Frage beantwortet

Wo wurde ich persönlich informiert, dass plötzlich meine Bahncard kein City Ticket mehr enthält?

Ich habe jetzt ein Bahnticket gekauft, das ich wahrscheinlich mit dem Wissen nicht gekauft hätte.

jusp
jusp

jusp

Ebene
0
22 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie haben die BahnCard gekauft, mit dem Wissen dass das City Ticket beim Kauf vom Tickets zum Flex- oder Sparpreis enthalten ist.

Die Einführung einer neuen Ticketart begründet keine Pflicht zur Information an eine spezielle Kundengruppe. Und das ist der SuperSparpreis nun eben.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (20)

Ja (1)

5%

5% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das ist die neue Taktik der DB. In den Medien ankündigen "Jetzt Nahverkehr kostenlos für alle Ferntickets" und dann wird einfach das Cityticket für die unterste Preiskategorie gecancelt. Der Hinweis das es ohne City-Ticket ist, befindet sich allerdings auf der Buchungsseite. Somit ist die DB fein raus und geht nur auf Dummfang, damit das viele aus alter Gewohnheit nicht lesen und buchen. Wahrscheinlich bekommen sie auch Prozente an den 60 Euro Strafgebühren, welche es jetzt zuhauf in den City-Ticket Gebieten hageln wird.

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie haben die BahnCard gekauft, mit dem Wissen dass das City Ticket beim Kauf vom Tickets zum Flex- oder Sparpreis enthalten ist.

Die Einführung einer neuen Ticketart begründet keine Pflicht zur Information an eine spezielle Kundengruppe. Und das ist der SuperSparpreis nun eben.

Bahnfrosch
Bahnfrosch

Bahnfrosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Bertosch Das Super Sparticket ersetzt den Sparpreis Aktion als unterste Preiskategorie (Tickets ab 19,90) und in dem Sparpreis Aktion war das Cityticket inklusive. Hat schon einen Hauch von Verbrauchertäuschung. Bei jeden Müll schicken die einen Newsletter, aber solche wichtigen Änderungen werden nicht weiter kommuniziert. Nicht jeder liest die Bahnforen oder Facebook DB-Seite.
Nicht umsonst schreibt heute die BILD-Zeitung: "So werden 5 Mio. BahnCard-Kunden abgezockt". ;)

jusp
jusp

jusp

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Eine typische Antwort eines Monopolisten.
Ich fühle mich, wahrscheinlich wie tausende anderer Kunden auch, veräppelt.
In der Antwort nicht mal ein Anzeichen des Bedauerns, dass auch von der Bahnseite die Kommunikation nicht glücklich lief.

Meine BahnCard werde ich nächstes Jahr kündigen. Nur dummerweise benötige ich für die gebuchte Reise Anfang Oktober eine Bahncard und die neue begitt am 20.September

jusp
jusp

jusp

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Eine typische Antwort eines Monopolisten.
Ich fühle mich, wahrscheinlich wie tausende anderer Kunden auch, veräppelt.
In der Antwort nicht mal ein Anzeichen des Bedauerns, dass auch von der Bahnseite die Kommunikation nicht glücklich lief.

Meine BahnCard werde ich nächstes Jahr kündigen. Nur dummerweise benötige ich für die gebuchte Reise Anfang Oktober eine Bahncard und die neue beginnt am 20.September.

Gitty
Gitty

Gitty

Ebene
0
12 / 100
Punkte

in dem Schreiben, mit dem meine Jublläumsbahncard 25 zu mir gekommen ist, steht:
" Sie erhalten 25% Rabatt...., fahren in 124 Städten kostenlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Startbahnhof und am Ende Ihrer Bahnreise im Fernverkehr ( ...) über 100 km..... weiter zum gewünschten Zielohrt.
Der Text ist eine Aufzählung und für mich ist das City Ticket damit eindeutig an die Bahncard und die Entfernung gekoppelt und nicht an den Namen/Tarif des Tickets.

Zum Glück gilt sie noch ein paar Tage, aber ich bereue schon, dass ich vor 2 Wochen eine BC First gekauft habe, denn das City Ticket war Bestandteil meiner Entscheidung und natürlich ist mir nicht aufgefallen, dass das City Ticket gar nicht mehr in den neuen Zetteln auftaucht. Am Schalter bekommnt man ja auch nichts mehr ausgehändigt oder gar informiert, sondern unterschreibt "blind" auf einem Pad.

ich fühle mich als langjährige Bahncard Stammkundin gar nicht mehr gut aufgehoben, die Preise werden immer komplizierter, vor allem wenn man jetzt noch die Preise des ÖPNV mitvergleichen muss. Sobald man zu zweit ist, wird das Auto wieder attraktiver. Wie gut, dass es noch nicht verkauft ist.