Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ein Ticket mit falschem Datum gekauft, sofort storniert und 19€ Stornogebühren gezahlt: Kann ich auf Kulanz hoffen?

Guten Abend liebe DB-Mitarbeiter: Ich habe (wie viele andere Pechvögel vor mir auch schon) durch den DB Navigator ein Ticket mit falschem Datum gekauft, dies erst durch das Interface der App nach dem Kaufabschluss feststellen können und dann sofort storniert. Mir wurden 19€ Stornogebühren abgebucht dafür.

Auftragsnummer: xxxxxxx
Kundennummer: xxxxxxx
Stornodatum: 18.05.2018 Uhrzeit: 10:15
Wert der stornierten Leistungen: 26,90 EUR
Erstattungsentgelt: 19,00 EUR

Darf ich auf Empathie bei der Deutschen Bahn hoffen und damit auch auf ein wenig Kulanz?

Ich freue mich über eine liebe Antwort.

Schöne Grüße ins Büro,

Daniel Giese.

[Editiert durch Redaktion, 19. Monat 2018, 11.50 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

DanielGiese
DanielGiese

DanielGiese

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

franke22
franke22

franke22

Ebene
3
2525 / 5000
Punkte

Da Sie es selbst storniert haben, kann leider nicht mehr mit Kulanz gerechnet werden.
In solch einem Fall hätten Sie sofort den Online-Service anrufen müssen, dieser kann das Ticket auf Kulanz gratis stornieren und macht dies in der Regel auch, wenn man sich zeitig meldet.

Wenn man schon selbst storniert hat, sind die 19 Euro weg.

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Schreiben Sie an kundendialog@bahn.de, hier kann Ihnen keiner helfen, da hier Kunden anderen Kunden helfen

Kostenlose Stornos bei Sparpreisen bitte immer nur direkt nach Buchung telefonisch bem Online Servive 01806 101111 vornehmen oder im Falle von Kulanzanträgen beim Kundendialog.

Bitte stellen Sie sich auf eine längere Wartezeit ein und auf eine Erstattung per Gutschein, wenn überhaupt.