Nach oben

Frage beantwortet

Gültigkeitsdauer Sparpreis Europa Österreich und Schweiz

Da sich die Gültigkeitsdauer (einfache Fahrt) beim Sparpreis Europa in der Vergangenheit mehrfach geändert hat, hier meine Frage:

Wie lange ist die Fahrkarte bei einem Sparpreis Europa von

  • Österreich bzw.
  • Schweiz nach Deutschland nun gültig?
  • Gemäß den Beförderungsbedingungen unter https://www.bahn.de/m/view/mdb/bahnintern/agb/internation... steht dort auf Seite 16, dass eine Fahrkarte über 100km 4 Tage gültig ist.

    Vor wenigen Tagen habe ich aber einen Sparpreis aus Österreich nach Deutschland (über 100 km) online gebucht, der wider Erwarten nur 2 Tage gültig ist. Liegt somit ein Fehler im System vor bzw. kann ich diese Fahrkarte daher kostenfrei stornieren?

    Demnächst steht eine Fahrt mit dem Sparpreis aus der Schweiz nach Deutschland an. Wie lange wird diese Fahrt nun gültig sein? Danke.

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Auslandsfahrkarten 4 Tage, ausgenommen Sparpeis-Österreich, dort nur 2 Tage.
(Kein Fehler im System, sondern eine Besonderheit des Sparpreis-Ö, der in den internat. Beförderungsbedingungen auch so hinterlegt ist.)

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Auslandsfahrkarten 4 Tage, ausgenommen Sparpeis-Österreich, dort nur 2 Tage.
(Kein Fehler im System, sondern eine Besonderheit des Sparpreis-Ö, der in den internat. Beförderungsbedingungen auch so hinterlegt ist.)

Danke für die Rückmeldung und Bestätigung.

Ich habe eine weitere Frage (deren Antwort in den Beförderungsbedingungen leider nicht hinterlegt ist):
Gesetzt den Fall, dass ich den Streckenanteil mit Zugbindung verfallen lassen muss (z.B. weil ich zeitlich gesehen einfach früher fahren muss):
Darf der jeweilige Anteil im Nahverkehrs-Nach- oder Vorlauf (also der Anteil ohne Zugbindung) in Deutschland zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb der 2 oder 4 tägigen Geltungsdauer genutzt werden?

Oder darf ich nur zu den Zeiten im Nahverkehr fahren, der möglich ist, wenn der Anteil mit Zugbindung auch (theoretisch) genau eingehalten wird (unabhängig davon ob er gefahren wird oder letztlich nicht)?

Ich möchte also vermeiden, dass ein Schaffner sagt "Sie können sich noch nicht im Nachlauf befinden, da der Anteil mit ihrer Zugbindung erst noch beginnen wird ". Oder "Sie können sich nicht im Vorlauf befinden, da der Anteil mit ihrer Zugbindung bereits begonnen hat".

Hallo Dani5,

im Nahverkehr im Vor- und Nachlauf sind Sie nicht an die Züge gebunden. Sie müssen die Fahrt aber innerhalb der auf dem Ticket eingetragenen Geltungsdauer beenden. /ni

Damit ich es besser verstehe:
Ich darf somit beim Sparpreis den Vorlauf und den Streckenanteil im Fernverkehr mit Zugbindung verfallen lassen, um den Anteil im Nachlauf beliebig im Rahmen der gesamten Gültigkeitsdauer einmalig durchzuführen (somit bereits ab der 1. Minute des Tages am 1. Tag). Ist das so korrekt verstanden?