 14 Rechnungseinheiten* (ca. 16 Euro) gezahlt. Ohne Nachweis reduziert sich die Entschädigung auf 2,80 Rechnungseinheiten* (ca. 3 Euro) pro 24 Stunden und je verspätet ausgeliefertes Gepäckstück.

Bei gänzlichem oder teilweisem Verlust des Gepäcks werden Ihnen bei Nachweis eine Entschädigung bis max. 1200 Rechnungseinheiten* (ca. 1350,- Euro je Gepäckstück gezahlt. Ohne Nachweis der Schadenshöhe erhalten Sie eine Pauschalentschädigung in Höhe von 300 Rechnungseinheiten* (ca. 338,- Euro) je Gepäckstück. Für Folgeschäden wird nicht gehaftet.

Ansprüche sind innerhalb von 3 Tagen nach Kofferzustellung mit

  • Abholquittung
  • Kopie der Gepäckbanderole
  • Schadensanzeigekarte (wurde im Bedarfsfall vom Zusteller ausgehändigt)
  • und Belegen (Anschaffungsquittungen etc.)

schriftlich an folgende Adresse zu richten:
DB Gepäckservice (außer Kreuzfahrtgepäck):
Deutsche Bahn AG
Gepäckservice
Postfach 62 02 60
D-22402 Hamburg

Quelle: https://www.bahn.de/p/view/service/gepaeck/kuriergepaeck_...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte


Bei verspäteter Auslieferung des DB Gepäckservice werden für je angefangene 24 Stunden für maximal 14 Tage bei nachgewiesenem Schaden eine Entschädigung in dieser Höhe, jedoch max. 14 Rechnungseinheiten* (ca. 16 Euro) gezahlt. Ohne Nachweis reduziert sich die Entschädigung auf 2,80 Rechnungseinheiten* (ca. 3 Euro) pro 24 Stunden und je verspätet ausgeliefertes Gepäckstück.

Bei gänzlichem oder teilweisem Verlust des Gepäcks werden Ihnen bei Nachweis eine Entschädigung bis max. 1200 Rechnungseinheiten* (ca. 1350,- Euro je Gepäckstück gezahlt. Ohne Nachweis der Schadenshöhe erhalten Sie eine Pauschalentschädigung in Höhe von 300 Rechnungseinheiten* (ca. 338,- Euro) je Gepäckstück. Für Folgeschäden wird nicht gehaftet.

Ansprüche sind innerhalb von 3 Tagen nach Kofferzustellung mit

  • Abholquittung
  • Kopie der Gepäckbanderole
  • Schadensanzeigekarte (wurde im Bedarfsfall vom Zusteller ausgehändigt)
  • und Belegen (Anschaffungsquittungen etc.)

schriftlich an folgende Adresse zu richten:
DB Gepäckservice (außer Kreuzfahrtgepäck):
Deutsche Bahn AG
Gepäckservice
Postfach 62 02 60
D-22402 Hamburg

Quelle: https://www.bahn.de/p/view/service/gepaeck/kuriergepaeck_...