Frage beantwortet

Warum wurde die Kostenerstattung abgelehnt? Vorgangsnummer xxxxxxxxx

Ich habe alle nötigen Unterlagen eingereicht und es kam nur ein Brief in dem stand, das ich eine ungültige Fahrkarte gehabt haben soll. Das stimmt aber nicht. Sie war gültig. Muss ich jetzt gerichtlich das Geld einklagen oder gibt es noch andere Möglichkeiten mein Geld zurückzufordern? Es gab leider keine Begründung dazu warum diese ungültig gewesen sein soll. Das nerft echt. Abgesehen von dem Antrag auf Erstattung musste ich noch 2 mal in Schriftform Informationen nachliefern. Sehr unprofessionell

[Editiert durch Redaktion, 14.04.2018, 10.12 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

mahdel
mahdel

mahdel

Ebene
0
72 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Okay, dann wären Sie auch bei einem Einstieg in Thyrow betroffen gewesen. Ich kann mich hier nur Wiederholen und Ihnen es noch einmal ans Herz legen, umgehend einen Widerspruch einzureichen. /ma

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Guten morgen mahdel,

niemand von uns hat Einsicht in die entsprechenden Unterlagen. Wenden Sie sich daher mit der Anfrage bitte direkt an das Servicecenter Fahrgastrechte.

Gruß, Tino!

mahdel
mahdel

mahdel

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Ich würde ja ein Bild des Bescheides hochladen aber das geht hier ja glaube nicht. Es war Servicecenter Frankfurt/Main. Es wurde gesagt das ich keine gültige Fahrjarte hätte. Schon komisch das die Zugbegleiterin mich kontrollierte und alles in ordnung fand.

mahdel
mahdel

mahdel

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Ich habe mal einen link zu dem Dokument erstellt
XXXX

[Editiert durch Redaktion, 14.04.2018, 19.40 Uhr: Dokumentenlink entfernt, da personenbezogene Daten einsehbar.]

mahdel
mahdel

mahdel

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Hier der Kaufbeleg der Fahrkarte mit Handy Ticket
XXXX

[Editiert durch Redaktion, 14.04.2018, 19.49 Uhr: Dokumentenlink entfernt, da personenbezogene Daten einsehbar.]

mahdel
mahdel

mahdel

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Ich glaube das bringt nichts mit dem Widerspruch. Der Bearbeiter wird wohl nur sagen das die Entscheidung geprüft wurde und man da nichts machen kann. Ich werde mich besser mal gleich an die Schlichtungsstelle Nahverkehr wenden. Zumindest hört sich die Beschreibung ganz gut an:
"Die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr e.V. ist eine unabhängige Einrichtung. Ihre Kernaufgabe ist die außergerichtliche und einvernehmliche Klärung in individuellen Streitfällen zwischen Reisenden und Verkehrsunternehmen."

Ich kann leider nicht auf die Daten des Servicecenter Fahrgastrechte zugreifen. Ich habe aber einmal meine Kollegen des Online-Service zu dem Ticket befragt. Dieses war nicht ab Berlin Hbf gültig. /ma

mahdel
mahdel

mahdel

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Nein da ich eine Jahreskarte BVG für Zone AB habe kaufe ich die Fahrkahrte nicht ab Berlin HBF. Sonst würde ich ja AB doppelt bezahlen. Ich habe also AB und kaufe dazu das Anschlussticket Zone C und den Fahrschein dann von Thyrow nach Herzberg. Anschlussticket hatte ich ja eingereicht. Im antragsformular wollten sie aber wissen wo ich in den Zug eingestiegen bin. Da habe ich wahrheitsgemäss Berlin Hauptbahnhof eingetragen

mahdel
mahdel

mahdel

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Die Sache ist einfach die, das uns erst im Zug mitgeteilt wurde das der Zug nicht bis Herzberg (Elster) fährt sondern durch die Sturmschäden nur bis Jüterbog. In Berlin Hauptbahnhof hiess es noch es gibt einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ab Jüterbog. Im Zug dann die Aussage das der Schienenersatzverkehr eingestellt wurde da die Lenkzeiten der Busfahrer überschritten sind und ich in Jüterbog gestrandet wäre. Da fuhr definitiv nix mehr nach Herzberg ausser Taxis.

Okay, dann wären Sie auch bei einem Einstieg in Thyrow betroffen gewesen. Ich kann mich hier nur Wiederholen und Ihnen es noch einmal ans Herz legen, umgehend einen Widerspruch einzureichen. /ma

mahdel
mahdel

mahdel

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Ok dann versuche ich das mal