Diese Frage wartet auf Beantwortung

Anschlusszug verpasst, nicht mehr ans eigentliche Ziel gekommen

Wir wollten am Sonntag, 29.4.18 von Dresden nach Thun (CH) reisen und hatten ein entsprechedes Ticket bei der DB gebucht. Der ICE 1559 erhielt unterwegs eine Verspätung von über 40 Minuten, so dass wir in Frankfurt/Main unsere letztmögliche Anschlussverbindung nach Basel SBB verpassten. Wir nahmen daraufhin auf Anraten des Personals in Frankfurt Flughafen den ICE 203 bis Basel. Allerdings wären wir nicht mehr bis Thun gekommen, nur noch bis Bern. Wir fuhren daraufhin nach Aarau, um dort privat unterzukommen. Wir hätten um 23.30 in Thun sein sollen, waren tatsächlich erst um 0.45 in Aarau - also viel später als gedacht und am falschen Ort. Erhalten wir den Fahrpreis (teilweise) rückerstattet? Wie kommen wir zu unserem Recht. Das Zugpersonal war leider in Frankfurt sehr unkooperativ und bestätigte uns nichtmal die Verspätung des vorhergehenden Zugs. Besten Dank für Ihre Antwort.

Lindy
Lindy

Lindy

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Fahrgastrechte-Formular ausfüllen. Hilfe und Tipps stehen in dem Link. Einfach mal in Ruhe durchlesen. :) https://www.fahrgastrechte.info/Fahrgastrechte-Formular.1...

Sie müssten 50% des Ticketpreises erstattet bekommen. Sie hätten aber auch in Bern das Recht gehabt sich ein Hotel zu suchen und es zur Erstattung einreichen können. Wenn sie privat weiterreisen bzw. unterkommen gibt es leider nix zurück.

Lindy
Lindy

Lindy

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Das Formular ist zu standardisiert, ich kann da mein Problem nicht erkäutern

Schreiben sie einen formlosen Text auf einen extra Zettel dazu. Das ist kein Problem. Das Formular muss nicht unbedingt ausgefüllt werden, macht aber vieles einfacher (wie Bankdaten etc).
Anders als über das Servicecenter Fahrgastrechte bekommen sie leider nichts zurück. Es gibt nur diesen Weg der Erstattung.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Lindy,

mehr als die abgefragten Punkte im Formular werden zur Prüfung Ihrer Ansprüche grundsätzlich nicht benötigt. Wichtig ist, dass Sie Ihre geplante Zugverbindung eintragen, den Bahnhof, wo der letzte Umstieg erfolgte bzw. die Fahrt abgebrochen wurde und wann Sie tatsächlich mit welchem Zug/Verkehrsmittel am Ziel angekommen sind.

Neben dem Formular können Sie ein Schreiben mit Infos, wie beispielsweise zu etwaigen Mehrkosten, beilegen. /di

franke22
franke22

franke22

Ebene
3
2561 / 5000
Punkte

Wenn Sie privat ans Ziel gefahren sind bzw. sich abholen haben lassen, können Sie zudem die privat gefahrenen km mit einer Kilometerpauschale als alternatives Verkehrsmittel ansetzen. Mir hat man auf diese Art schon zwei mal 0,30 EUR pro km erstattet, da dies günstiger gewesen wäre als ein von der Bahn gestelltes Hotel.