Diese Frage wartet auf Beantwortung

Von Reutlingen nach Stuttgart pendeln?

Hallo :),

Ich bin in meinem Leben vielleicht 3-4x mit dem Zug gefahren und kenne mich überhaupt nicht aus . Ab September startet meine Ausbildung in Stuttgart (in Stuttgart ist auch die Schule) und ich müsste zwischen RT und Stuttgart pendeln.

Gibt es da vielleicht ein Monats Ticket mit dem ich vom Hbf in RT zum Hbf in Stuttgart komme und von dort aus umsteigen und ein paar Stationen weiter? (und wieder zurück nach RT natürlich)

Vielen Dank für jede Antwort!

LG, Pascal

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
2 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es gibt Monatskarten zwischen RT-Hbf und S-Hbf. (ca. 196€)
Man kann auch Monatskarten von RT-Hbf zu einer beliebigen S-Bahn-Station in Stuttgart ausstellen.
Komplizierter wird es, wenn Sie in Stuttgart mit der U-Bahn oder dem Bus weiter fahren wollen.

Attraktiver als eine durchgehende Monatskarte wäre aber folgende Kombination:
Schülermonatskarte (gilt auch für Azubis) von Reutlingen nach Bempflingen für 58,90€ zum naldo-Tarif (gilt nicht nur im Zug, sondern auch in allen Bussen im Stadtgebiet RT) und ein VVS-Ausbildungs-Abo für 59,90€ (gilt nicht nur im Zug, sondern in allen Verkehrsmitteln im gesamten(!) VVS-Gebiet, welches in Bempflingen beginnt und in etwa die Kreise S, WN, ES, BB und LB abdeckt)

Hallo PascalW ,

eine Preisabfrage für Zeitkarten der DB können Sie direkt hier machen. Ansonsten beachten Sie den Tipp von kabo, der Ihnen ja viele Hinweise zum Buchen von regionalen Angeboten gegeben hat. /tr

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Frage, ob man ein naldo-Ticket (von RT oder TÜ bis Bempflingen) und ein VVS-Ticket (ab Bempflingen bis S) aneinanderstückeln kann, auch wenn der Zug in Bempflingen ohne Halt durchfährt, ist aber nie so richtig beantwortet worden.
VVS, naldo und DB antworten jeweils ausweichend bzw. schieben sich gegenseitig die Verantwortung für die Frage zu.
Weiß vielleich der magische Fachbereich Rat?

Hallo kabo, auf der Internetseite vom naldo heißt es im Abschnitt Zeitkartenkunden: „[...] dass er problemlos Zeitkarten verschiedener Verkehrsverbünde nahtlos miteinander kombinieren kann.“ Beim VVS gibt es keine gesonderten Regelungen zur Übergangsregelung in den naldo. /ch

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB /ch

Vielen Dank für die Rückmeldung. Die Klarstellung aus der naldo-Seite ist entweder neu oder muss mir bislang trotz intensiver Suche entgangen sein. :-(

Grundsätzlich ist aber die Pendelei zwischen Tübingen-Stuttgart oder Reutlingen-Stuttgart ein Trauerspiel. Beides sind sehr nachfragestarke Relationen.
Es gibt eine gut ausgebaute Bundesstraße, die den direkten Weg nimmt. Der Zug nimmt dagegen den Umweg durch das Filstal, was nicht nur die Fahrzeit, sondern aufgrund des langen Weges auch den Fahrpreis eines DB-Abos in unangemessene Höhen treibt. Für Busse und U-Bahnen in Stuttgart muss man mit einem DB-Abo auch noch zusätzlich zahlen - kein Wunder, dass die Bundesstraße gut ausgelastet ist und Stuttgart damit zur Stau- und Feinstaub-Hauptstadt wird. Die Aneinanderstückelungsmöglichkeit von naldo und VVS mildert zumindest den Kostenaspekt etwas ab.