Frage beantwortet

Welche Alternativzüge kann ich nehmen, wenn ich im Voraus weiß, dass ich meinen Anschluss verpasse?

ich habe im Sparpreis eine Verbindung von München (ICE) über Würzburg nach Köln (IC) für morgen früh morgens gebucht. Nun wird mir angezeigt, dass auf der Strecke nach Würzburg wg. Baustellen bis zu 25min. Verspätung entstehen könnten, ich würde meinen Anschluss nach Köln verpassen.

Welche Züge darf ich nun alternativ nehmen? Kann ich schon in München einen früheren Zug nehmen, etwa einen ICE, der direkt nach Köln durchfährt? Um die Uhrzeit gibt es noch nicht viele Alternativen.

Danke und LG

avb
avb

avb

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Frage ist hier, ob hier nur Verspätungen entstehen könnten, oder tatsächlich entstehen. Nur weil es Verspätungen geben könnte, bedeutet das nicht, dass es tatsächlich welche gibt, und dann ist die Zugbindung auch nicht aufgehoben, dass ist nur der Fall, falls es tatsächlich Verspätungen gibt.

Sollte eine Verspätung jetzt schon im Fahrplan berücksichtigt sein, dann sollte bei der Fahrplanauskunft die gebuchte Verbindung gar nicht mehr erscheinen, da der Anschluss nicht mehr funktioniert. In dem Fall könnten Sie jetzt schon eine Alternative suchen.

Sollte das nicht der Fall sein, die Verspätung ist also gar nicht sicher, dann sollten Sie morgen vor der Fahrt in der Reiseauskunft die prognostizierten Verspätungen auf der Strecke überprüfen (in der App einfach den kompletten Streckenverlauf der gebuchten Verbindung aufrufen), und falls dort am Umsteigebahnhof noch alles grün ist, bleibt leider nur, in den gebuchten Zug zu steigen und zu hoffen, dass alles klappt. Sollte dort aber der Umstieg schon nicht mehr möglich oder zu knapp ausfallen, dann sind auch alternative Verbindungen erlaubt.

Im Zweifelsfall können sie auch am Bahnhof am Info-Point nachfragen, ob die Zugbindung aufgehoben werden kann. Falls man dort der Meinung ist, dass das geht, wird man das per Stempel auf dem Ticket bestätigen und dann sind sie auf alle Fälle auf der sicheren Seite.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (4)

80%

80% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Frage ist hier, ob hier nur Verspätungen entstehen könnten, oder tatsächlich entstehen. Nur weil es Verspätungen geben könnte, bedeutet das nicht, dass es tatsächlich welche gibt, und dann ist die Zugbindung auch nicht aufgehoben, dass ist nur der Fall, falls es tatsächlich Verspätungen gibt.

Sollte eine Verspätung jetzt schon im Fahrplan berücksichtigt sein, dann sollte bei der Fahrplanauskunft die gebuchte Verbindung gar nicht mehr erscheinen, da der Anschluss nicht mehr funktioniert. In dem Fall könnten Sie jetzt schon eine Alternative suchen.

Sollte das nicht der Fall sein, die Verspätung ist also gar nicht sicher, dann sollten Sie morgen vor der Fahrt in der Reiseauskunft die prognostizierten Verspätungen auf der Strecke überprüfen (in der App einfach den kompletten Streckenverlauf der gebuchten Verbindung aufrufen), und falls dort am Umsteigebahnhof noch alles grün ist, bleibt leider nur, in den gebuchten Zug zu steigen und zu hoffen, dass alles klappt. Sollte dort aber der Umstieg schon nicht mehr möglich oder zu knapp ausfallen, dann sind auch alternative Verbindungen erlaubt.

Im Zweifelsfall können sie auch am Bahnhof am Info-Point nachfragen, ob die Zugbindung aufgehoben werden kann. Falls man dort der Meinung ist, dass das geht, wird man das per Stempel auf dem Ticket bestätigen und dann sind sie auf alle Fälle auf der sicheren Seite.

avb
avb

avb

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Noch sagt die Live-Auskunft nichts, allerdings steht unten als Hinweis:"Ingolstadt - Würzburg: Bauarbeiten. Die Ankunft verzögert sich bis zu 25 Minuten."

Bei einer planmäßigen Umstiegszeit von 6 Minuten bezweifel ich, dass ich den Anschluss bekomme..

Das sind nur allgemeine Hinweise und "bis zu 25 Minuten" kann auch bedeuten, dass gar keine Verspätung auftritt. Nicht immer wird gerade dort gebaut um die Uhrzeit, wo gerade ihr Zug durchfährt. Die Zugbindung wird nur aufgehoben, wenn die baustellenbedingte Verspätung im Fahrplan eingepreist wurde oder die Echtzeit-Prognose am Reisetag die Verspätung rausgibt.