Frage beantwortet

Darf man nicht eine Regionalbahn nehmen, wenn es kein genaues Reiseziel auf dem “Ticket” steht?

Ich hab ein Zugticket von Wien nach Würzburg gekauft im Reisezentrum am Hauptbahnhof. Mein Reiseziel war Würzburg Süd und das habe ich auch erwähnt beim Kauf. Wenn man ein Ticket im RZ kauft, steht oben die Reiseverbindung und unten die Fahrkarte. Auf der Reiseverbindung steht die Zugverbindung von Hbf bis Süd aber auf der Fahrkarte nicht, sondern nur Würzburg, so wie nur Wien als Abfahrtsort statt Wien Hbf. Und auf der Fahrkarte stand WÜ-Hbf*NV, was nach meines Wissens Nahverkehr bedeutet, also ich darf ein Nahverkehrsmittel nehmen.
Als ich jetzt gerade die RB 58137, von Würzburg Hbf nach Treuchlingen, Abfahrt 23:04, genommen hab, wollte die Schaffnerin mein Ticket kontrollieren und fragte mich wo ich hinfahre. Ich meinte ich steige jetzt aus, weil der Südbahnhof mein Ziel ist und von Hbf nur eine Station entfernt ist. Sie meinte dieses Ticket sei ungültig, weil auf der Karte nur Würzburg steht. Ich glaube, dabei sie “NV” versehen hat. Sie meinte mein Ticket sei ungültig und daher fahre ich schwarz. Ich wollte nicht lang streiten, weil ich sofort aussteigen musste. Vielleicht wollte sie mir einen Strafzettel geben oder irgendwas gegen mich anstellen.
Kurz eine Geschichte. Das ist leider nicht das erste Mal, wo ich als “Schwarzfahrer” angesehen wurde. Eines Tages musste ich sogar zur Polizeistation in München, weil eine solche inkompetente und unfreundliche wahrscheinlich bayerische Schaffnerin mich als “Schwarzfahrer” angesehen hat. Dabei hat mir eine alte Dame eine 2 Euro Münze gespendet. Ja...Scheiße Dinge passieren halt. Vielleicht liegt es an meinem asiatishen angeblich kriminellen Aussehen...
Zurück zum Thema. Bin ich wirklich schwarzgerfahren oder ist diese Schaffnerin inkompetent? Langsam kriege ich keine Lust mehr, mit der DB zu fahren, weil manche Schaffner unfreundlich und inkompetent und, tut mir leid für diese Aussage, höchstwahrscheinlich rassistisch sind.

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Wenn nur Würzburg drauf steht, ist die Fahrkarte aufgrund der tariflichen Gleichstellung auch bis Würzburg Süd gültig. Siehe diese Liste:
https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/tarifliche_...

Mit der Rassismuskeule würde ich nicht kommen, die Schaffnerin wusste es bestimmt nicht genauer. Die hätte sicher auch blonde deutsche Männer abkassiert. ;) Gerade im Regionalverkehr arbeiten viele Zugbegleiter, die schlicht unfähig sind die Tarifregelungen (und andere Regeln in den BB) richtig anzuwenden.
Am besten beschweren bei dem Betreiber der Bahn (vermute es war DB-Regio) mit genauer Angabe der Uhrzeit und der Zugnummer und der Bitte, ihre Mitarbeiter nachzuschulen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Wenn nur Würzburg drauf steht, ist die Fahrkarte aufgrund der tariflichen Gleichstellung auch bis Würzburg Süd gültig. Siehe diese Liste:
https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/tarifliche_...

Mit der Rassismuskeule würde ich nicht kommen, die Schaffnerin wusste es bestimmt nicht genauer. Die hätte sicher auch blonde deutsche Männer abkassiert. ;) Gerade im Regionalverkehr arbeiten viele Zugbegleiter, die schlicht unfähig sind die Tarifregelungen (und andere Regeln in den BB) richtig anzuwenden.
Am besten beschweren bei dem Betreiber der Bahn (vermute es war DB-Regio) mit genauer Angabe der Uhrzeit und der Zugnummer und der Bitte, ihre Mitarbeiter nachzuschulen.