Nach oben

Frage beantwortet

Rückerstattung / Sitzplatzreservierung + Fahrpreis?

Unsere Reisegruppe (6 Personen > Ü 50) erlitt heute folgendes Schicksal. Auf der Reise von Lübeck nach Bremen wurde in Hamburg ein neuer Zug (IC 2027 -> Passau Hbf) bereit gestellt, weshalb alle Sitzplatzreservierungen entfielen. Unnötig zu erwähnen, dass wir natürlich keine Sitzplätze gefunden haben, da der komplette Zug überfüllt war. Kurz vor Bremen wurde uns dann mitgeteilt, dass der Hauptbahnhof nicht angefahren, sondern ein Ersatzhalt in Kirchweyhe vorgenommen wurde. Da hatte der Zug schon 25 Minuten Verspätung. Wir hätten nun eine halbe Stunde auf einen möglichen Regio Express, von Kirchweyhe nach Bremen warten müssen. Dies war uns aufgrund der Temperaturen (35 Grad / Sonne / IC war nicht klimatisiert) zu dumm und wir haben uns mit dem Auto abholen lassen und die Reise somit abgebrochen, ohne je in Bremen angekommen zu sein. Ich lese nun überall, dass man sich sowas vor Ort am Schalter hätte bestätigen lassen müssen. Den gab es in Kirchweyhe aber nicht. Wir würden nun gerne für die fehlenden Sitzplätze sowie die erlittene Verspätung entschädigt werden. Wie muss ich vorgehen? Wir hatten ein Gruppenticket. Muss nun jeder selber seine Ansprüche geltend machen oder geht das gesammelt? Viele Grüße

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
10 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hallo ChristianTo,

Sie können sich mit Ihrem Ticket (inkl. Reservierungen, sofern alle auf dem Ticket vermerkt) und/oder Ihren Reservierungen (sofern nicht auf dem Ticket) an das Servicecenter Fahrgastrechte wenden.

Die nicht-genutzte Teilstrecke nach Bremen können Sie sich ebenfalls erstatten lassen. Sonstige Erstattung für Verspätung gibt es erst ab 60 Minuten Verspätung und auch nicht unbedingt, wenn Sie sich bereits die nicht-genutzte Teilstrecke erstatten lassen haben.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo ChristianTo,

Sie können sich mit Ihrem Ticket (inkl. Reservierungen, sofern alle auf dem Ticket vermerkt) und/oder Ihren Reservierungen (sofern nicht auf dem Ticket) an das Servicecenter Fahrgastrechte wenden.

Die nicht-genutzte Teilstrecke nach Bremen können Sie sich ebenfalls erstatten lassen. Sonstige Erstattung für Verspätung gibt es erst ab 60 Minuten Verspätung und auch nicht unbedingt, wenn Sie sich bereits die nicht-genutzte Teilstrecke erstatten lassen haben.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
10 / 100
Punkte

Danke für die schnelle Antwort! Kann ich dies als "Organisator" der Reise für alle Gruppenmitglieder machen oder muss dies jeder selber machen? Viele Grüße

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Sie ein gemeinsames Ticket hatten, dann können Sie das für alle regeln.
Wenn jeder ein eigenes Ticket hatte, muss es jeder selbst regeln.