Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Was ist der Grund für die sinnlosen offiziellen Anschlüsse Berlin -> UBB in Züssow?

Hallo,

mir ist aufgefallen, dass für Verbindungen von Berlin nach Usedom in Züssow regelmäßig eine Umsteigezeit von 1:03 h angegeben wird. Der Zug der UBB aus Richtung Stralsund kommt dabei zur Minute '50 in Züssow auf Gleis 2 an, der IC/ICE aus Berlin zur Minute '05 auf Gleis 1, und die UBB fährt dann '08 weiter Richtung Usedom. Das heißt, es besteht theoretisch eine ausreichende Übergangszeit von 3 Minuten, diese wird aber in der Verbinungsauskunft nicht berücksichtigt - wahrscheinlich, weil in der Fahrplantabelle Berlin-Stralsund für Züssow 4 Minuten Mindestübergang angegeben sind. Meine Frage: Warum ist das so? Schließlich gibt es in Züssow nur den einen Inselbahnsteig, d.h. die 3 Minuten Übergang sind immer bahnsteiggleich. In Angermünde ist der Mindestübergang auch mit 3 Minuten angegeben, obwohl hier ggf. ein Bahnsteigwechsel nötig ist. Und warum wartet der UBB-Zug dann 18 Minuten in Züssow, wenn der Anschluss doch eigentlich gar nicht vorgesehen ist? Wurde vielleicht einfach "vergessen", den "verkürzten Übergang" im Fahrplan einzurichten, wie es ja nun früher häufig der Fall war bei bahnsteiggleichem Übergang? Oder hat sich da jemand bei der Vergabe der Metadaten für den Bahnhof Züssow vertan?

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Antworten

Hallo Specto84, ich habe einmal nachgeschaut und kann den Angaben nicht ganz folgen. Schaue ich zum Beispiel für morgen, dann kommt der IC um 17.55 Uhr in Züssow an. Die nächste Regionalbahn fährt dann um 18.08 Uhr. Geht es Ihnen um einen bestimmten Tag oder um bestimmte Abfahrtszeiten? /no

InsideBahn137830
InsideBahn137830

InsideBahn137830

Ebene
3
2705 / 5000
Punkte

@DB
dann schauen Sie doch mal den ICE 1712 an, der kommt um 16:05 Uhr in Züssow an, da beträgt die Umsteigezeit 1:03h

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Hallo,

ja, genau um selbigen ICE 1712 geht es. Entschuldigung für die unvollständige Angabe bzw. dass ich übersehen habe, dass es sich hier um einen Zug handelt, der sich nördlich von Berlin gegenüber dem Grundtakt (wenn man auf dieser Strecke davon sprechen kann, die Abfahrszeiten in Berlin bzw. Fahrzeiten und Halte ab Berlin sind doch sehr variierend) verspätet. Man würde ja außerdem davon ausgehen, dass so ein "Urlaubszug" München-Binz zu der Tageszeit direkten Anschluss nach Usedom haben sollte.

Hallo Specto84, ich habe eine Rückmeldung erhalten. Aktuell ist die Übergangszeit mit 5 Minuten eingeplant, daher wird der Anschluss nicht angeboten. Hier setzt man jetzt aber in diesem Fall die Anschlusszeit auf 3 Minuten, da es sich um einen bahnsteiggleichen Übergang handelt. Sobald die Änderung hinterlegt ist, wird der Anschluss dann auch in den Auskunftsmedien angeboten werden. /no