Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum wird meine N26 MasterCard (debit) vom Bistro abgelehnt?

Überall anders fungiert sie wie eine Kreditkarte nur bei der Bahn geht sie nicht. Ist das noch zeitgemäß? Auch die Girocard und Maestrocard gehen nicht

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Offenbar hat die Bahn das Problem mit N26 immer noch nicht gelöst. Existiert aber auch erst seit einem Jahr oder so...
https://community.bahn.de/questions/1400233-umallesinderw...

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ob das wirklich an N26 liegt?
Meines wissens werden an Bord von fahrenden Zügen nur "echte" Kreditkarten (credit) akzeptiert und keine debit-Karten. Eine debit-Karte ist keine vollwertige Kreditkarte, was in 99% der Fälle aber irrelevant ist - an Bord von Zügen aber schon.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Und was ist die Maestrocard?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Maestro = debit-Karte

Hier ist der Unterschied erklärt: https://www.kapitalfokus.de/unterschied-zwischen-kreditka...
Bei einer debit-Karte wird das (Giro)-Konto des Kunden sofort belastet, während bei einer credit-Karte der Kreditkartenherausgeber in Vorleistung tritt (= echter Kredit) und der Kunde später an den Kreditkartenherausgeber zurückzahlt.

Bei einer credit-Karte bekommt der Verkäufer also immer sein Geld. Ist das Konto des Kunden leer, hat die Kreditkartenfirma (und nicht der Verkäufer) das Problem hinter dem Geld herrennen zu müssen und bleibt im worst case auf dem Schaden sitzen.

Bei einer debit-Karte schaut dagegen der Verkäufer in die Röhre, wenn das Konto des Kunden nicht gedeckt ist. Für den Verkäufer ist das Akzeptieren einer debit-Karte also riskant, *wenn* er nicht prüfen kann, ob das Konto des Kunden tatsächlich gedeckt ist. Bei Online-Zahlungen oder bei ortsfesten Kartenterminals ist das kein Problem, da geht das automatisch. Im fahrenden Zug besteht aber keine verlässliche Online-Anbindung an die Bank des Kunden. Deshalb nur credit-Karten, die für den Verkäufer "sicher" sind, auch wenn das Konto des Kunden leer sein sollte.

Hallo InsideBahn3571,

wie hier schon korrekt geantwortet wurde, werden im Bordbistro keine Debitkarten akzeptiert. Denn es kann im Zug keine stabile Verbindung zur Bank hergestellt werden. /ni