Nach oben

Frage beantwortet

Wer gilt als Begleithund?

Guten Tag,

In Ihren Bestimmungen ist zu lesen, dass "Blindenführ- und Begleithunde" gratis fahren.
Sind damit Hunde gemeint, die eine Begleithundeprüfung abgeschlossen haben oder Assistenzhunde für Menschen mit Beeinträchtigungen?

Vielen Dank,

Beste Grüße.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Gratismitnahme ist in §145 SGB IX geregelt:

-- Schwerbehinderte mit Merkzeichen B dürfen einen beliebigen Hund mitnehmen, egal ob es es Führ- oder Begleithund ist / mit oder ohne Prüfung / Ausbildung.
-- Schwerbehinderte mit Merkzeichen aG, H oder Gl dürfen einen Führhund mitnehmen. Ein Führhund im Sinne des Sozialrechts ist ein Hund, der von der gesetzlichen Krankenkasse als "Hilfsmittel" anerkannt ist, also von der Krankenkasse bezahlt oder auf Krankenkassenkosten ausgebildet wurde.

Alle anderen Hunde müssen bezahlen, egal welche Prüfung oder Ausbildung sie haben.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (19)

Ja (34)

64%

64% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Gratismitnahme ist in §145 SGB IX geregelt:

-- Schwerbehinderte mit Merkzeichen B dürfen einen beliebigen Hund mitnehmen, egal ob es es Führ- oder Begleithund ist / mit oder ohne Prüfung / Ausbildung.
-- Schwerbehinderte mit Merkzeichen aG, H oder Gl dürfen einen Führhund mitnehmen. Ein Führhund im Sinne des Sozialrechts ist ein Hund, der von der gesetzlichen Krankenkasse als "Hilfsmittel" anerkannt ist, also von der Krankenkasse bezahlt oder auf Krankenkassenkosten ausgebildet wurde.

Alle anderen Hunde müssen bezahlen, egal welche Prüfung oder Ausbildung sie haben.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nachtrag:
Natürlich müssen nicht die Hunde bezahlen, sondern Herrchen / Frauchen für den Hund.
Hunde bezahlen ihre Tickets ja nicht selbst.