Frage beantwortet

Ist die Zugbindung aufgehoben, wenn die mit City-Ticket genutzte U-Bahn Verspätung hat und Anschluss verpasst wird?

Ist die Zugbindung aufgehoben, wenn die mit City-Ticket genutzte U-Bahn Verspätung hat und Anschluss verpasst wird?
Ich hatte diesen Fall in München, als die im DB-Navigator vorgeschlagene U-Bahn 18 Minuten Verspätung hatte und ich deshalb den ICE nach Berlin verpasste.
Am Bahnhof habe ich dann drei verschiedene Informationen erhalten. An der DB Information meinte man, die Zugbindung wäre nicht aufgehoben, da es sich bei der U-Bahn um einer Verkehrsmittel der MVG, nicht der DB handelt (abei der S-Bahn wäre sie aufgehoben), der Schaffner eines Zuges, in den ich einsteigen wollte, wies mich ebenfalls ab, da es angeblich mein Verschulden wäre, zu spät am Hbf anzukommen. Im Reisezentrum nachgefragt erhielt ich dann die Information, dass die Zugbindung aufgehoben ist, da über das City-Ticket auch die U-Bahnfahrt abgedeckt ist.

Unter welchen Bedingungen wird nun die Zugbindung bei City-Ticket Nutzung aufgehoben?
Muss man die Verbindung nehmen, die in der Reiseauskunft vorgeschlagen wurde bzw. wie viel Umsteigezeit muss man einplanen?
Muss man nachweisen, dass die U-Bahn etc. verspätet war und muss man einen Stempel vom Reisezentrum besorgen (was bei Handytickets durch Ausdruck der Online-Tickets of solange dauert, dass der nächste Zug auch noch weg ist)?

mkvs
mkvs

mkvs

Ebene
0
76 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Fahrgastrechte gelten ausschließlich bei Störungen im Eisenbahnverkehr. Der Eisenbahnverkehr umfasst alle Züge von der S-Bahn über den Regionalverkehr bis zum ICE zu verstehen, unabhängig davon, von welchem Eisenbahnunternehmen sie betrieben werden. U-Bahnen, Straßenbahnen, Busse oder Oberleitungsbusse fallen nicht hierunter.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (3)

60%

60% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Fahrgastrechte gelten ausschließlich bei Störungen im Eisenbahnverkehr. Der Eisenbahnverkehr umfasst alle Züge von der S-Bahn über den Regionalverkehr bis zum ICE zu verstehen, unabhängig davon, von welchem Eisenbahnunternehmen sie betrieben werden. U-Bahnen, Straßenbahnen, Busse oder Oberleitungsbusse fallen nicht hierunter.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ergo: Im Ergebnis hatte die DB Information recht.