Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wieso gibt es seit dieser Fahrplanperiode keine spätereVerbindung von Leipzig nach Dresden nach 23:00?

Bis 24 Uhr, bzw kurz danach dollte es am Wochenende für die Wochenendpendler noch eine Fahrtmöglichkeit geben.

whitysebastian
whitysebastian

whitysebastian

Ebene
1
142 / 750
Punkte

Antworten

Weil Dresden langsam abgeschnitten werden soll. Was bei Chemnitz schon seit vielen Jahren erfolgreich klappt. ;)
Gerade für Studenten war der Anschluß ca. 0.30 Uhr Sonntags nacht ideal. Angeblich wäre keine Nachfrage da. Wenn ich aber sehe, wie voll der letzte RE 23 Uhr am Wochenende immer ist, kann ich das nicht glauben.
Genauso ein Unding, dass der letzte Zug von Berlin nach Dresdrn schon um 21.14 Uhr fährt (außer samstags wo gar nix mehr direkt fährt, da muss man über Leipzig gurken, um in den übervollen RE von oben noch mitzukommen).

Hallo whitysebastian,

reden Sie hier vom Nah- oder vom Fernverkehr?
Der Nahverkehr wird vom Land bestellt. Das Eisenbahnunternehmen, welches die Ausschreibung gewonnen hat, fährt hier so wie es im Vertrag steht. /ma

@DB Sonntags gab es bis zum Fahrplanwechsel immer noch einen ICE Frankfurt-Leipzig-Dresden (ab Frankfurt ca. 21.19 Uhr Ankunft gegen 1.30 Uhr in Dresden) jetzt fährt der letzte schon 2 Stunden früher, genauso gab es Samstags den regulären Frankfurter ICE nach Dresden um 19.19 Uhr, welcher nun auch ganz gestrichen wurde.
20.14 Uhr könnte man noch bis Leipzig fahren, aber dort ist wie gesagt nach 23 Uhr Schluss. Weder im NV noch im FV gibt es noch was Fahrbares nach Dresden.

whitysebastian
whitysebastian

whitysebastian

Ebene
1
142 / 750
Punkte

Liebe DB, mir ist bekannt, dass die Leistungen des Nahverkehrs mit wenigen Ausnahmen von den Ländern bestellt werden. Als Kunde ist mir grundsätzlich egal, welche Gattung der letzte Zug hat. Aber bislang wurde auch eine Fernverkehrsverbindung nach 24 Uhr (wie von Bahnfrisch angemerkt) angeboten. Wieso gibt es trotz besserer Reisezeiten aufgrund der Schnellfahrstrecke Bamberg-Erfurt-Leipzig dennoch eine Verschlechterung des Angebots?

Hallo whitysebastian,

ich habe eine Rückmeldung erhalten.
Die Nachfrage nach Fernverkehrsreisen sinkt bereits nach 20 Uhr überproportional. Bereits die letzte Fernverkehrsverbindung von Leipzig um 22:31 Uhr Richtung Dresden fährt mit einer Auslastung, in der Regel unter 40 %, sodass das Fahrplanangebot dieser Entwicklung angepasst wurde. Dies gilt im bundesweiten Fernverkehr generell, nicht nur zwischen Dresden und Leipzig. /ka

whitysebastian
whitysebastian

whitysebastian

Ebene
1
142 / 750
Punkte

Vielen Dank für die fundierte und begründete Antwort.
Ich hoffe dennoch für den neuen Fahrplan auf ein späteres Angebot, ggf. auch in Zusammenarbeit mit dem Land Sachsen als Leistung des Nahverkehrs. Und ich hoffe, dass die DB in Zukunft die "Tagesrandlage" vor allem hinsichtlich der zahlreichen Wochenendpendler nicht vergisst....