Frage beantwortet

Zug fällt aus, keiner ist zuständig?

Hallo! Ich habe vor Wochen Sparpreistickets mit Zugbindung erstanden. Wollte nun Sitzplätze buchen, aber nun steht da, der Zug fällt aus. Die DB Agentur vor Ort sagt ,es geht sie nichts an, weil die Tickets online gebucht wurden (???). Und die Antwort der Bahn per Mail war, ich soll doch mal warten, es könnte sich ja bis September wieder ändern. Die Antwort der Bahn per Telefon, wenn da steht der Zug fällt aus, fällt er aus, Zugbindung aufgehoben. Ja was denn nun? Ich möchte meine Reise JETZT in trockenen Tüchern haben UND meine Sitzplätze buchen UND wissen woran ich bin UND wie ich sonst fahren kann. Und nicht bis September warten, ich möchte Bahn fahren und nicht Roulette spielen. Schließlich habe ich die Tickets bereits bezahlt und hätte, wenn ich es gewußt hätte, gleich eine andere Route gebucht, was jetzt natürlch preislich garnicht mehr machbar ist. Ich weiß überhaupt nicht mehr, welche Rechte ich nun habe und was ich nun tun soll.

Makitandi
Makitandi

Makitandi

Ebene
0
41 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Raceroaer
Raceroaer

Raceroaer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Ihr Zug ausfällt greifen hier die Fahrgastrechte. Sie erhalten 25% zurück wenn Sie mehr als 60 Minuten zu spät an Ihrem Zielort ankommen, bei mehr als 120 Minuten gibt es 50% zurück. Für die Erstattung reichen Sie bitte Ihre Fahrkarte zusammen mit dem Fahrgastrechteformular was Sie entweder im Zug, an der DB Information oder im Reisezentrum erhalten ein.

Danach wird Ihr Antrag bearbeitet und erhalten dann die Erstattung.

Prüfen Sie bitte Ihre Verbindung auf jeden Fall am Reisetag, falls sich hier noch etwas geändert haben sollte.

Sie können selbstverständlich einen Sitzplatz reservieren, diese dann ein mal kostenlos Umbuchen sollte der Zug doch nicht so verkehren, wie er eigentlich sollte bzw. ausfällt.

Ich hoffe Ihnen hiermit weiter geholfen zu haben und wünsche Ihnen im September eine angenehme Reise.

Beste Grüße

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (7)

Ja (2)

22%

22% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Raceroaer
Raceroaer

Raceroaer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Ihr Zug ausfällt greifen hier die Fahrgastrechte. Sie erhalten 25% zurück wenn Sie mehr als 60 Minuten zu spät an Ihrem Zielort ankommen, bei mehr als 120 Minuten gibt es 50% zurück. Für die Erstattung reichen Sie bitte Ihre Fahrkarte zusammen mit dem Fahrgastrechteformular was Sie entweder im Zug, an der DB Information oder im Reisezentrum erhalten ein.

Danach wird Ihr Antrag bearbeitet und erhalten dann die Erstattung.

Prüfen Sie bitte Ihre Verbindung auf jeden Fall am Reisetag, falls sich hier noch etwas geändert haben sollte.

Sie können selbstverständlich einen Sitzplatz reservieren, diese dann ein mal kostenlos Umbuchen sollte der Zug doch nicht so verkehren, wie er eigentlich sollte bzw. ausfällt.

Ich hoffe Ihnen hiermit weiter geholfen zu haben und wünsche Ihnen im September eine angenehme Reise.

Beste Grüße

Ich würde auch erstmal empfehlen, die Fahrt vor der Abfahrt nochmal zu prüfen. Generell ist die Zugbindung aufgehoben bei einer Fahrplanänderung. Mach erstmal eine Reservierung und zu Not kannst ja einmal kostenfrei umreservieren.

Makitandi
Makitandi

Makitandi

Ebene
0
41 / 100
Punkte

Ich möchte keine Erstattung. Ich möchte wissen, mit welcher Verbindung ich hin komme und dafür dann auch die Sitzplätze JETZT buchen (für den Zug der ausfällt ist dies ja nicht möglich). Die Verbindung am Reisetag zu prüfen ist genau DAS was ich NICHT tun möchte!!!! Der erste Zug geht früh morgens, da möchte ich nicht vorher noch die ganze Route neu raussuchen müssen und Sitzplätze umbuchen (falls es bis dahin noch welche gibt). Da steht, der Zug fällt aus. Man kann doch unmöglich von mir verlangen das ich bis zum letzten Drücker nicht weiß, wie meine Reise verläuft. Ich hab schließlich schon bezahlt! Genau DIESEN Streß will ich NICHT haben!

