Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum ist bei der Online-Buchung in dem Formular "Herr" voreingestellt?

Mir ist schon öfter aufgefallen, dass in dem Formular der Online-Buchung unter der Kategorie "Anrede" "Herr" voreingestellt ist. Das finde ich etwas unglücklich, könnte da nicht einfach stehen "Bitte auswählen". Das wäre neutraler und würde mir als Frau nicht das Gefühl geben, Männer seien der Deutschen Bahn die wichtigeren Kunden.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

franke22
franke22

franke22

Ebene
3
2883 / 5000
Punkte

Als hätten wir keine anderen Probleme.. .

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ja, die DB hat wahrhaftig größere Probleme.

Aber das heißt doch nicht, dass man kleine Probleme ignorieren kann. Die Änderung der "default"-Einstellung bei Dropdown-Feldern sind meines Wissens 5 bis 6 Klicks bei der Webseitenprogrammierung - also ca. 30 Sekunden Arbeitszeit für einen Programmierer.

So ziemlich jedes kundenorientiere Unternehmen würde sich freuen, wenn man mit der einmaligen Investition von 0,5 Minuten Arbeitszeit eines einzigen Mitarbeiters dauerhaft die Zufriedenheit einer größeren Kundengruppe steigern könnte. (Selbst wenn es nicht 0,5 sondern 5,0 Minuten dauern würde, lohnt sich das noch ...)

Guten Abend magdalenabecker, ich kann hier nur Vermutungen anstellen, eine Erklärung habe ich dafür leider nicht. Ich nehme es aber als Verbesserungsvorschlag gerne auf. /no

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es geht auch anders.
Eigentlich sollte das anhand des Vornamen automatisch angepaßt werden können (ggf. etwas aufwendiger anhand des Nachnamen von z. B. einem/r Gabriele). Wenn ich irgendwo eine IBAN eingebe, wird ja auch problemlos die Bic berechnet..

Ich bin dagegen bei manchen als Kunde "Frau Leo XXX" registriert...

Hallo,

um der "Neutralität" Genüge zu leisten bin ich schon längst (insgeheim, nicht öffentlich, einchfach eingeschüchtert...) dafür, in den Beiträgen die Bezeichnung: "*DIE* DB" durch: "*DAS* DB" zu ersetzen. Ich als Mann denke schon oft darüber nach, ob ich noch mit einem Unternehmen reisen möchte, welches eindeutig die feminine Seite überbetont - bereits schon CI (Corporate Identity - wobei - grammatikalisch hat die Bahn einfach keine andere Chance...) betreffend - das ist die Basis.
Man könnte noch zusätzlich darüber nachdenken, ob der penetrante Hinweis auf *DEUTSCHE* Bahn nicht eventuell auf rassistische Weise die Gefühle ausländischer Mitbürger verletzen könnte...
Ja - man könnte noch so Vieles ändern - wenn nur nicht ein gewisser (wirtschaftlicher) Zwang zur Konzentration auf das Wesentliche gegeben wäre...
*Gähn* & liebe Grüße
Mazerunner - the 7th