Frage beantwortet

Wird der IC2023 ab Juni 2018 zum ICE?

Hallo,

ich bin Pendler und habe mit Entsetzen habe ich soeben festgestellt, dass der täglich verkehrende und von mir seit fast 10 Jahren genutzte IC2023 (Hamburg Hbf ab 07:46 Uhr) ab 11.06. offensichtlich durch eine ICE-Verbindung ersetzt wird. Ist dies wirklich der Fall?

Vor mehreren Jahren hatte die DB bereits einmal die Idee, diese IC-Verbindung durch einen ICE zu ersetzen. Damals führte dies zu einem wochenlangen völligen Chaos (massive Verspätungen bei der Bereitstellung, täglich fehlende Wagen, etc.) und schlussendlich wurde die Idee wieder verworfen, so dass wieder ein IC eingesetzt wurde.

Wenn die DB nun allen Ernstes wieder einen ICE statt des IC2023 ab Hamburg einsetzen wird, hoffe ich, dass diese Verbindung für Inhaber einer bereits vorhandenen AboCard für Regional- und IC-Verbindungen freigegeben wird.

Ich wende mich mit dieser Frage an die Community, weil ich auf Anfragen via E-Mail an die DB keine Antwort bekomme.

Kippenklinge
Kippenklinge

Kippenklinge

Ebene
0
76 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Ja, der ICE 1023 verkehrt ab dem 10. Juni 2018 in der gleichen Fahrplanlage wie der IC 2023 bis zum 9. Juni. Demnach erfolgt ein Wechsel von Intercity auf ICE. /ch

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (11)

Ja (8)

42%

42% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Anbei mal eine Übersicht aller IC-Direktverbindungen ab Juni 2018. Demnach fährt dann noch der IC 2279 (später los und kommt eher an). Lediglich vom 23.06. - 12.08. fährt auch dieser nicht.

http://persoenlicherfahrplan.bahn.de/bin/pf/query-p2w.exe...

Man kann aber nicht davon sprechen, dass der IC 2023 durch einen ICE ersetzt wird (Übersicht ICE-Verbindungen: http://persoenlicherfahrplan.bahn.de/bin/pf/query-p2w.exe...)

Kippenklinge
Kippenklinge

Kippenklinge

Ebene
0
76 / 100
Punkte

Danke! Wenn ich allerdings die Fahrplanauskunft auf bahn.de verwende, wird mir hier ab 11.06. angezeigt, dass kein IC ab 7:46 Uhr ab Hamburg, sondern eben ein ICE verkehrt. Diese Info taucht nun in den von Ihnen genannten Links nicht auf.

Der ICE fährt allerdings schon 07:23 und hält nur in Frankfurt West!

Der IC2279 fährt 08:28 und hält am HBF. Dieser IC fährt übrigens auch schon in April und Mai, vielleicht wäre das ja schon jetzt eine alternative zum wesentlich langsameren IC2023.

Hallo Kippenklinge, speeder hat die richtigen Links für mögliche Alternativen schon gegeben. Der IC 2023 ist im ersten Halbjahr des aktuellen Fahrplanjahres nur bis einschließlich 9. Juni 2018 vorgesehen. Am 10. Juni erfolgt ein kleiner Fahrplanwechsel, wodurch weitere Anpassungen mit Berücksichtigung zukünftiger Baumaßnahmen möglich sind. /ch

Kippenklinge
Kippenklinge

Kippenklinge

Ebene
0
76 / 100
Punkte

Ich hatte erwähnen sollen, dass ich täglich zwischen Hamburg und Bremen pendle und seit fast 10 Jahren den IC2023 für diese Strecke nutze. Dieser Zug wird von den meisten Pendlern auf dieser Strecke genutzt. Alternative Verbindungen gibt es um diese Uhrzeit nicht. Ich möchte eigentlich nur wissen, ob dieser IC ab Juni als ICE eingesetzt wird, so wie es laut Fahrplanauskunft der Fall ist.

Ja, der ICE 1023 verkehrt ab dem 10. Juni 2018 in der gleichen Fahrplanlage wie der IC 2023 bis zum 9. Juni. Demnach erfolgt ein Wechsel von Intercity auf ICE. /ch

Kippenklinge
Kippenklinge

Kippenklinge

Ebene
0
76 / 100
Punkte

Danke! Das ist eine Hiobsbotschaft für alle Pendler auf der Strecke Hamburg-Bremen mit bestehender Monatskarte für IC-Verbindungen im Abo.

