Nach oben

Frage beantwortet

? Erstattung Ticket gem. Pressemeldung vom 05.06. wg. Fulda-Kassel - Bauarbeiten

Moin liebes DB-Team,

ich beziehe mich auf den letzten Absatz aus der Pressemitteilung vom 05.06.
https://www.deutschebahn.com/pr-frankfurt-de/aktuell/pres...

Darin heißt es: "Kunden, die zu einem früheren Zeitpunkt ein zuggebundenes Ticket erworben haben, können dieses bis zu einem Tag vor Reiseantritt in einer der DB Verkaufsstellen kostenfrei erstatten ... lassen"

Genau dies ist mir eben im Reisezentrum HH-Dammtor verwehrt worden, da es sich um ein Online-Ticket handele und dieses vor Ort nicht angenomen und erstattet werden könne.
Könnt ihr mir bitte helfen, wie der richtige Weg zu einer Erstattung ist!?

Liebe Grüße

Stefan

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Moin liebe bushcamperin,

bitte wenden Sie sich für die Erstattung des Tickets aufgrund der Bauarbeiten an den Online-Service. Diesen können Sie per E-Mail kontaktieren: fahrkartenservice@deutschebahn.com. Bitte schreiben Sie den Kollegen, weshalb Sie das Ticket stornieren möchten und verlinken Sie auf die Pressemitteilung. /ni

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn‘s am Schalter nicht funktioniert (dort hätte man ihnen aber zumindest mitteilen können, wie sie sonst zu ihrem Recht kommen), sollte es über die Fahrgastrechte funktionieren. Einfach das Formular von folgender Seite herunterladen, ausfüllen (ankreuzen, dass die Reise nicht angetreten wurde), und mitsamt Ticket einsenden oder im Bahnhof abgeben. Am besten legt man auch noch eine Anmerkung dazu, die auf diese Bahn-Verlautbarung verweist.

https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

Alternativ kann mit dem vorhandenen Ticket aber auch ohne Zugbindung andere Züge nehmen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dass Online-Tickets im Reisezentrum nicht gegen Bargeld erstattet werden, ist aber grundsätzlich nicht ungewöhnlich. Denn im Reisezentrum kann nicht geprüft werden, ob das Onlineticket ordnungsgemäß bezahlt wurde. (War sonst ein beliebter Betrugstrick: Ticket per Lastschrift bezahlen, als Kontodaten ein leeres Konto angeben, so dass die Lastschrift platzt und anschließend das unbezahlte Ticket gegen Barauszahlung zuzrückgeben, weil der Schaltermitarbeiter nicht weiß, dass die Lastschrift geplatzt ist.)
Aber das Reisezentrum hätte das Ticket entgegennehmen müssen uns zu Erstattung an den DB-Online-Service weiterleiten müssen, von wo die Erstattung bargeldlos erfolgt.

Moin liebe bushcamperin,

bitte wenden Sie sich für die Erstattung des Tickets aufgrund der Bauarbeiten an den Online-Service. Diesen können Sie per E-Mail kontaktieren: fahrkartenservice@deutschebahn.com. Bitte schreiben Sie den Kollegen, weshalb Sie das Ticket stornieren möchten und verlinken Sie auf die Pressemitteilung. /ni