Frage beantwortet

Kann ich ohne gultiges Ticket von Bad Oeynhausen nach München fahren?

Mein Freund hat mir in München ein Ticket für die Fahrt von Bad Oeynhausen nach München gekauft.
Dies schickte er per Einwurf Einschreiben zu mir, leider wurde ihm nicht mitgeteilt, dass der Versand bis zu sieben Werktage dauern kann.
Bis zum Reisedatum sind diese noch nicht vergangen.
Kann ich trotzden die Reise antreten, leider habe ich auch keine Kopie die ich vorlegen könnte.
Ich hätte nur meine eigene Bahncard, mit der ich mich als Bahnkunde ausweisen könnte.
Natürlich auch meinen Personalausweis, aber dass Ticket wurde mit seiner Bahncard gekauft.

heitheik
heitheik

heitheik

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ohne Ticket fahren Sie schwarz, d.h. bei einer Kontrolle gibt’s dann die übliche Strafe...

Es gibt allerdings i.d.R. eine Kulanz-Regel, dass man vergessene Tickets nachreichen kann, um die Schwarzfahrer-Strafe nicht zahlen zu müssen (das Schwarzfahrer-Ticket wird im Zug aber natürlich dennoch ausgestellt, denn der Kontrolleur kann ja nicht prüfen, ob ein Ticket existiert). Eine kleinere Gebühr (meines Wissens 7 €) ist dann aber dennoch fällig. Und die Voraussetzung dafür ist, dass man innerhalb einer gewissen Frist (meines Wissens 14 Tage) nachweisen muss, dass zum Zeitpunkt der Fahrt auch tatsächlich ein gültiges Ticket existierte (also das Ticket dann innerhalb der Frist mit der Post ankommt und man das Ticket bei der entsprechenden Stelle rechtzeitig vorlegt).

Ich nehme mal an, das Ticket wurde am Automat oder Schalter gekauft. In dem Fall gibt’s leider keine Backuplösung.
Hier bleibt dann nur die Hoffnung, dass die Post doch keine 7 Tage braucht.

Sollte das Ticket ein online-Ticket zum Selbstausdrucken sein, könnten Sie sich u.U. das Ticket als PDF einfach nochmal per E-Mail zuschicken lassen, und können dann das Ticket auch über das Handy, ein Tablett oder Notebook bei der Kontrolle vorzeigen. Sie müssen nur sicherstellen, das der QR-Code vollständig angezeigt und gescannt werden kann.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ohne Ticket fahren Sie schwarz, d.h. bei einer Kontrolle gibt’s dann die übliche Strafe...

Es gibt allerdings i.d.R. eine Kulanz-Regel, dass man vergessene Tickets nachreichen kann, um die Schwarzfahrer-Strafe nicht zahlen zu müssen (das Schwarzfahrer-Ticket wird im Zug aber natürlich dennoch ausgestellt, denn der Kontrolleur kann ja nicht prüfen, ob ein Ticket existiert). Eine kleinere Gebühr (meines Wissens 7 €) ist dann aber dennoch fällig. Und die Voraussetzung dafür ist, dass man innerhalb einer gewissen Frist (meines Wissens 14 Tage) nachweisen muss, dass zum Zeitpunkt der Fahrt auch tatsächlich ein gültiges Ticket existierte (also das Ticket dann innerhalb der Frist mit der Post ankommt und man das Ticket bei der entsprechenden Stelle rechtzeitig vorlegt).

Ich nehme mal an, das Ticket wurde am Automat oder Schalter gekauft. In dem Fall gibt’s leider keine Backuplösung.
Hier bleibt dann nur die Hoffnung, dass die Post doch keine 7 Tage braucht.

Sollte das Ticket ein online-Ticket zum Selbstausdrucken sein, könnten Sie sich u.U. das Ticket als PDF einfach nochmal per E-Mail zuschicken lassen, und können dann das Ticket auch über das Handy, ein Tablett oder Notebook bei der Kontrolle vorzeigen. Sie müssen nur sicherstellen, das der QR-Code vollständig angezeigt und gescannt werden kann.

Hallo heitheik,

Elementarteilchen hat Ihnen hier bereits die richtigen Hinweise gegeben.
Eine Kopie der Fahrkarte wird bei der Kontrolle nicht akzeptiert, nur das Original.

Erhalten Sie im Zug eine Fahrpreisnacherhebung und legen im DB Reisezentrum, innerhalb von 14 Tagen, Ihre vergessen Fahrkarte vor, wird die nachgelöste Fahrkarte gegen einen Beabeitungsgebühr von 7 Euro erstattet. /ka