Nach oben

Frage beantwortet

Keine BahnCard 25 (1st) Partnerkarte bei BahnCard 50 (1st). Welche logische Begründung?

Meine Frau wollte heute eine BahnCard 25 (1st) als Partnerkarte; ich besitze eine BahnCard 50 (1st). Der Antrag meiner Frau wurde seitens der DB abgelehnt. Wenn ich eine BahnCard 25 (1st) hätte, wäre dies problemlos möglich. Leider kann ich hier keine Logik erkennen. Ich fühle mich als durchaus treuer Kunde absolut verschaukelt. Kundenorientierung erkenne ich hier nicht. Welche Begründung sieht die Bahn bei dieser Vorgehensweise? Über eine logische und nachvollziebare Antwort würde ich mich freuen!

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo MK63,

die Partnerkarte ist immer an die Hauptkarte gebunden und hat somit die gleiche Laufzeit und die gleiche Rabattstufe. Eine Kombination verschiedener BahnCards ist nicht vorgesehen. /ti