Frage beantwortet

Zugausfall Nutzung höherwertiger Zug und andere Strecke, Sparpreis Aktion

Ich habe ein IC-Ticket Sparpreis-Aktion gebucht. Die gebuchte Verbindung wurde gecancelt. Kann ich jetzt eine andere Strecke unter Nutzung eines RE (Ostdeutsche Eisenbahn) und ICE zum Ziel wählen, um pünktlich anzukommen?

Ariane70
Ariane70

Ariane70

Ebene
0
42 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Ariane,

muss davon ausgegangen werden dass sich die Ankunft am Zielbahnhof um mehr als 20 min verzögert gilt bei der Sparpreis-Aktion folgende Regelung. Der Fahrgast das Recht die Fahrt zu einem früheren oder späteren Zeitpunkt (bitte 1. Geltungstag beachten) fortzusetzen. Bei der Sparpreis-Aktion gilt jedoch folgende Sonderregelung. Muss ein Zug des Nahverkehrs genutzt werden, so hat der Fahrgast zunächst die Kosten auszulegen. Diese werden Ihnen anschließend vom Servicecenter Fahrgastrechte erstattet.

Die Fahrkarten Sparpreis Aktion gelten nur in IC/EC und ICE Zügen, nicht im Nahverkehr.

Gruß Joe

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (1)

33%

33% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Ariane,

muss davon ausgegangen werden dass sich die Ankunft am Zielbahnhof um mehr als 20 min verzögert gilt bei der Sparpreis-Aktion folgende Regelung. Der Fahrgast das Recht die Fahrt zu einem früheren oder späteren Zeitpunkt (bitte 1. Geltungstag beachten) fortzusetzen. Bei der Sparpreis-Aktion gilt jedoch folgende Sonderregelung. Muss ein Zug des Nahverkehrs genutzt werden, so hat der Fahrgast zunächst die Kosten auszulegen. Diese werden Ihnen anschließend vom Servicecenter Fahrgastrechte erstattet.

Die Fahrkarten Sparpreis Aktion gelten nur in IC/EC und ICE Zügen, nicht im Nahverkehr.

Gruß Joe

Ariane70
Ariane70

Ariane70

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Vielen Dank für die Antwort! Die Logik dahinter verstehe ich allerdings überhaupt nicht. Warum wird zwischen Sparpreis und Sparpreis-Aktion in der Gültigkeit der Tickets unterschieden, wenn hinterher doch alles erstattet wird? Das ist nicht nur für den Verbraucher verwirrend und nicht kundenfreundlich. Auch die Bahn muss wieder extra Erstattungen vornehmen. Kostet doch alles viel mehr Geld und Aufwand.
Einfach und kundenfreundlich geht anders.

Ariane70
Ariane70

Ariane70

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Vom Kundenservice der DB habe ich gerade die Antwort bekommen, dass ich mit dem Ticket Sparpreis-Aktion auch die Ostdeutsche Eisenbahn nutzen kann. Was ist denn nun richtig? Oben wurde eine anderslautende Antwort von der DB bestätigt. Ich bin verwirrt.

Hallo Ariane70,

der Sparpreis Aktion gilt nur in Zügen des Fernverkehrs. Ob die ODEG Ihr Ticket in dem Fall akzeptiert, können wir nicht versprechen. Sollten Sie also ein zusätzliches Ticket benötigen, reichen Sie dieses bitte beim Servicecenter Fahrgastrechte ein. /ja

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Ariane,

da der Sarpreis-Aktion ein reines Frenverkehrsticket ist, werden im Gegensatz zum Sparpreis die Nahverkehrunternehmen nicht an den Einnahmen beteiligt. Da die NV-Unternehmen bei diesem Ticket außen vor bleiben, erkennen Sie dieses Ticket auch nicht an.

Damit ein Fahrgast bei Zugausfall/Verspätung nicht auf der Strecke bleibt erstattet die DB in diesem Fall hinterher dem Preis für ein NV-Ticket.

Leider kommt es auch bei DB Mitarbeitern vor, dass sie Sparpreis-Aktion fälschlicherweise mit Sparpreis in einen Topf werfen und eine nicht korrekte Info geben. Erfahrungsgemäß sind die Mitarbeiter von NV-Betrieben da genauer informiert, da geht es ja auch um entgangene Einnahmen. Die Wahrscheinlichkeit dass ein ODEG-Mitarbeiter Dich nachzahlen lässt, ist sehr hoch.

Gruß Joe

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
2
1716 / 2000
Punkte

@ Joeopitz: Aus Sicht der NV-Unternehmen ist die Vorgehensweise verständlich, falls tatsächlich keine Ausgleichszahlungen durch die DB für solche "Fahrgastrechts-Sonderfälle" vorgesehen sind. (Im umgekehrten Fall müssen die Nahverkehrsgesellschaften ggf. verauslagte DB-Fernverkehrs-Tickets wohl auch erstatten.)
Sehr unerfreulich ist jedoch, dass der Fahrgast über die korrekte Vorgehensweise im Unklaren gelassen wird und sogar widersprüchliche Informationen erhält, obwohl das Problem nicht neu ist (siehe auch Antworten bei: https://community.bahn.de/questions/1690512-zugausfall-ti...).

Ariane70
Ariane70

Ariane70

Ebene
0
42 / 100
Punkte

An die Deutsche Bahn:
Schult eure Mitarbeiter, damit man im Ernstfall auch eine kompetente und verlässliche Auskunft bekommt!

Ariane70
Ariane70

Ariane70

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Erneute Nachfrage beim DB Kundendienst ergab folgendes Auskunft:

Wir haben Ihre Anfrage erneut geprüft und können Ihnen mitteilen, dass Sie die richtige Auskunft bekommen haben.

Gerne erläutern wir Ihnen den Sachverhalt.

Um einen Sparpreis bzw. Sparpreis-Aktion zu bekommen muss ein Teilstück mit einem ICE, IC oder EC zurückgelegt werden.
Auf Ihrer ursprünglichen Verbindung haben Sie genau die Konditionen des Sparpreises bzw. Sparpreis-Aktion eingehalten.

Es haben sich Fahrplanänderungen ergeben und Sie können somit auf eine andere Verbindung ausweichen.

Ihre Wunschverbindung ist mit der Ostdeutschen Eisenbahn und anschließend mit dem ICE. Somit sind die Konditionen eingehalten und Ihr Ticket ist gültig.

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
2
1716 / 2000
Punkte

Werden sich die an der Verwirrung beteiligten Mitarbeiter der DB – Team dieses Forums und Kundenservice (=Kundendialog?) – eventuell mal zusammensetzen, am besten auch mit denen, die über Tariffragen entscheiden, jenen, die die Beförderungsbedingungen anpassen, sowie denen, die das Web-Angebot pflegen? Ach ja, mit den anderen Eisenbahnunternehmen braucht es ggf. auch noch eindeutige Abmachungen. Sonst fängt die Diskussion in Kürze wieder von vorne an…

Hallo Neptun, es finden stetig interne Auswertungen zwischen den Services statt, sodass eine Diskrepanz vermieden wird. Es ist daher auch für uns ärgerlich, wenn es an anderer Stelle eine falsche Aussage gibt. Mitunter kann es daran gelegen haben, dass ein einzelner Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterin die Konditionen anders aufgefasst hat, was nur zu entschuldigen ist. In einer Community oder einem öffentlichen Forum kann ein Einwand durch aufmerksame und versierte Nutzer präziser dargelegt und selbstverständlich auch dahingehend korrigiert werden. /ch