Frage beantwortet

Habe ich eine Zeitbeschränkung?

Ich möchte mir ein Ticket kaufen, was einen Umstieg beinhaltet. Ich fahre glaube ich über eine Stunde zu meinem Ziel.
Mit einem Vierer-Ticket für Bus und Bahn kann ich 90 Minuten fahren. Hätte ich für meine Fahrt auch eine Zeitbegrenzung?

Vermutlich ist meine Frage nicht besonders klug, nur wäre es das erste Mal, dass ich alleine und überhaupt mit dem Zug irgendwohin fahre. Da möchte ich ungern Probleme bei haben.

Danke schonmal für eine Antwort :)

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es kommt darauf an, welche Strecke Sie fahren.

Liegt die Strecke komplett in einem Verkehrsverbund und Sie fahren mit Nahverkehrszügen, gilt meist der Tarif dieses Verkehrsverbunds. Und hier kann es durchaus derartige Zeitbegrenzungen geben. Das ist im Detail von Verkehrsverbund zu Verkehrsverbund unterschiedlich. Hier muss man sich ggfs. beim einzusprechenden Verkehrsverbund erkundigen.

Fahren Sie mit dem Tarif der DB gibt es je nach Ticket ebenfalls Regeln: DB-Tickets gelten i.R. von einem Start- bis zu einem Ziel-Bahnhof, die Zeit spielt hier keine Rolle (das Ticket ist i.d.R. den ganzen Tag gültig, bei größeren Entfernungen auch länger).

Bei einem Sparpreis-Ticket gibt es für IC/ICE Zugbindung, hier muss man die gebuchten Züge zur vorgegeben Zeit nehmen, hier hat man also keine Wahl. Nur falls im Vor- und Nachlauf noch Nahverkehrszüge dabei sind, darf man mit diesen auch früher oder später fahren.

Bei Flexpreis-Tickets ist man nicht gebunden, kann innerhalb der Gültigkeit also fahren wie man will (nur auf der gebuchten Strecke und Richtung), kann also die Fahrt beliebig unterbrechen und fortsetzen. Gültig ist ein Flexpreis-Ticket den ganzen Tag (bis 100 km) bzw. zwei Tage (über 100 km), wobei der Reisebeginn immer am ersten Gültigkeitstag sein muss. (Der Tag endet dabei nicht um 0 Uhr, sondern 3h später um 3 Uhr).

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (3)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es kommt darauf an, welche Strecke Sie fahren.

Liegt die Strecke komplett in einem Verkehrsverbund und Sie fahren mit Nahverkehrszügen, gilt meist der Tarif dieses Verkehrsverbunds. Und hier kann es durchaus derartige Zeitbegrenzungen geben. Das ist im Detail von Verkehrsverbund zu Verkehrsverbund unterschiedlich. Hier muss man sich ggfs. beim einzusprechenden Verkehrsverbund erkundigen.

Fahren Sie mit dem Tarif der DB gibt es je nach Ticket ebenfalls Regeln: DB-Tickets gelten i.R. von einem Start- bis zu einem Ziel-Bahnhof, die Zeit spielt hier keine Rolle (das Ticket ist i.d.R. den ganzen Tag gültig, bei größeren Entfernungen auch länger).

Bei einem Sparpreis-Ticket gibt es für IC/ICE Zugbindung, hier muss man die gebuchten Züge zur vorgegeben Zeit nehmen, hier hat man also keine Wahl. Nur falls im Vor- und Nachlauf noch Nahverkehrszüge dabei sind, darf man mit diesen auch früher oder später fahren.

Bei Flexpreis-Tickets ist man nicht gebunden, kann innerhalb der Gültigkeit also fahren wie man will (nur auf der gebuchten Strecke und Richtung), kann also die Fahrt beliebig unterbrechen und fortsetzen. Gültig ist ein Flexpreis-Ticket den ganzen Tag (bis 100 km) bzw. zwei Tage (über 100 km), wobei der Reisebeginn immer am ersten Gültigkeitstag sein muss. (Der Tag endet dabei nicht um 0 Uhr, sondern 3h später um 3 Uhr).