Neben den schon überdurchschnittlichen jährlichen Preiserhöhungen für Pendler ist dies ein weiterer Schritt, der nicht im Sinne der treuesten Kunden, den Pendlern, ist.

Ich bin schockiert, weil mir die DB nun nach 10 Jahren die Möglichkeit nimmt, mit dem Zug zur Arbeit in Bremen zu fahren.

Auf der Strecke Hamburg-Bremen gibt es derzeit so gut wie keine ICE-Verbindungen, daher ist ein höherwertiges Ticket (Monatskarte im Abo inkl. ICE) völlig unwirtschaftlich. Der deutlich höhere Preis steht in keinem Verhältnis zum Mehrwert.

Zudem gibt es keinerlei zeitlichen Vorteil, weil ICEs auf der genannten Strecke keine einzige Minute schneller sind als die bestehenden IC-Verbindungen.

Was wird also passieren? Die betroffenen Pendler werden sicherlich nicht in Scharen auf teurere Tickets umsteigen, sondern zukünftig auf die Metronom-Verbindungen auf dieser Strecke umsteigen. Dass sich die DB dazu entscheidet, nun gerade die von Pendlern am meisten genutzte IC-Verbindung (IC2023) auf dieser Strecke durch einen ICE ersetzen, ist sicherlich kein Zufall.

Santi
Santi

Santi

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ok DB, Alles wunderschön, aber die wichtige Frage ist: Pendler vom IC 2023 mit Abo Karten RE/IC dürfen jetzt mit ICE 1023 fahren?

Ich bin selbst Pendler auf dieser IC Linie.

Die DB hat hier ja das Problem, dass die hier eingesetztem ICmod Wagen kurz vor dem " Auseinanderfallen" sind überspitzt ausgedrückt.

Momentan kann man diese alten Möhrchen aber eben nur mit ICE ersetzen, ab Planwechsel im Dezember werden noch weitere Züge hinzukommen.

Laut Präse DB Fernverkehr wird diese Strecke nach Auslieferung der ICE 4 komplett auf ICE umgestellt werden .

Was für den einen Nachteil ist - nicht schneller , im ICE 1 keine Fahrräder mehr- ist für ändere wieder von Vorteil z.B. dann WLAN an Bord.

Noch ein Nachtrag

Schreiben Sie an Ihr Abo Center.

Bei einer gleichartigen Umstellung vor ein paar Jahren, wurde mir erlaubt für 2 Monate zum IC Tarif zu fahren.

Hallo Santi,

der ICE 1023 ist im Zeitraum vom 10.06.2018 - 08.12.2018 auf dem Abschnitt Hamburg - Bremen für Streckenzeitkarten der Produktklasse IC/EC freigegeben. Darüber hinaus liegen hier keine Freigaben für den ICE vor. /tr

Kippenklinge
Kippenklinge

Kippenklinge

Ebene
0
76 / 100
Punkte

Der Zustand des derzeitigen IC2023 ist zumindest ein Witz. Defekte Systeme, fehlende Wagen, Ausfälle sind Standard. Ich als Pendler habe grundsätzlich auch nichts dagegen, dass diese IC-Verbindung durch einen ICE ersetzt wird. Wenn es nicht so offensichtlich wäre, dass diese Umstellung einzig und allein der Abzocke dient. Für die Fahrgäste gibt es durch diese Umstellung nicht eine einzige Minute Zeitersparnis. Die Verbindung ist genauso schnell wie die derzeitige IC-Verbindung. Dazu kommt die Erfahrung aus 2012. Schon damals hat die DB versucht, den IC 2023 durch einen ICE zu ersetzen. Dieser Versuch endete in einem völligen Desaster, der ICE verkehrte damals wochenlang mit nur zwei, drei Wagen und mit massiven Verspätungen, so dass sich die DB dann entschied, doch wieder auf einen IC zu setzen.

Dass die Umstellung von IC auf ICE auf dieser Strecke aufgrund des WLAN positiv sein soll, kann ich nicht teilen. WLAN im ICE ist aus meiner Sicht eine völlige Lachnummer. Da habe ich mit einem Telekom-Vertrag eine verlässlichere Versorgung mit Internet als mit dem ICE-WLAN. Jeder Regionalzug in den USA hat eine verlässlichere WLAN-Versorgung als die ICEs in Deutschland.

Schlussendlich bleibt der Eindruck: Preis-/Leistung und Realität/Wunschgedanke liegen soweit wie nur möglich auseinander. Schrott bleibt Schrott, wenn man nichts investiert und nur oberflächlich Wert auf Service und Dienstleistungsorientierung legt. Chapeau!