Frage beantwortet

Taxi wenn der 1. Regionalzug des Tages zu spät am Verbindungsbahnhof ankommt?

Eine gebuchte Zugverbindung wurde durch die DB um 20 Minuten vorverlegt. Nun kann dieser Folgezug durch den Regionalverkehrszug nicht mehr erreicht werden. Der erste Regionalzug des Tages käme 10 Minuten zu spät am Verbindungsbahnhof an. Die gewählte Verbindung muss aber zwingend erreicht werden. Ich habe dazu folgendes bei den Fahrgastrechten gefunden:
Ein Taxi kann genommen werden wenn:
https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...
Bei einer planmäßigen Ankunftszeit zwischen 0 und 5 Uhr und
einer zu erwartenden Verspätung von mind. 60 Min. am Zielbahnhof
oder
bei Ausfall eines Zuges, wenn es sich dabei um die letzte fahrplanmäßige Verbindung des Tages handelt und der Zielbahnhof ohne Nutzung eines anderen Verkehrsmittels nicht mehr bis um 24 Uhr erreicht werden kann
werden dem Kunden die Kosten für ein anderes Verkehrsmittel bis max. 80 Euro *) **) ersetzt, wenn das Eisenbahnunternehmen kein anderes Verkehrsmittel zur Verfügung stellt und der Kunde mit dem Eisenbahnunternehmen - aus von diesem zu vertretenden Gründen - nicht in Kontakt treten kann (Kontaktaufnahme vor Ort mit der Fahrkartenverkaufs- oder Informationsstelle des Eisenbahnunternehmens oder Personal des genutzten Zuges).
Frage: Kann ich auch ein Taxi zum Verbindungsbahnhof nehmen, wenn der erste mögliche Regionalzug mich nicht zeitig zum Verbindungsbahnhof bringen kann?
Ist die genannte o. g. Regelung der DB auch Revers anwendbar?

Fuzzi
Fuzzi

Fuzzi

Ebene
0
25 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, revers anwendbar ist es nicht. Sonst wäre es entsprechend auch vermerkt worden.

P.S. Es ist keine Regelung See DB, es sind europäische Fahrgastrechte

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, revers anwendbar ist es nicht. Sonst wäre es entsprechend auch vermerkt worden.

P.S. Es ist keine Regelung See DB, es sind europäische Fahrgastrechte

Fuzzi
Fuzzi

Fuzzi

Ebene
0
25 / 100
Punkte

Vielen Dank Bertosch für die Antwort. Können Sie mir auchmeine 2. Frage s.o. - die für mich wichtigere - beantworten? Kann ich ein Taxi nehmen und die Kosten bei der DB geltend machen?

Hallo Fuzzi,

nein, die Kosten für ein alternatives Verkehrsmittel werden nur bei Ankunftsverspätung von 60 Minuten und einer planmäßigen Ankunftszeit am Zielbahnhof zwischen 0 und 5 Uhr erstattet. /ka