Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Verspätungsalarm Zug verpasst?

Hallo, ich habe mein auf den Verspätungsalarm der Bahn verlassen und bin später zum Bahnhof gekommen. Der Zug fuhr doch pünktlich los, jedoch gab es keine Aktualisierung durch die DB.
Wird das Ticket durch die Bahn erstattet?

Viele Grüße
Nora

Nora4
Nora4

Nora4

Ebene
0
36 / 100
Punkte

Antworten

Hallo Nora4,
das Ticket wird nicht erstattet. Ein Zug kann häufig noch ein paar Minuten Verspätung aufholen, da der Fahrplan oftmals relativ "großzügig" geplant ist. Es empfiehlt sich deshalb auch bei einer angekündigten Verspätung rechtzeitig am Bahnhof zu sein.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

So ganz pauschal kann man das nicht sagen.
Wenn elektronische Auskunftsmedien der DB eine Verspätung ankündigen, die gesetzliche Fahrgastrechte auslösen, dann verfallen diese Rechte nicht, wenn die Verspätung wieder aufgeholt wird.

@Nora4
-- Sind Sie dann überhaupt nicht gefahren? Oder sind Sie dann mit dem nächsten Zug gefahren?
-- Wie hoch war die angekündigte Verspätung? Wie viel später wären Sie am Zielort angekommen, wenn Sie den verspäteten Zug genommen hätten?
-- Wenn Sie mit dem nächsten Zug gefahren sind: Wie viel später waren Sie dann am Zielort?
-- Haben Sie das Ticket noch? Ist es unbenutzt?

Aber am Rande: Der Verspätungsalarm aktualisiert sich nicht automatisch - zumindest auf meinem Handy. Da muss man immer manuell auf "aktualisieren" drücken.

Nora4
Nora4

Nora4

Ebene
0
36 / 100
Punkte

Hallo, es war eine Verspätung von 15min angekündigt. Am Bahnhof war ich 5min später als der ursprüngliche Zug fahren sollte, habe ihn noch von hinten gesehen.
Ich musste auf den Bus umsteigen, da der nächste Zug erst 2h später fährt.
Das Ticket ist noch unbenutzt.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Nora4, bei den Verspätungsangaben handelt es sich um Prognosen. Und wie es auch schon gesagt wurde, können Verspätungen auch aufgeholt werden. Da kann es dann leider passieren, dass der Zug früher fährt, als ursprünglich angegeben. Das Ticket wird in dem Fall nicht erstattet. /no

Nora4
Nora4

Nora4

Ebene
0
36 / 100
Punkte

Hallo, dann kann man sich den Verspätungsalarm auch sparen,da dieser keinen Mehrwert aufweist!
Der Alarm früh max. zu Verwirrung und im schlimmsten Fall verpasst man den Zug! Da kann ich auch auf Flixbus umsteigen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB
Wenn eine Verspätung angekündigt ist, die zum Rücktritt berechtigen würde (60 min am Zielort der Fahrkarte), dann kann man sich das unbenutzte Ticket erstatten lassen ("ich habe die Reise wegen der Verspätung nicht angetreten" auf dem Fahrgastrechteformular).
Das gilt auch dann, wenn die Verspätung zwischenzeitlich aufgeholt wird und tatsächlich nicht eintritt. Die bloße Ankündigung der Verspätung berechtigt bereits zum Rücktritt (Nr. 9.1.4 der BB PV).

Hier scheitert die Erstattung nur daran, dass die angekündigte Verspätung nicht groß genug war, um zum Rücktritt zu berechtigen.

@Nora4
Der Verspätungsalarm beim Flixbus ist auch nicht besser.

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Frage von Nora4 ist aber doch durchaus berechtigt. Was bringt mir denn der Verpätungsalarm effektiv?

Bei einer angekündigten Verspätung von über 20min wird zb die Zugbindung aufgehoben, da ist es dann auch unerheblich ob die tatsächliche Verspätung geringer ausfällt.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo kabo,

das ist korrekt. Da die Verspätung am Zielort aber maßgeblich ist, kann auch die angegebene Zeit von 15 Minuten korrekt sein.

@Sparflieger
Effektiv kann man sich nach Alternativen umschauen, wenn durch die Verspätung ein Anschluss verpasst wird. /ti

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Was bringt mir denn der Verpätungsalarm effektiv?"

Nix. Finde den auch eher verwirrend und wenig hilfreich.