Frage beantwortet

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Phillipp
Phillipp

Phillipp

Ebene
3
2258 / 5000
Punkte

Ich gehe davon aus, dass Sie mit "bundesweites Schienennetz" den DB-Tarif meinen.

Im DB-Tarif können Hunde, bis zur Größe einer Hauskatze, kostenlos in einem geeigneten Behälter befördert werden.

Für größere Hunde (wie wahrscheinlich Ihren Shiba Inu) gilt folgendes:
Für größere Haustiere, also Hunde, die nicht in eine Transportbox passen, zahlen Sie den halben Fahrpreis. Diese Regelung gilt sowohl für den Flexpreis als auch für die Sparpreise im Fernverkehr.
Buchung: Geben Sie bei der Buchung an, dass ein Kind von 6-14 Jahren ohne Begleitung verreist und wählen Sie Versand per Post. Hundetickets können nicht als Online- oder Handytickets zur sofortigen Verwendung online gebucht werden. In diesem Fall empfehlen wir, die Tickets am Automaten oder im Reisebüro zu kaufen.
Bei den Länder-Tickets und dem Schönes-Wochenende-Ticket zählen entgeltpflichtige Hunde als reguläre Person/Erwachsener. Reisen Sie also mit vier Mitfahrern und einem Hund, kaufen Sie bitte ein Ticket für fünf Personen.
So geht's: Tragen Sie auf dem Ticket in einer der Zeilen bei "Name" den Begriff "Hund" ein.
Sitzplatzreservierungen für Hunde sind nicht möglich.
Hunde, die zu groß für Transportboxen sind, müssen angeleint sein und einen Maulkorb tragen.
Blindenführ- und Begleithunde dürfen immer kostenlos mitfahren und müssen keinen Maulkorb tragen.

(https://www.bahn.de/p/view/angebot/zusatzticket/hunde.shtml)

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (1)

33%

33% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn er in eine Transportbox passt: kostenfrei.
Wenn nicht, benötigt er eine Fahrkarte und einen Maulkorb.

https://inside.bahn.de/bahn-hund-katze/

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Phillipp
Phillipp

Phillipp

Ebene
3
2258 / 5000
Punkte

Ich gehe davon aus, dass Sie mit "bundesweites Schienennetz" den DB-Tarif meinen.

Im DB-Tarif können Hunde, bis zur Größe einer Hauskatze, kostenlos in einem geeigneten Behälter befördert werden.

Für größere Hunde (wie wahrscheinlich Ihren Shiba Inu) gilt folgendes:
Für größere Haustiere, also Hunde, die nicht in eine Transportbox passen, zahlen Sie den halben Fahrpreis. Diese Regelung gilt sowohl für den Flexpreis als auch für die Sparpreise im Fernverkehr.
Buchung: Geben Sie bei der Buchung an, dass ein Kind von 6-14 Jahren ohne Begleitung verreist und wählen Sie Versand per Post. Hundetickets können nicht als Online- oder Handytickets zur sofortigen Verwendung online gebucht werden. In diesem Fall empfehlen wir, die Tickets am Automaten oder im Reisebüro zu kaufen.
Bei den Länder-Tickets und dem Schönes-Wochenende-Ticket zählen entgeltpflichtige Hunde als reguläre Person/Erwachsener. Reisen Sie also mit vier Mitfahrern und einem Hund, kaufen Sie bitte ein Ticket für fünf Personen.
So geht's: Tragen Sie auf dem Ticket in einer der Zeilen bei "Name" den Begriff "Hund" ein.
Sitzplatzreservierungen für Hunde sind nicht möglich.
Hunde, die zu groß für Transportboxen sind, müssen angeleint sein und einen Maulkorb tragen.
Blindenführ- und Begleithunde dürfen immer kostenlos mitfahren und müssen keinen Maulkorb tragen.

(https://www.bahn.de/p/view/angebot/zusatzticket/hunde.shtml)