Makitandi, könnten Sie der Community einmal im Detail verraten, für welche Zugverbindung Sie einen Sparpreis gebucht haben und wo Sie eine Sitzplatzreservierung vornehmen möchten? Dazu benötigen wir neben dem Start- und Zielbahnhof auch den Reisetag und die Abfahrtszeit. /ch

Makitandi
Makitandi

Makitandi

Ebene
0
41 / 100
Punkte

Meine konkreten Reisedaten haben im öffentlichen Bereich eigentlich nicht viel zu suchen. Ich habe eine Zugverbindung von Süddeutschland an die Nordsee gebucht am 01.09. Ein Zug dieser Reise, der ICE 916 von Stuttgart nach Düsseldorf ist auf der Homepage der Bahn gekennzeichnet als "der Zug fällt aus" und es läßt sich auch keine Sitzplatzreservierung vornehmen. Wie bereits gesagt möchte ich jetzt wissen wie ich statt dessen fahre und mir für die alternative Verbindung Sitzplätze buchen und nicht bis zum 01.09. bangen müssen ob der Zug nun entgegen der Anzeige auf der Homepage doch fährt oder nicht oder wie oder was. Das ist doch kein Zustand! Ich habe noch Verständnis dafür, das zum Zeitpunkt des Ticketkaufs von den Bauarbeiten wohl noch nichts bekannt war. Aber ganz sicher nicht dafür das man mich jetzt hängen läßt und mir die Zugbindung nicht aufhebt.

Raceroaer
Raceroaer

Raceroaer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Zugbindung ist aufgehoben, da Ihr Zug ja ausfällt. Sie können jede andere alternativ Verbindung nutzen die zu Ihren Ziel führt. Außerdem können Sie für diese auch einen Sitzplatz reservieren.

Meine Glaskugel konnte mir aber auch nicht sagen, ob die Verbindung im September noch so besteht wie jetzt gebucht.

Wenn Sie die Fahrkarte bereits gebucht haben, dann ist es richtig, wie es Raceroaer geschrieben hat. Sie können zwar eine Umreservierung auf eine neue Alternativverbindung versuchen, wenn jedoch die Strecke für Reservierungen gesperrt ist, kann niemand eine Sitzplatzreservierung vornehmen. Hier kann man Sie nur auf einen späteren Zeitpunkt vertrösten, bis der Baufahrplan endgültig feststeht und freigegeben worden ist. /ch

Makitandi
Makitandi

Makitandi

Ebene
0
41 / 100
Punkte

Wird mir das also jetzt von der Bahn bestätigt

  • das meine Zugbindung für die bereits gekauften Fahrkarten aufgehoben ist, weil der Zug ausfällt
  • ich eine alternative Verbindung nutzen kann und für diese auch Sitzplätze reservieren
  • und ich dann auch nicht mehr die ursprüngliche Verbindung, die ausfällt, checken muß?

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
3
2017 / 5000
Punkte

Achtung: Der ICE 916 fällt aus, weil am 01.09. die ICE-Strecke zwischen Frankfurt und Köln voll gesperrt ist. Die verbleibenden ICE werden umgeleitet und verspäten sich um mindestens 60 Minuten. Diese Änderung ist noch NICHT in die Fahrpläne eingearbeitet. Wenn Sie nun also eine Alternativverbindung buchen und diese auch wieder über die gesperrte Strecke führt, werden Sie zu 100% Ihren Anschlusszug Richtung Nordsee verpassen.

Einfachste Lösung wäre tatsächlich, abzuwarten bis die Änderungen eingearbeitet sind und dann die Reservierungen umzubuchen (das Ticket gilt ohnehin, da die Zugbindung aufgehoben ist), oder wenn Sie jetzt schon alles "sicher" haben wollen, eine Verbindung wählen, die über die (nicht gesperrte) Rheinstrecke führt. Dazu geben Sie in der Reiseauskunft einfach als Via-Bahnhof Koblenz Hbf ein.

Genau, wenn die gebuchte Verbindung nicht angeboten wird, ist die Zugbindung aufgehoben und Sie dürfen mit einem anderen Zug zu Ihrem Reiseziel fahren. Aber bitte prüfen Sie dennoch einige Tage vor Fahrtantritt noch einmal die Verbindung, da es wegen den Baumaßnahmen auch kurzfristig nochmal zu Änderungen im Fahrplan kommen kann. /ni

Makitandi
Makitandi

Makitandi

Ebene
0
41 / 100
Punkte

Danke kirroyal für die Info! / Was bedeutet denn konkret, ich soll einige Tage vor der Reise die Verbindung nochmal prüfen? Ob der 916 dann doch fährt und ich wieder alles umbuchen muß? Oder ob die alternative Verbindung planmäßig fährt? Bis wann sind die Änderungen in den Fahrplan eingearbeitet? Mit entspannt verreisen hat das irgendwie nicht mehr viel zu tun...

Bitte später noch einmal die neu gewählte Verbindung prüfen, falls es hier auch noch einmal zu Änderungen kommt. Denn bis September ist ja doch noch etwas hin. /ni