Frage beantwortet

Fahrgastrechte wenn Buchung per Navigator aufgrund fehlender Drittanbieterdaten nicht möglich ist.

Ich wollte gerade per Regionalexpress von Neustadt Weinstraße nach Homburg(Saar) fahren. Mein Semesterticket gilt bis einschließlich Kaiserslautern. Im Zug wollte ich per DB Navigator das Anschlussticket von Kaiserslautern nach Homburg kaufen. Jedoch war eine Preisauskunft angeblich wegen fehlender Drittanbieterdaten nicht möglich. Sowohl für Produkte vom VRN als auch DB Regio.
In Kaiserslautern bin ich ausgestiegen und habe die Kontrolleurin um Rat gebeten. Diese war sehr erzürnt, konnte (oder wollte) weder die technischen Probleme, die den Kauf eines Tickets verhinderten anerkennen noch mir ein Ticket verkaufen, sodass ich im Bahnhof ein analoges Ticket kaufen und einen späteren Zug nehmen musste.
War dieses Verhalten angemessen? Ist das Nichtfunktionieren der Ticketbuchung nicht gleichzusetzen mit einem defekten Fahrkartenautomaten?

NavigatorNutzer
NavigatorNutzer

NavigatorNutzer

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, das ist was anderes als ein defekter Fahrkartenautomat. Sie sind verpflichtet, sich VOR der Fahrt ein gültiges Ticket zu besorgen. Wenn Sie erst während der Fahrt bemerken, dass der Ticketkauf auf dem von Ihnen präferierten Weg nicht möglich ist, ist das Ihr Fehler.
(Davon mal abgesehen finde ich diese ganzen Verkehrsverbund-Einschränkungen beim Ticketkauf aber auch die Pest.)

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, das ist was anderes als ein defekter Fahrkartenautomat. Sie sind verpflichtet, sich VOR der Fahrt ein gültiges Ticket zu besorgen. Wenn Sie erst während der Fahrt bemerken, dass der Ticketkauf auf dem von Ihnen präferierten Weg nicht möglich ist, ist das Ihr Fehler.
(Davon mal abgesehen finde ich diese ganzen Verkehrsverbund-Einschränkungen beim Ticketkauf aber auch die Pest.)

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Leider hat Benutzerin recht. Man muss vor der Fahrt einen Fahrschein erwerben.

Leider ist das bei Anschlusstickets regelmäßig NICHT möglich ist, weil diese vor der Fahrt gar nicht angeboten werden. Viele Verkehrsverbünde bieten nur Tickets zum sofortigen Fahrantritt, und nicht ab dem Bahnhof, ab dem man das Ticket benötigt.

Das Online-Ticket könnte hier helfen, da man kurz vor Ende der Gültigkeit des vorhandenen Tickets im Zug das passende Anschlussticket zur sofortigen Weiterfahrt kaufen kann. Es muss nur funktionieren...

Hier kann ich nur raten, nicht nur die DB-App zu installieren, sondern auch die App des jeweiligen Verkehrsverbunds. Falls es in der DB-App nicht klappt, sollte es hoffentlich in der App des zuständigen Verkehrsverbunds klappen (auch wenn die Apps der Verkehrsverbünde regelmäßig eine absolute Katastrophe sind).

Generell sollte sich aber jeder beim jeweiligen Verkehrsverbund beschweren, und die absolut kundenunfreundliche Situation erläutern. Nur wenn das genug Leute machen, besteht eine Chance, dass sich etwas ändert.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Mich hat die Unmöglichkeit, bei Sparpreisen, die nur für Fernverkehrsverbindungen angeboten werden, vorab auch ein Verkehrsverbundticket für die Weiterfahrt zum Zielort zu kaufen, dann tatsächlich auf (legale) kostengünstigere Ticket-Alternativen gebracht.

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Benutzerin
Was wären denn die Alternativen?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In diesem Fall scheint mir das Problem zu sein, dass von Kaiserslautern nach Homburg (Saar) nicht der VRN-Tarif gilt sondern der Übergangstarif Westpfalz/östliches Saarland, und der ist anscheinend nicht online oder per App buchbar.

Um einen Fahrschein zum DB-Tarif zu bekommen, müsste man ab Weidenthal buchen.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es handelt sich um einen anderen Verkehrsverbund, insofern ist das nicht übertragbar.
Aber für meine Anschluss-Strecke ist es möglich, durch Berücksichtigung von sehr kurzen IC-Strecken Flextickets mit BC-Rabatt zu buchen, die günstiger sind als der Verkehrsverbunds-Tarif - und halt auch im Voraus buchbar.
Ansonsten hätte ich auch nur die Möglichkeit gehabt, nach Ankunft ein Ticket aus dem Automaten zu ziehen - und deshalb ggf. auch mal den nächsten Anschlusszug zu verpassen.